no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Newsticker zur Räumung in der Spitalgasse 11 in Wien (vom 13.04.2008),
URL: http://no-racism.net/article/2512/, besucht am 19.05.2024

[13. Apr 2008]

Newsticker zur Räumung in der Spitalgasse 11 in Wien

Die Polizei ging bei der Räumung des besetzten Hauses zum Teil brutal vor. Von zahlreichen Personen wurden die Personalien aufgenommen, Fotos gemacht und sie mit einem Platzverweis belegt. Eine Person wurde festgenommen und auf die Polizeistation Fuhrmanngasse gebracht. Ein Solidemonstration forderte dort seine Freilassung.


+++ Indymedia Newsticker Sonntag, 13. April +++


01:40 Der Inhaftierte ist wieder draussen. Von weiteren Verhaftungen ist nichts bekannt. Eine AktivistInnen treten in Form eine jubelnden Spontandemo den Heimweg an.
01:15 Die Vertrauensperson ist wieder draußen. Das Verhör ist abgeschlossen. Die Polizei will eine Ausweis des Festgehaltenen sehen, bevor sie ihn gehen lässt.
00:50 Der Festgehalteten hat keine Ausweis dabei, deshalb wird er laut Polizei zur Personalienfeststellung festgehalten. Eine Vertrauenperson geht hinein, um die Identität zu bestätigen.
00:30 No 30-40 AktivistInnen vor der Polizeistation, weiterhin werden Solidaritätrufe skandiert.
00:10 Die Polizei in der Fuhrmanngasse teilt mit, dass der Journalbeamte für das Verhöhr erst in einer Stunde kommt
23:55 Die Kundgebung mit ca. 80 TeilnehmerInnen ist nach wie vor vor der Polizeistation und fordert lautstark die Freilassung. Mittlerweile sind auch Riot Cops anfwesend.
23:45 Die Solidaritätsdemonstration in Wien ist weiterhin direkt in der Furmanngasse 5 vor der Polizeistation in der der festgenommene Mensch ist - es werden immer mehr DemonstrantInnen. Wer kann bitte hinkommen. Gerade sind 20 BezirkspolizitInnen gekommen, die in die Polizeistation hineingegangen sind.
23:39 Die Tür des Hauses in der Spitalgasse 11 wird von der Feuerwehr verriegelt.
23:31 Die Solidemonstration in Wien steht vor der Furmanngasse 5 und ist extrem laut. Momentan nur ein einziges Polizeiauto vor der Wachstube.
23:25 Informationen zur Räumung: Es gab insgesamt 125 Identitätsfeststellungen, davon waren 46 Leute im Haus.
23:21 Die Solidemo ist derzeit Florianigasse/Langegasse. Alle hinkommen!
23:18 Dem Gefangenen wird Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen. Er gab noch kein Verhöhr.
23:00 Das Haus ist leer. Der Hubschrauber kreist weiterhin über die gesamte Gegegend. Die Polizei entfernt die Transparente. Die Leute aus dem Haus sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die Festgenommene Person ist nach wie vor auf der Polizeistation.
22:50 Es wird zu einer Solidemonstration aufgerufen, Treffpunkt Ecke Florianigasse/Langegasse.
22:30 Eine Person ist definitiv festgenommen worden. Er befindet sich in der Polizeistation Fuhrmanngasse 5, 1080 Wien.
22:20 Es sind noch zahlreiche Leute im Haus, doch die Polizei tut sich schwer, diese zu finden. Nach und nach werden sie herausgebracht und abgeführt. Bei jeder Person gibt es laute Rufe der Herumstehenden UnterstützerInnen.
21:47 Mehr und mehr Leute werden aus dem Haus getragen.
21:39 Die erste Person wurde aus dem Haus gebracht.
21:38 Die Polizei beginnt mit der Räumung des Hauses.
21:35 Die Besetzerinnen im Haus haben klargestellt, dass sie bleiben wollen und das Haus nicht freiwillig verlassen. Mit den BesetzterInnen haben zwei Grüne PolitikerInnen verhandelt. Wenn sie das Angebot annehmen, müssten die BesetzerInnen in kleinen Gruppen aus dem Haus und eine Personalienaufnahme über sich ergehen lassen.
21:30 Ein neues Einsatzkommando der Polizei formiert sich vor dem Haus.
21:13 Eine Einsatzleitung der Polizei ist im Haus. Ein Bezirkssprecher der Grünen ist mit ihnen drinnen mit der Einsatzleitung der Polizei. Sie wollen, dass die Leute drinnen freiwillig raus gehen. Es befinden sich ca 7o Leute im Haus.
21:05 Die Polizei tragt zahlreiche Türen aus dem Haus, die als Barrikaden verwendet wurden.
21:03 Tür offen, Polizei stürmt das Haus.
21:00 Die Räumung beginnt, die Polizei entfernt die Barrikaden, die Leute schreien: "Ihr seit gut bezahlte Hooligans."
20:55 Die Robocops formieren sich mit Schildern vor dem Eingang um das Haus zu stuermen, die Leute draussen sind.
20:40 Ein Polizeihubschrauber fliegt über das geasmate Areal und sucht die Gegend mit Scheinwerfer ab.
20:26 Die Sitzblockade wird zu einer Stehblockade. Die Leute aus dem Kessel vor dem Haus werden einzeln aus dem Kessel herausgebracht. Die Leute aus dem Kessel von der Campuswand wurden Berlustriert und wieder frei gelassen. Sie haben nach Angaber der Polizei eine Verbot für das ganze Gebiet um das Haus erhalten
20:26 Die Lage im Haus ist gut. Vor dem Haus gibt es eine Sitzblockade von 20 Leuten. Es wird noch Gewutzelt.
20:10 Alle Leute im Kessel an der Campuswand wurden ca 15 Leute abgeführt!
Die Polizei schließt den Kessel vor der Haustüre immer enger. In den nächsten Minuten wird die Polizei ins Haus gehen. Die Leute innen brauchen Essen,
Außerhalb vom Kessel 150 Menschen bei einer Kundgebung.
20:00 Die Lage wird immer brutaler. Einige Leute versuchen aus dem Kessel auszubrechen, nur 4-5 Leute schaffen es, die Polizei setzt Schlagstöcke ein. Eine Kamerafrau wird abgeführt. Inzwischen sind es 5 Festnahmen geworden.
19:48 Von den Leuten die an der Campuswand gekesselt sind werden die Personalien aufgenommen. Die Polizei ist mit Hunden am Haus. Es ist eine weitere Person festgenommen worden. Aber es treffen immer mehr UnterstützerInnen ein.
19:40 Polizei ist unkooperativ bei der Frage nach dem Gefangenen. Die Feuerwehr sichtet das gelände.
19:38 Die Räumung in der Spittalgasse in Wien hat begonnen Eine Person wurde brutal zu Boden geworfen und danach in Handschellen abgefürht. 10-20 Menschen werden von der WEGA an der Wand zum Campus festgehalten. Die Polizei geht ungleuablich gewalttätig vor, sie schlagt und tritt in die Menschen hinein.
19:00 Polizei hat die Helme aufgesetzt und die Räumung das erste mal angekündigt. Es ist sehr laut, viele haben die Durchsage nicht gehört. Die Türe ist inzwischen zu, Fenster sind noch zum Teil offen. Es sind fünf Löschfahrzeuge vor Ort, die Straße ist komplett abgeriegelt und die Türe ist zu.
18:45 Die massive Präsenz von Polizei und Rettung ist als Drohung zu verstehen. Eine Räumung wird immer wahrscheinlicher. Im Haus ist Plenum. Alle sind dringend aufgerufen, hinzukommen.
18:35 Der Verkehr vor dem Haus wird nun umgeleitet, die Straße Richtung 8. Bezirk wird gesperrt. Weitere Einsatzwägen sind eingetroffen.
18:30 Die Polizei ist mit 23 Einsatzwägen vor Ort, ein Notarztwagen und zwei Rettungswägen. Die Einsatzleitung bespricht sich etwas entfernt.
18:15 Die Polizei vor dem Haus wird mehr.
18:05 Die Polizei am Dach ist wieder abgezogen. Sie haben dort kurz angeklopft und sich umgesehen. Derzeit sind viele Leute am Dach, die Stimmung auf dem Dach im und vor dem Haus ist gut. Um 21:00 wird ein Konzert stattfinden.
17:55 Um 18:00 findet ein Plenum im besetzten Haus statt. Alle sind eingeladen, zu kommen. Im dritten Stock findet ein Fußballturnier auf "Kunstrasen" statt. Für alle die in Ruhe lesen oder lernen wollen wurde im 2. Stock wurde ein Lernraum eingerichtet. Die Clown Army hilft der wartenden Polizei vor dem Haus die Ordnung aufrecht zu erhalten.
17:42 In Wien wurde die WEGA am Dach des Nachbarhaus gesichtet.
16:50 Mittlerweile 8 Polizeiwägen vor dem Haus. ca. 12 Beamte stehen daneben. Hundestaffel ist auch vor Ort. Im Haus finden zur Zeit Workshops statt.
16:00 Im Newsticker auf freiraum.at.tt ist zur Besetzung in Wien zu lesen: Räumung hin oder her - wer weiß, was kommt - die Stimmung ist jedenfalls gut. Der Wuzzler steht auf der Strasse, die Aufregung hat sich ein bisserl beruhigt, ca. 20 polizistInnen da. Die meinen noch immmer, dass sie bald räumen werden - vielleicht ist es aber auch nur eine Einschüchterungstaktik.
Das Haus in der Annenstraße 3 in Graz ist nach wie vor besetzt. Die Stimmung ist gut. Das Programm findet sich auf freiraum.at.tt.
15:40 Laut Informatioen der Polizei soll die Räumung des Hauses in der Spitalgasse 11 in Wien in den nächsten Stunden stattfinden. Vor dem Haus ist es jedoch noch relativ ruhig. Kommt alle hin!
14:20 Wien Die Polizei hat anscheinend die Eigentümer ausfindig gemacht. Noch ist unklar wie es weitergeht. Räumung oder nicht. Im Moment findet ein Plenum im Haus statt, wie mit der Situation umgegangen werden soll.
14:00 Wien Der KostNix-Laden zieht ins neue Haus ein.
10:20 Lousie in Linz wurde wieder verlassen. Die Vokü wird in die Innenstadt verlegt.
01:30 Die Party in der Spitalgasse 11 in Wien ist voll im Gang...
01:10 Die Lesung in Linz hat begonnen. Heute um 10 Uh gibts Volksküche in der Lousie.