no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Italien: Erhängt in Abschiebehaft (vom 11.05.2009),
URL: http://no-racism.net/article/2933/, besucht am 12.08.2020

[11. May 2009]

Italien: Erhängt in Abschiebehaft

Nabruka Mimuni, eine 44jährige Frau, wurde in der Nacht vom 6. auf den 7. Mai 2009 in Abschiebehaft erhängt aufgefunden.

Angaben der Behörden zufolge wurde die 44jährige (unterschiedlichen Angaben zufolge 49jährige) Frau im C.I.E. Ponte Galeria in der Nähe von Rom erhängt gefunden. Sie hätte am darauf folgenden Tag gewaltsam nach Tunesien abgeschoben werden sollen, nachdem sie 20 Jahre lang in Italien gelebt hat. Sie bevorzugte es, dort zu sterben. Ihr Tod ist die Folge der rassistischen Gesetzgebung Italiens.

Als Reaktion kam es zu Kritik an der Internierungspolitik und Protesten vor Abschiebelagern in Italien.

Quellen :: aha-bueren.de, :: piemonte.indymedia.org, :: scheggia.noblogs.org