no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Let's Organize! (vom 06.03.2007),
URL: http://no-racism.net/article/2006/, besucht am 11.08.2022

[06. Mar 2007]

Let's Organize!

Tagung zu (Selbst-) Organisierungs- praxen im Kontext gegenwärtiger Prekarisierungs- prozesse. Für den Kampf um gleiche soziale Rechte für alle! 29. und 30. März 2007, Wien.

Der Prozess der Prekarisierung, also die fortschreitende Entsicherung der Arbeits- und Lebensverhältnisse, hat in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten neue soziale Fragmentierungen hervorgebracht, die häufig mit einem niedrigen Organisationsgrad der Arbeitenden einhergehen. Dadurch scheint auch der gesellschaftliche Vertretungsanspruch jener Institutionen brüchig zu werden, die - wie z.B. die Gewerkschaften - historisch die zentralen AkteurInnen bezüglich Organisierung und Interessenvertretung der Arbeitenden waren.

Im Rahmen der Tagung "Let's Organize!" werden internationale Erfahrungen mit neuen Formen der Organisierung und Interessenvertretung im Spannungsverhältnis zwischen sozialen Bewegungen und Gewerkschaften diskutiert.


PROGRAMM

Donnerstag, 29. März 2007
(Depot 1070 Wien, Breite Gasse 3; http://www.depot.or.at)

--> 19:00 Uhr Film
Riff Raff (Regie: Ken Loach, GB 1990, 94min)
Eine bitterböse Tragikomödie über das Ende geregelter
Anstellungsverhältnisse. Filmscreening in Kooperation mit kinoki
(http://www.kinoki.at) & einleitende Info zu "Organizing".


Freitag, 30. März 2007
(WUK Initiativräume, 1090 Wien, Währinger Straße 59; http://www.wuk.at)

--> 10:30 Uhr Eröffnung
"Prekarisierung und die Notwendigkeit der Entwicklung von neuen Formen der Organisierung und Interessenvertretung im Spannungsverhältnis zwischen sozialen Bewegungen und Gewerkschaften". Santa Precaria (euromayday.at) & Karl Proyer (GPA-DJP)

--> 11:00 bis 13:00 Uhr Projektpräsentationen
Workers Centers. Von LA nach Frankfurt/M. (Hagen Kopp, Workers Center-Initiative Rhein-Main, Hanau)
chefduzen.at und chefduzen.de als Vernetzungs- und Organisierungstools (Karsten Weber, http://www.chefduzen.de, Kiel; N.N., http://www.chefduzen.at, Wien)

--> 14:30 bis 16:30 Uhr Worshop I "Campaigning"
Die Kampagne "Bittere Ernte" des Europäischen BürgerInnenforums (Dieter Behr, EBF, Wien)
Die Lidl-Kampagne von ver.di-Deutschland (Agnes Schreieder, ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Berlin)
Die Kampagnenarbeit der GPA-DJP am Beispiel Schlecker, Billa u.a. (Christoph Sykora, GPA-DJP, Wien)

--> 17:00 bis 19:00 Uhr Worshop II "Organisierung international"
Going Global! Organizing-Praxen mit internationaler Perspektive (Hae-Lin Choi,Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung, Berlin)
Gewerkschaftliches Organizing im Sicherheitsgewerbe und der Euromayday Hamburg (Frank John / Meike Bergmann, EuroMayDay, Hamburg)

--> 19:30 Uhr Film
Die Unorganisierbaren / Justice for Janitors (Regie: F. Schneider, S. Lang, D 2002, 32min)
Unterbezahlte ArbeiterInnen in Textilfabriken, Putzkräfte ohne gültige Aufenthaltspapiere, temporär Beschäftigte in der High-Tech-Industrie im Arbeitskampf - Kurzporträts von drei verschiedenen Kampagnen. Anschließend Diskussion mit Susanne Lang (Filmemacherin).

--> ab ca. 21:00 Uhr
Diskussion, Austausch, Party



Eine Veranstaltung von euromayday.at und GPA-DJP / work@flex

Realisiert durch Arbeit von AktivistInnen des MayDay Wien und work@flex
Geld von GPA-DJP, AK Wien, ÖH Bundesvertretung, ÖH Wien


--------// Detailinfo zu "Let's Organize!"
--------// http://euromayday.at/007/organize

--------// Anmeldung (aus verpflegungstechnischen Gründen) erbeten.
--------// contact (at) euromayday.at

--------// Kinderbetreuung und Schlafplatzbörse bei Bedarf
Anmeldung bis 26. März 2007 an contact (at) euromayday.at




Upcoming:

1. Mai 2007: MayDay-Parade
Treffpunkt: 14:00 Uhr, 1100 Wien, Viktor Adler-Markt
http://euromayday.at/007



3. bis 5. Mai 2007: Tagung
"Entsicherungsgesellschaft. Aktuelle Debatten zu Prekarisierung"
Eine Tagung des Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM) in Kooperation mit der Arbeiterkammer Wien, Graduiertenzentrum Sozialwissenschaften der Uni Wien, Forschungswerkstatt In{}Fem, Studienrichtungsvertretung Doktorat der WU Wien. Es werden zentrale aktuelle Fragen aus der sozialwissenschaftlichen Debatte um Prekarisierung präsentiert und debattiert.
http://www.beigewum.at (Programm ab Ende März online)