no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Die Gegner des Flüchtlingsheims in Floridsdorf formieren sich (vom 14.03.2005),
URL: http://no-racism.net/article/1140/, besucht am 02.07.2020

[14. Mar 2005]

Die Gegner des Flüchtlingsheims in Floridsdorf formieren sich

Die Proteste gegen das Heim für AsylwerberInnen in Wien-Floridsdorf gehen weiter. Der Verein "Aktive bürger ohne Maulkorb" ruft zu einer bürger-Protestversammlung am 14. März 2005 auf

Das umstrittene Heim für AsylwerberInnen in der WinkelÀckerstrasse in Wien-Floridsdorf sorgt wieder für Aufregung. Besorgte AnrainerInnen wollen es nicht hinnehmen, dass man das Haus eröffnet und ihre Bedenken vom Tisch gekehrt hat. Ihren rassistischen Grundtenor und ihre Weigerung, ein Flüchtlingsheim in ihrer Umgebung zu akzeptieren, taten rund 600 Menschen bereits bei einer kurzfristig anberaumten Informationsveranstaltung des Fonds Soziales Wien mit dem Arbeitersamariterbund am 12. Jänner 2005 kund.

Jetzt hat sich der Verein "Aktive bürger ohne Maulkorb" gebildet. Die überparteiliche Gruppe hat für den 14. März, 19 Uhr, eine erste Informationsveranstaltung im Haus der Begegnung (Angererstrasse 14) angesetzt. Auf ihrer neuen website, die unter http://aktive-buerger.at/ erreichbar ist, findet sich bisher noch nichts zur Entstehung, Zielen, Projekten Medien, oder Links, aber eine Mailadresse sowie Telefonnummer, der auch auf dem Einladungsfolder abgedruckt ist. In ihrer Einladung kündigen sie an, dem interessierten Publikum "wahrheitsgetreue Fakten und Zahlen zum Thema Asylpolitik" zu präsentieren.

Protestaktionen können angesichts der Zeit wohl kaum noch organisiert werden, aber vielleicht ist es einigen möglich hinzukommen und eine andere Meinung zu vertreten, die angeblichen "wahrheitsgetreuen" Fakten widerlegen oder ihr Zustandekommen erklären, mitdiskutieren, dokumentieren, wundern, ausbuhen, auslachen, ...! Dem Ideenreichtum gegen diese Veranstaltung des rassistischen Mobs in Floridsdorf und dessen Organisierung sind keine Grenzen gesetzt!