no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Erneute Fluchtaktion aus dem australischen Internierungslager Woomera (vom 10.02.2003),
URL: http://no-racism.net/article/186/, besucht am 19.06.2024

[10. Feb 2003]

Erneute Fluchtaktion aus dem australischen Internierungslager Woomera

Sechs AsylwerberInnen wurden wieder gefangen genommen, nachdem sie aus dem Woomera detention centre in Australien mit der Hilfe von AktivistInnen von außerhalb des Gefängnisses ausgebrochen waren. Der Ausbruch ereignete sich am Montag, dem 3. Februar 2003.

Sechs AsylwerberInnen wurden wieder gefangen genommen, nachdem sie aus dem Woomera detention centre in Australien mit der Hilfe von AktivistInnen von außerhalb des Gefängnisses ausgebrochen waren. Vier andere wurden ebenfalls verhaftet und der Unterstützung, Beihilfe zur Tat und der Beherbergung der Ausgebrochenen beschuldigt. Der Ausbruch ereignete sich am Montag, dem 3. Februar 2003. Zwei Autos fuhren zu dem Lager und benutzten einen Wagenheber um die Zäune zu durchbrechen. Nach Angaben von BehördenvertreterInnen wurden zwei Wächter im Zuge der Fluchtaktion verletzt. Nach zwei Tagen auf der Flucht in der Wüste wurden alle schließlich Mittwoch abend wieder gefangen.
In einem Video sagte eine Person, die an der Fluchtaktion beteiligt war: "Die physischen und psychischen Misshandlungen, die sich in diesem Internierungslager ereigneten, haben gewöhnliche AustralierInnen wie uns dazu bewogen, extreme maßnahmen zu ergreifen. Diese Misshandlungen sind ein totaler Bruch aller internationalen Gesetze und Richtlinien, die Verstöße gegen die Menschenrechte betreffen. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt wissen über die abscheuliche Immigrations-Politik in Australien bescheid. Dies hat Menschen wie uns dazu bewogen verzweifelte maßnahmen zu ergreifen. Die Politik der eisernen Faust der australischen Regierung um die öffentliche Meinung zu diesem Thema zu unterdrücken wird nicht den Erfolg haben, dass in Zukunft Aktionen wie diese letzte Fluchtaktion vermieden werden können. Es gibt internationale Gesetze die dazu dienen, für die Rechte dieser Menschen zu kämpfen. Die australische Regierung hat entschieden diese Rechte zu ignorieren und wir haben entschieden die Gesetze der australischen Regierung zu ignorieren."

übersetzung eines Textes, der auf melbourne.indymedia erschienen ist.