no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Brand in Klagenfurter Flüchtlingsheim (vom 13.06.2008),
URL: http://no-racism.net/article/2596/, besucht am 21.04.2024

[13. Jun 2008]

Brand in Klagenfurter Flüchtlingsheim

Ein Toter, 19 Verletze als erste Opfer der nationalistisch und rassistisch geprägten Fussball-EM? Nach neuen Ermittlungen waren angeblich Zigarettenstummel der Auslöser

Update: Freitag, 13.06., 15:00 Uhr ...
Inzwischen hat das LKA Kärnten nach einer Untersuchung bekanntgegeben, dass "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Fremdverschulden vorliegt". Im Müll im Erdgeschoß wurden einige Zigarettenstummel gefunden, die als Auslöser des verheerenden Feuers infrage kämen.

---

Am Donnerstag früh ist in einem Flüchtlingsheim Feuer ausgebrochen, beim Versuch, sich aus den Flammen zu retten starb ein 42-jähriger Mann aus Ghana, mehrere Personen trugen Verletzungen davon.

Das Gebäude ist nur wenige hundert Meter vom EM-Stadion entfernt, laut Polizei brach der Brand in einer Nische neben dem Eingang aus. Laut Landespolizeikommandant Wolfgang Rauchegger könne Brandstiftung zwar
nicht ausgeschlossen werden, einen Zusammenhang mit der EM gebe es aber 'definitiv nicht', berichtet Der Standard. Als mögliche Brandursachen kämen laut Rauchegger eine 'natürliche Ursache', wie ein Defekt im Haus selbst oder aber eine gezielte Brandstiftung zwischen verfeindeten Asylwerbergruppen infrage. Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider vermutet Letzteres: 'Da könnten zwei verfeindete Gruppen der Drogenmafia aneinandergeraten sein.'

Auch diverse Medienberichte strotzen von Zynismus: 'Sie begründeten die Panikreaktionen ihrer aus den Fenstern gesprungenen Landsleute damit, dass sie niemals damit gerechnet hätten, dass so schnell Hilfe eintreffen würde. Die Erfahrungen aus ihrer Heimat haben die Menschen gelehrt, bei Feuer sofort die Flucht zu ergreifen, ein Feuerwehrwesen
wie hierzulande gebe es dort nämlich nicht.' Sie seien also gewissermassen selber schuld könnte man meinen, denn 'die Rettungskette funktionierte rasch und präzise', so ein Bericht im ORF.

In den meisten Medien ist der Fall bereits unter den zahlreichen Jubelmeldungen untergegangen, man betont lieber die friedliche Fussballparty oder Jubelmeldungen über die Ausweisung von 140 deutschen Neonazis (die allerdings vermutlich relativ problemlos erneut einreisen können). Unterdessen hat die nationalistisch und rassistisch geprägte Fussball-EM möglicherweise ihr erstes Todesopfer gefordert, nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit, und von den Behörden, den Medien und der Politik verschwiegen.

http://www.dubsquare.net/politrix/brand-in-klagenfurter-fluchtlingsheim