news | video | bilder | geschichte
 

 
    News -> Genua//Prozess
    Genua 2001: Urteil im Bolzaneto-Verfahren 2008-07-16 
 
    Richter bleibt weit unter den von der Staatsanwaltschaft geforderten 80 Jahren Haft. Der laufende Prozess setzt in Italien die Verjährungsfrist nicht aus, so dass alle Verurteilten straffrei bleiben werden.
   
    Niedrige Verurteilungen für Übergriffe bei G8-Gipfel 2001 2008-07-15 
 
    Ein Strafgericht in Genua verurteilte am 14. Juli 2008 PolizistInnen und GefängnisbeamtInnen.
   
    Genua: Anklage gegen Polizeichef 2008-04-01 
 
    Fast sieben Jahre nach dem G8-Gipfel hat die Staatsanwaltschaft von Genua die Eröffnung eines Prozesses gegen den ehemaligen italienischen Polizeichef Gianni De Gennaro beantragt.
   
    Urteil in Genua 14.12.2007: Keinerlei Reue, wie auch immer! 2007-12-16 
 
    Pressemitteilung des AktivistInnennetzwerks Supportolegale, das die Verfahren in Genua begleitet anlässlich des Urteils im Verfahren gegen 25 der Verwüstung und Plünderung angeklagten Personen, die 2001 in Genua an den Protesten gegen den damaligen G8-Gipfel Teil genommen hatten.
   
    Urteil in Genua: Für Gerechtigkeit wurde nicht gesorgt 2007-12-16 
 
    Erklärung der Redaktion von Liberitutti (Informationsprojekt von Radio Sherwood, ein freier Sender in Nordostitalien) zum Urteil in Genua gegen 24 G8-GegnerInnen, die im Juli 2001 ebendort an den Protesten Teil nahmen.
   
    Wir sind die Geschichte - Demonstration in Genua am 17.11.2007 2007-11-18 
 
    Sechs Jahre nach dem G8-Gipfel in Genua gibt es noch immer etliche Gerichtsverfahren gegen DemonstrantInnen und Angehörige der Polizeikräfte. Die Prozesse gegen Führungskräfte von Polizei und Carabinieri werden hinausgezögert, um von der kürzeren Verjährungsfrist zu profitieren. In den Verfahren gegen 25 AktivistInnen zeigen die StaatsanwältInnen Canepa und Canciani Härte.
   
    G8 Genua: Staatsanwaltschaft fordert 225 Jahre Haft 2007-11-03 
 
    Pressemitteilung der Gipfelsoli Infogruppe vom 29. Oktober 2007:
* G8 Genua: Staatsanwaltschaft fordert 225 Jahre Haft
* Beschuldigte sollen Schadensersatz für Imageverlust zahlen
* Solidaritäts-Demonstrationen in Genua und Rostock am 17.11.2007
   
    PolizistInnen bei G8-Gipfel in Genua abgehört 2007-07-09 
 
    Die italienische Polizei gerät wegen Gewaltanwendung beim G8-Gipfel in Genua 2001 erneut unter Druck. Einige Tageszeitungen veröffentlichten am Freitag, 06.07.2007, Auszüge in Genua abgehörter Telefongespräche zwischen PolizistInnen.
   
    Prozessberichte G8 Genua 2007-05-23 
 
    Zusammenfassung der letzten Diaz- und Bolzaneto-Prozesstage von gipfelsoli.org
   
    "Ich habe Carlo Giuliani nicht erschossen" 2006-12-03 
 
    Eine kleine kalabrische Zeitung hat am 29. November 2006 ein Interview mit Mario Placanica veröffentlicht, der im Juli 2001 in Genua Carlo Giuliani getötet haben soll. Das Gespräch sorgte im ganzen Land für Aufsehen. Carlos Mutter Haidi forderte daraufhin Personenschutz für den Ex-Carabiniere.
   
    Update zum Verfahren G8 2001 in Genua 2006-11-23 
 
    Auszug aus: "Processi G8", herausgegeben von der Segreteria Legale des Genoa Social Forum - Juli 2006
   
    Zum Strafverfahren gegen 25 AktivistInnen in Genua wegen G8 2001 2006-11-22 
 
    Der Text ist ein Auszug aus einer Broschüre der Segretaria Legale Genua von Juli 2006. Er spiegelt den neusten Stand des Verfahrens wider.
   
    G8-Gipfel vor Gericht - Genua-Prozesse kommen ins Rollen 2006-05-17 
 
    Juristisches Verwirrspiel um die Repression in Genua 2001
von Anneke Halbroth mit Supporto Legale Genua
   
    G8/Genua: Wichtiges Prozess-Update 2006-01-09 
 
    In einer überraschenden Wendung verabschiedeten die Christdemokraten im Dezember eine Änderung am "Save Previti"-Gesetz das alle Verfahren von dieser Verordnung befreit. "Save Previti" ist eine von Silvio Berlusconi eingebrachte Änderung im Strafrecht, welche die Zeitspanne für Strafverfahren nahezu halbiert und somit viele lang andauernde Gerichtsverfahren quasi zwangsbeendet ohne das es zu einem Richterspruch kommt.
   
    Eine Revolte ist eine Revolte ist eine Revolte 2005-09-11 
 
    Repression und Solidarität nach Genua 2001.
Informationen von Gipfelinfo - Meldungen über globalisierte Solidarität und die Proteste gegen unsolidarische Globalisierung
   
    G8 2001: Verfahrenlawine für Gipfelgegner? 2005-06-17 
 
    Wer 2001 in Genua verhaftet wurde, könnte demnächst Post von der Justiz bekommen. Neuesten Berichten zufolge wollen die Staatsanwälte Canepa und Canciani noch in diesen Wochen Nägel mit Köpfen machen.
   
    Dauernder Prozess 2005-06-16 
 
    Die Zeitung Il Manifesto zum Abschluss von Ermittlungen gegen DemonstrantInnen nach dem G8-Gipfel in Genua 2001
   
    Infos über die Prozesse rund um den G8-Gipfel 2001 2005-06-04 
 
    Aktualisierung April 2005
Die folgenden Infos sind der Webesite des supportolegale entnommen. Das Info gibt es als Printversion hier. Es ist auch in verschiedene Sprachen übersetzt.
   
    Genua Legal Support Soli 2005-04-17 
 
    Könnt ihr euch an Genua 2001 erinnern? Was ist wohl daraus geworden...
Solifest am 21. und 22. April 2005 für das Genoa Legal Team: Stadtwerkstatt, Kirchengasse 4, 4040 Linz/Urfahr
   
    G8 Prozesse Genua: Bolzaneto 2005-03-27 
 
    Gestützt auf einem 534 Seiten langem Dossier über die Greueltaten in Bolzaneto während des G8 in Genua (2001) verlangen die AnwältInnen während der Vorverhandlungen, dass die 47 Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden.
   
    Genua G8: Beschlagnahme und Strafen 2005-03-27 
 
    Am 16. März 2005 hat die Staatsanwaltschaft von Genua eine neue Taktik angewandt, die man als "Trickbeschlagnahme" bezeichnen kann.
   
    Interview zu den Prozessen in Genua 2005-02-22 
 
    "Genua 2001 in der Nachspielzeit oder der kollektive Gedächtnisschwund einer Bewegung"

Das folgende Interview wurde am Rande einer Informationsveranstaltung (im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum Tag des politischen Gefangenen 2005) am 8.01.2005 im Berliner Mehringhof von der Gruppe Göteburg/Genua Soli mit Laura Tartarini (Rechtsanwältin aus Genua)und Luka (einem Mitarbeiter vom "Rechtlichen Sekretariat", einer Gruppe aus Genua die die Prozessen beobachtet) geführt.
   
    Genua: 3 aus Identifiziertenkatalog angezeigt 2005-02-20 
 
    Zwischen 2001 und 2002 identifizierte die italienische Polizei bei der Auswertung von Bildmaterial zu den G8-Tagen in Genua 400 Personen. Gegen drei von ihnen erstattete die Polizeiabteilung Digos vor wenigen Tagen Anzeige, so ein Bericht des Journalisten Marco Preve in der Tageszeitung La Repubblica am 12. Februar
   
    Legal support vor dem Aus? 2005-01-31 
 
    Im Frühsommer 2001 wurde das Projekt vom Genoa Legal Forum, Indymedia Aktivisten und einige weitere Menschen initierte. Damit begann auch eine gigantische Arbeit zur Unterstützung der Anwälte – die zusammen mit dem gesamten Rechtsbeistand, der sich auch auf die verwandten Verfahren in Neapel und Cosenza erstreckt, nun Gefahr läuft, weit vor der Zeit zu einem Ende zu kommen, obwohl sich sowohl der Rechtsbeistand und das Unterstützungsprojekt bisher auf entscheidende Weise bewährt haben.
   
    Prozess gegen 28 PolizistInnen in Genua 2004-12-14 
 
    Staatsanwaltschaft in Genua beschließt Eröffnung eines Strafverfahrens gegen 28 PolizistInnen wegen Misshandlung von DemonstrantInnen
   
    Genua-Prozesse: Polizist verurteilt 2004-10-31 
 
    Am Freitag, 29.10.2004, wurde ein Polizist wegen eines Schlagstockeinsatzes gegen einen Demonstranten zu 20 Monaten Haft verurteilt. Der Leiter der Anti-Terror-Abteilung wurde freigesprochen.
   
    Genua 2001 Archiv wächst 2004-09-26 
 
    Italy Indymedia arbeitet gemeinsam mit anderen an der Aufbereitung der
Informationen von/zu Genova 2001. Diese werden im ((i)) "Dossier sul G8 di Genova" gesammelt, zu finden unter:
italy.indymedia.org (auf italienisch)
   
    Vorverhandlungen im Diaz-Prozess: Der Stand der Ermittlungen 2004-07-24 
 
    Die historische Wahrheit steht im wesentlichen schon geschrieben. Der Überfall auf die Diaz-Schule wurde am Abend des 21. Juli 2001 nach zwei Tagen der Auseinandersetzungen, bei denen es einen Toten, Hunderte Verletzte und wenige Verhaftungen gab, im Büro des Polizeipräsidenten Colucci bei einer Besprechung auf den höchsten Ebenen der beim G8 in Genua anwesenden Polizeispitzen beschlossen.
   
    Genua-Verfahren: Das GLF zieht in die Schlacht 2004-07-10 
 
    Ungefähr Tausend Tage dauerten die Ermittlungen, die jetzt zu den drei großen Prozessverfahren wegen dem G8 in Genua führen. Die Anwälte von den Geschädigten in den erst jetzt anlaufenden Verfahren Diaz und Bolzaneto und von den Protestteilnehmern, die wegen "Verwüstung und Plünderung" seit dem 2. März vor Gericht stehen jetzt vor einer extremen Herausforderung, weil der inhaltliche Umfang des Gerichtsstreits schier kolossal ist. Deswegen gibt es Neues vom Genoa Legal Forum und von Indymedia Italien.
   
    Genua - Die ersten 29 2004-07-10 
 
    Drei Jahre nach dem G 8-Gipfel in Genua erscheinen vor Gericht 29 leitende Polizisten, die am Überfall auf die Diaz-Schule beteiligt waren.
- von andrea perugini und steffen vogel (Artikel übernommen von Jungle World 29/2004)
   
    Die Wahre Geschichte des Diaz-Überfalls 2004-07-08 
 
    Im Januar 2003 schrieb der Journalist Alessandro Mantovani von der italienischen Tageszeitung "Il Manifesto" einen Artikel über die Hintergründe des Überfalls auf die Diaz-Schule während des G8 2001 in Genua. Anlässlich der Eröffnung des Vorverfahrens gegen 29 Polizeibeamte wegen den Vorfällen in den Schulen Diaz und Pascoli wurde dieser für die deutschsprachige Öffentlichkeit übersetzt.
   
    Genua 2004: Ein Bericht vom Prozess 2004-06-29 
 
    Ein Text von indymedia uk
Am 26. Juni fand die vorläufige Eröffnung des Diaz/Bolzaneto Prozesses vor dem Hauptgericht in Genua statt. Die Gruppe von 29 Polizisten die beim Diaz-Überfall beteiligt waren, werden als erste vor Gericht gestellt. Die 44 Polizisten und 3 ÄrztInnen von der Polizeikaserne Bolzaneto erhalten einen Prozess, wenn der Fall Diaz abgeschlossen ist.
   
    Ein Prozess gegen die Bewegung 2004-06-22 
 
    Genua 2001. Interview mit der Rechtsanwältin Laura Tartarini. Knapp drei Jahre nach dem Staatsterror von Genua sind 26 DemonstrantInnen von hohen Haftstrafen bedroht. Demnächst beginnt aber auch ein Prozess gegen Polizisten, die an dem Überfall auf die Diaz-Schule beteiligt waren. Über die politische Dimension und den Zusammenhang der Prozesse sprachen Mitglieder von genuagöteborgsoli mit der Rechtsanwältin Laura Tartarini aus Genua.
   
    Manifest der Betroffenen aus der Diaz-Schule 2004-06-20 
 
    Das letzte mal waren wir hier in der Nacht vom 21.auf den 22. Juli 2001. In dieser Nacht sind wir von der Polizei brutal verprügelt, zum Teil fast totgeschlagen worden. Sie kennen die Bilder von uns, wie wir (z.T. schwer) verletzt aus diesem Gebäude herausgetragen wurden. Sie wissen, dass wir anschließend in der Kaserne Bolzaneto weiter misshandelt, bedroht und erniedrigt wurden, dass wir nicht schlafen und nicht essen durften und nicht medizinisch versorgt wurden.
   
    Genua - Die Gegenuntersuchung 2004-06-10 
 
    Drei Jahre nach dem G8 2001 stehen Menschen, die an den Protesten in Genua Teil genommen hatten, immer noch und auf schwerwiegende Weise unter Beschuss. Indymedia Italy arbeitet an einem Archiv, das zur Verteidigung der Angeklagten beitragen soll.

Mehr auf:
italy.indymedia.org
   
    Aufruf des Kommitees Wahrheit und Gerechtigkeit für Genua 2004-05-31 
 
    Am 26. Juni entscheidet ein Richter für die Voruntersuchungen über die Zulassung der Klagen gegen 29 Beamte, die am Überfall in den Schulen Pascoli und Diaz beteiligt waren. Eine ähnliche Verhandlung wegen Bolzaneto steht noch aus, der Antrag auf Klagezulassung ist aber bereits gestellt.
   
    Infoveranstaltungen zu den Genuaprozessen - 5. und 6. Juni 2004 2004-05-28 
 
    WER HAT ANGST VOR WEM?
GENUA UND DIE FOLGEN


Seit März 2004 stehen die ersten AktivistInnen vor Gericht, die an den den Protesten gegen die G8 in Genua 2001 teilnahmen. Ihnen drohen wegen "Verwüstung und Plünderung" Strafen von 8 bis 15 Jahren. Dieser Strafbestand setzt ein systematisches Handeln voraus, das die Staatsanwaltschaft meint beweisen zu können.

Indyradio:
Audio-Mitschnitt der Veranstaltung mit Laura Tartarini

Keine Spaltung in gute und böse AktivistInnen!
Einstellung aller Verfahren gegen AktivistInnen!
Freiheit für politische Gefangene!
   
    Genua: weitere 50 Anklagen gegen AktivistInnen 2004-05-21 
 
    In den nächsten Tagen werden rund 50 Personen, die 2001 an den G8
Protesten Teil nahmen, Mitteilungen über den Abschluss der Ermittlungen
erhalten.
   
    Lasst uns mit Benita in Ruhe! 2004-04-20 
 
    ein Text von einigen noborders
Wir dokumentieren hier einen Text, der am 18. April 2004 auf at.indymedia.org veröffentlicht wurde und sich kritisch mit dem Themenkomplex VolxTheaterKarawane, Benita Ferrero-Waldner sowie der mangelnden öffentlichen Wahrnehmung der Prozesse, die derzeit gegen AktivistInnen in Genua stattfinden außeinander setzt.
   
    PA VolxTheaterKarawane: Verleumdungen der Präsidentin mit Herz 2004-03-25 
 
    Das VolxTheater weist hiermit die Aussagen der Außenministerin und Präsidentschaftskandidatin Benita Ferrero-Waldner im ORF, Kurier, Falter und anderen Medien aufs schärfste zurück, in denen sie wiederholt davon spricht, dass wir während unserer Inhaftierung in Genua einen Anwalt abgelehnt, und stattdessen einen anderen, der "nicht einmal Italienischkenntnisse besaß", genommen hätten. Das stimmt nicht, sie lügt, oder ist wieder schlecht informiert worden.
   
    Prozess in Genua - Dritter Verhandlungstag 2004-03-20 
 
    Die große Nachricht vom dritten Verhandlungstag am 16. März 2004 ist, dass u.a. der italienische Vizepremier Gianfranco Fini von der rechten Partei Alleanza Nazionale und der oberste Polizeichef De Gennaro als Zeugen zugelassen wurden.
   
    Prozess in Genua - Zweiter Verhandlungstag 2004-03-13 
 
    Am Dienstag (9. März 2004) wurde in Genua der zweite Verhandlungstag gegen die 26 derzeit wegen des g8 2001 in Genua der Verwüstung und Zerstörung angeklagten Protestteilnehmer durchgeführt. Wieder einmal war die Verhandlung überwiegend technischer Art.
   
    Prozess gegen 26 AktivistInnen in Genua 2004-03-11 
 
    Am Dienstag, den 2. März begann der Prozess gegen 26 AktivistInnen, die angeblich an den Verwüstungen und Plünderungen während des G8 im Juli 2001 in Genua, beteiligt gewesen sein sollen.
Dieser Prozess kann als Auftakt für eine Reihe von Sammelprozessen gegen ProtestteilnehmerInnen interpretiert werden, darunter möglicherweise die VolxTheaterKarawane und deutsche AktivistInnen.
   
    Offener Brief an den Bürgermeister von Genua 2004-02-13 
 
    Die Stadt Genua hat 31 Monate nach dem G8 und vor dem Prozess vom 2. März beschlossen, als Nebenkläger gegen die Black Block aufzutreten, der am 20. und 21. Juli 2001 die Stadt verwüstet habe.

[indymedia.de, von Haidi Giuliani / Übersetzung: Roter Faden - 13.02.2004 14:25]
   
    Appell an die 300.000 von Genua, an die Sprecher der Sozialen Foren, an alle demokratischen Menschen 2004-02-13 
 
    ...übernommen von gipfelinfo@nadir.org
Zwei Vereine (und eine freie Gruppe, die Dokumentation und Gegenermittlungen von unten anstellt), haben während der 31 Monate, die seit Genua 2001 vergangen sind, unablässig gekämpft, damit die Wahrheit über Genua ans Licht kommen kann.
   
    Die Gefangenen von Thessaloniki sind frei! 2003-11-26 
 
    Soeben kam die Nachricht aus Thessaloniki, dass die 7 Gefangenen die sich teilweise schon seit 2 Monaten im Hungerstreik befinden frei gelassen wurden! Allerdings ist die Freilassung der Aktivisten an Bedingungen geknüpft: Weder die drei Grichen, noch die vier nicht-Griechen dürfen Griechenland bis zur Gerichtsverhandlung verlassen...
   
    25. November 2003: Demonstration gegen staatliche Gewalt in Wien 2003-11-19 
 
    Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen
=> Treffpunkt 14:30 Schnellbahnstation Rennweg (Haltestellen der Linien O und 71)
=> zur italienischen Botschaft (Metternichgasse 13, 1030 Wien) - gegen die Kriminalisierung nach den Protesten gegen die G8 in Genua, Juli 2001
=> Abschlusskundgebung 16:00 bei der griechischen Botschaft (Argentinierstrasse 14, 1040 Wien) - gegen die Kriminalisierung nach den Protesten gegen die EU, Juni 2003
   
    Update Prozess in Genua//Thessaloniki: Fünf im Hungerstreik 2003-10-29 
 
    Genua: Der Prozess gegen Valérie ist zum fünften Mal vertagt worden. Zum anberaumten Termin hatten sich am 28. Oktober zunächst alle Beteiligten regulär eingestellt: zwei Carabinieri, die als Kläger Valérie Körperverletzung eines Staatsbeamten unterstellen und ihr Anwalt, Valérie selbst mit Anwalt und zwei Zeugen aus Frankreich und ein Dolmetscher, sowie etliche Journalisten der nationalen und lokalen Presse stellten erschienen pünktlich zum anberaumten Termin.

Thessaloniki: Die Situation, der sich im Hungerstreik befindlichen Gefangenen wird kritisch.
   
    Genua - Die ersten Prozesse beginnen 2003-10-28 
 
    Am 28. Oktober begann der erste von voraussichtlich mehreren Prozessen gegen Menschen, die 2001 nach Genua reisten, um mit der Forderung nach einer anderen, möglichen Welt gegen die Ungerechtigkeit und die G8 Staatshäupter Stellung zu beziehen. Valérie, 37, soll wegen Zerstörung öffentlicher Güter, Gewalt gegen einen Staatsbeamten und Widerstand gegen die Ordnungskräfte vor dem genuesischen Gericht erscheinen. Die Mutter von drei Kindern riskiert eine Strafe zwischen sechs Monaten und fünf Jahren. Derweil steht in Italien die ganze Bewegung unter massivem Druck.
   
    Zwei Jahre Genua - dort und anderswo 2003-07-20 
 
    Um die aktuelle Situation rund um die Ermittlungen sowie die Repression in und nach Genua zusammenzufassen, haben Indymedia-AktivistInnen ein Feature mit Berichten zu Aktionen anlässlich des zweiten Jahrestages der Ermordung Carlo Giulianis und der massiven Repression gegen AktivistInnen die 2001 gegen den G8-Gipfel demonstrierten ein außführliches Feature zusammengestellt...
   
    Appello per la memoria delluccisione di Carlo Giuliani e dei protesti contro il G8 a Genova nel luglio 2001 2003-07-16 
 
    Sabato 19 luglio 2003 - ore 20 -
Mediacamp Karlsplatz/Vienna (accanto al Kunsthallenkaffee)
Cocktail-Party con dj-line, mostra e videos

20 luglio 2003 - ore 17 -
Botschaft der besorgten BürgerInnen, Donaukanal/Vienna (tra Schweden- e Aspernbrücke) Gjorno de la memoria
   
    Aufruf zur Erinnerung an die Ermordung Carlo Giulianis und die Proteste gegen die G8 in Genua im Juli 2001 2003-07-15 
 
    Sa. 19.7.2003 ab 19.00 Uhr
Mediencamp am Karlsplatz/Wien (beim Kunsthallenkaffee)
Cocktail-Party mit DJ-line, Ausstellung und Videos

So. 20.7.2003 ab 17.00 Uhr
Gedenktag - Das Trauma Genua zwei Jahre nach dem Tod Carlo Giulianis.
Veranstaltung, Information, Diskussion, Vortrag, Ausstellung, ect. bei der Botschaft der besorgten BürgerInnen am Wiener Donaukanal - zwischen Schweden- und Aspern-brücke (Ufer im 2. Bezirk)
   
    Neues zu den Ermittlungen und Verfahren wegen des G8 in Genua // Stand: Juli 2003 2003-07-10 
 
    Die Verfahren zur Diaz-Schule

Es gibt wegen der Diaz-Schule Verfahren gegen Polizei/ Carabinieri und gegen AktivistInnen. Für beide Ermittlungsstränge gilt, dass sie bis spätestens Juli abgeschlossen sein müssen. Dies sieht das Gesetz vor; Ermittlungen in Italien müssen 2 Jahre nach Identifizierung einer verdächtigen Person beendet werden
(gegen alle Nichtidentifizierten müssen sie dann eingestellt werden, können aber bei späterer Identifizierung neu aufgenommen werden). Danach kann Anklage erhoben werden.
   
    Genua - Juli 2003 2003-07-08 
 
    Aktionen zum zweiten Jahrestag
Sie haben den Juli 2001 in Genua ausgenützt, um Macht, Arroganz, Unterdrückung, Gewalt und Tod zur Schau zu stellen. Sie haben versucht, das Streben nach Gerechtigkeit und Solidarität zu verstecken, das eine große Zahl von Menschen in die Öffentlichkeit getragen hatte.
   
    EU-Gipfel in Thessaloniki / soli-aktion wien 2003-06-26 
 
    Gleiche Polizeimethoden wie in Genua

soli-aktion für die gefangenen in thessaloniki
freitag, 27.6., 13h, griechische botschaft,
Argentinierstr. 14, 1040 Wien


   
    Schaubühne goes Genua 2003-06-12 
 
    In der Berliner Schaubühne feierte ein ungewöhnliches Theaterstück am 7.6. Premiere: "Genua 01" von Fausto Paravidino, ein junger italienischer Autor, 1976 in Genua geboren. Er hat die Chronologie der Ereignisse in "Genua 01" dramatisch verdichtet; die deutsche Erstaufführung inszeniert Wulf Twiehaus.
   
    Investigations in Genoa are ending - trials against protestors and police 2003-05-16 
 
    After the Group of Eight (G8) summit in Genoa, Italy, July 2001, the State Prosecution in Genoa continues its investigation against protesters, police, and carabinieri (military police). This is a summary of a meeting with the lawyers Laura Tartarini and Simone Sabattini.
   
    Diaz-Schule: Richterin weist Vorwürfe der Polizei ab 2003-05-13 
 
    Die genuesische Richterin Anna Ivaldi hat heute die Einstellung des Verfahrens gegen die 93 Menschen verfügt, die in der Nacht vom 21 Juli 2001 zur Zeit des damaligen g8 in der Diaz-Schule in Genua überfallen und verhaftet wurden. Die Richterin verfügte die Einstellung aufgrund der Feststellung, dass in dieser Nacht keinerlei Widerstand seitens der Opfer des polizeilichen Überfalls gegeben hat und die diesen vorgeworfenen Taten nicht begangen wurden. 62 der Personen, die sich in den Räumen der Schule befanden, waren in dieser Nacht zum Teil lebensgefährlich verletzt worden.
   
    Zur Kriminalisierung der noborder.nonation Volxtheaterkarawane 2003-04-15 
 
    Im Sommer 2001 tourte die Volxtheaterkarawane unter
dem Slogan noborder.nonation durch Europa.

Im Anschluss an die Proteste gegen den G8-Gipfel in Genua wurden u.a. 25 AktivistInnen, die mit der Karawane unterwegs waren, verhaftet und drei einhalb Wochen in Untersuchungshaft gehalten.
   
    The criminalization of the noborder.nonation publixtheatercaravan 2003-04-15 
 
    In the summer of 2001, the publixtheatercaravan toured through europe with the slogan
"No border! No nation! Stop deportation!"

During the protests against the Group of Eight summit in Genoa, Italy, at least 253 activists were arrested; many more arrests followed the protests; among those arrested were 25 activists who had been travelling with the caravan. These 25 were held in pre-trial detention for three and a half weeks.
   
 
 
abstract
GenuaInfos
 
Projects 2004
 
Projects 2003
 
Projektarchiv:
 
Publikationen:
 
connected to:
 
!© noborderLAB 2002 - 2004