no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
8-jähriges Kind beim Versuch die Grenze zu überwinden in der March ertrunken (vom 01.05.2001),
URL: http://no-racism.net/article/372/, besucht am 17.07.2024

[01. May 2001]

8-jähriges Kind beim Versuch die Grenze zu überwinden in der March ertrunken

Am 9. April ereignete sich ein "Vorfall" an der Grenze zwischen der Slowakei und Österreich. Ein 8 jähriges Kind ertrank beim Versuch die Grenze zu überwinden. Nach Angaben des Kurier wurden der "Vorfall" erst jetzt von den slowakischen Behörden gemeldet.

Am 9. April ereignete sich ein "Vorfall" an der Grenze zwischen der Slowakei und Österreich. Ein 8 jähriges Kind ertrank beim Versuch die Grenze zu überwinden. Nach Angaben des Kurier wurden der "Vorfall" erst jetzt von den slowakischen Behörden gemeldet.

Eine Gruppe von Flüchtlingen aus Vietnam hatte offenbar versucht, den Fluss zu überqueren. Die Personen wurde vom slowakischem Grenzregime verhaftet. Das Kind ist nach Angaben des Kurier in die March gesTürzt und konnte nicht wieder aufgefunden werden. Die Behörden gingen daher davon aus, dass das Kind ertrunken sei.

Das Österreichische Innenministerium, dass für die immer härter werdende überwachung der Grenze ebenso verantwortlich ist, wollte zu diesem Vorfall keine weiteren Angaben machen. Warum keine Suchaktion eingeleitet wurde um das Kind wieder aufzufinden ist dem Österreichischem Innenministerium ebenfalls nicht bekannt.

Von Österreichischer Seite wurde der "Vorfall" zwar "zur Kenntnis genommen", es wurden aber nach Angaben des Ministeriums keinerlei Schritte eingeleitet um den Vorfall zu untersuchen.