no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Athen: Misshandlung von MigrantInnen (vom 26.12.2004),
URL: http://no-racism.net/article/1060/, besucht am 18.09.2019

[26. Dec 2004]

Athen: Misshandlung von MigrantInnen

AktivistInnen attackieren nach Übergriffen Polizeistation in Athen.



50 AktivistInnen haben am 24. Dezember 2004 in Athen eine Polizeiwache angegriffen, in der PolizistInnen afghanische EinwanderInnen misshandelt haben sollen. Die AktivistInnen hätten das Gebäude am sogenannten "heiligen Abend" mit Steinen angegriffen und ein Auto angezündet, berichtete die griechische Nachrichtenagentur ANA.

Ein Mann sei wegen Sachbeschädigung festgenommen und 18 weitere AktivistInnen vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Am Sonntag, 19.12.2004, hatte der private TV-Sender Mega einen Bericht über die Misshandlungen gebracht.

MenschenrechtsaktivistInnen hatten den PolizistInnen der angegriffenen Polizeistation am vergangenen Dienstag vorgeworfen, eine Unterkunft afghanischer EinwanderInnen gestürmt zu haben. Dabei sollen die PolizistInnen Scheinhinrichtungen vorgenommen haben und einem Jugendlichen den Lauf einer Pistole in den Mund geschoben haben. Insgesamt sollen mindestens 30 Menschen aus Afghanistan misshandelt worden sein.

Quelle: APA