no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Protestaktion der Flüchtlinge in Wels (vom 03.12.2012),
URL: http://no-racism.net/article/4300/, besucht am 31.03.2020

[03. Dec 2012]

Protestaktion der Flüchtlinge in Wels

Am Montag, 3. Dezember 2012 um 15:30 findet am Kaiser-Josef-Platz in Wels eine Protest- kundgebung der Flüchtlinge, die aus Traiskirchen in die Region übersiedelt wurden, und AktivistInnen statt.

Update 05. Dec 2012: Die Kundgebung wurde zwar angekündigt, fand aber mangels Beteiligung nicht statt.


Das Innenministerium hat Flüchtlinge vom Lager Traiskirchen in die Bundesländer umgesiedelt. Es scheint als würde die Regierung die Zustände verbessern wollen, indem sie das Lager Traiskirchen entlasten. Doch es ist auch eine gezielte Aktion um die Protestbewegung der Flüchtlinge zu zersplittern und das Protestcamp zu schwächen. Denn es wurden die Flüchtlinge auf ländliche gelegene Dörfer in Oberösterreich, Salzburg und Kärnten verteilt, die im Rahmen des Refugee Protest Camp am aktivsten gegen die unmenschlichen Zustände im Lager Traiskirchen und für ihre Rechte auf Arbeit, Bildung und Aufenthalt kämpften. Wir haben zu Flüchtlingen Kontakt, die in der Nähe Vöcklabrucks in Oberösterreich und in Bleiburg in Kärnten sitzen und laut ihren Erzählungen keine wirklich besseren Bedingungen vorfinden.

Es wird versucht die Flüchtlinge zu isolieren. Doch die Flüchtlinge und solidarische Aktivisten sind dabei sie zu vernetzten, um den Protest fortzuführen. Wenn die Regierung die Flüchtlinge in die Bundesländer verschickt, verbreitet sich die Protestbewegung in die Bundesländer. Das Problem ist nicht gelöst, wenn sie weiterhin unter unmenschlichen Bedingungen untergebracht werden und ihnen weiterhin das Recht auf Bildung, Arbeit und Aufenthalt verwehrt wird!

Bis dahin werden wir kämpfen, auch in den Bundesländern!
Die morgige Protestaktion in Wels soll das klar machen und ein Anfang für den Kampf in den Bundesländern sein.

Bitte hinkommen und aktive Solidarität zeigen!

We demand our rights!

TREFFPUNKT: 15:00 WELS HAUPTBANHOF

Aufruf aus Wels vom 02. Dezember 2012.