no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Villach: Mahnwache gegen Abschiebung (vom 18.01.2008),
URL: http://no-racism.net/article/2423/, besucht am 12.08.2020

[18. Jan 2008]

Villach: Mahnwache gegen Abschiebung

Aus Anlass der Abschiebung von 18 Asylwerber/innen aus Villach findet am Samstag, 19. Jan 2008 von 10-14 Uhr eine Mahnwache statt.


MAHNWACHE gegen staatliche Willkür
aus Anlass der Abschiebung von 18 Asylwerber/innen aus Tschetschenien


am Hauptplatz, Villach,
Sa., 19. Jänner 2008, 10:00 - 13:00 Uhr


Mit der Mahnwache wollen wir unsere Empörung zum Ausdruck bringen über die Verlegung von 18 Tschetschen/innen aus Villach in das Lager Traiskirchen. Diese Verlegung ist im Stile einer Deportation erfolgt, die uns an die unselige nationalsozialistische Gewaltherrschaft erinnert. Auch wenn diese Vorfälle durch österreichisches Recht gedeckt sein sollten (sic!), so werden damit doch grundsätzliche Prinzipien der Menschenrechte verletzt:

* Es wird eine ethnische Gruppe stigmatisiert und zum Sündenbock gemacht.
* Indem viele Unbeteiligte – Kinder und Frauen - von dieser Strafaktion betroffen sind wird Sippenhaftung praktiziert.
* Das überfallsartige Herausreißen von Volkschulkindern aus ihrer Klasse ist besonders widerwärtig und wirkt auf die Kinder traumatisierend.
* Die Durchführung von Strafmaßnahmen ohne vorherige gerichtliche Klärung ist eine menschenrechtswidrige Vorverurteilung.
* Es gibt keine Möglichkeit der Verteidigung ...

Wir wollen nicht zuschauen, wie in diesem Lande grundlegende Gesetze für null und nichtig befunden werden, Rechtsstaatlichkeit aufgehoben wird und hasserfülltes rassistisches Denken immer bedenklichere Ausmaße annimmt. Wir sind empört darüber, dass höchste politische Repräsentanten des Landes Kärnten und der Republik Österreich über diese Vorfälle schweigen.

Bei der Mahnwache werden wir entweder mit Tafeln als "Sandwich" stehen und / oder Friedhofslichter entzünden. Entsprechende Materialien bitte selbst mitbringen!

Veranstaltet vom Komitee gegen staatliche Willkür in Kooperation mit dem Verein Erinnern-Villach, ATTAC-Kärnten, amnesty international - Gruppe Villach, Bündnis für Eine Welt, Kulturinitiative kärnöl, Villacher Grüne, Klimabündnis Kärnten, Verein Astern, PIVA Projektgruppe Integration von AusländerInnen Ausländerberatung, Europäisch-Tschetschenische Gesellschaft, Ökumenischer Arbeitskreis Wirtschaft im Dienst des Lebens, Kloster Wernberg u.v.a.m.

Artikel zur Sachlage, Kommentare etc. siehe www.kaernoel.at