no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Stadterforschung(en) 33 spezial - Rund um Wien (vom 27.04.2014),
URL: http://no-racism.net/article/4622/, besucht am 24.09.2020

[27. Apr 2014]

Stadterforschung(en) 33 spezial - Rund um Wien

Fünf Wanderungen an fünf Sonntagen im Mai und Juni 2014 rund um Wien. (Stadt-) Erforschungen der Ränder der Stadt.
Mit Updates zu den jeweiligen Wanderungen.

[update 26.06.2014]
"Am Sonntag zunächst Sonne und sommerliche Wärme, bis zu 28 Grad. Allmählich nehmen die Wolken aber zu, im Laufe des Nachmittages, spätestens am Abend ziehen Regenschauer und Gewitter durch." Gutes Wanderwetter sieht anders aus, aber so bleibt es wenigstens bis zum Schluss spannend. :-) Regenzeug nicht vergessen!

Treffpunkt Sonntag, 29.06., um 9 Uhr am Westbahnhof Gleis 6. Der Zug (R 2018) fährt um 9:18 Uhr los. Wer auf anderen Wegen nach Purkersdorf gelangt, sollte um 9:30 Uhr vor dem Bahnhof Purkersdorf Zentrum sein, wir starten sobald wir ankommen (Planmäßig 9:31h).

Grober Streckenverlauf der letzten Etappe: S-Bahn Purkersdorf Zentrum - Laabsteigenberg - Laab im Walde - Breitenfurt Ost - Wienerhütte - Föhrenberge - Rodaun - S-Bahn Liesing, 21 km.

Schattige Wälder auf den Hügelketten, und Siedlungsgebiete entlang der Wienerwaldbäche kennzeichnen diese Etappe. Teilweise ist es als Wander_in gar nicht einfach die auf Wien ausgerichteten Siedlungsachsen zu queren, weil möglichst jeder Meter entlang der Erschließungsstraßen privatisiert wurde. Dennoch bietet diese Etappe viele landschaftlich schöne Abschnitte, und am Ende einen herrlichen Blick auf das Wiener Becken. (Außer, das Gewitter ist schneller.) Feierlicher Abschluss des erfolgreichen Unternehmens "Rund um Wien" auf der "Kammersteiner Hütte", von der es nach Liesing nur mehr bergab geht. Wer direkt dort hinkommen will, geht von der Perchdoldsdorfer Heide etwa eine 3/4 Stunde.


[update 13.06.2014]
Treffpunkt zur 4. Etappe von Heiligenstadt nach Purkersdorf am Sonntag, 15.06., um 9 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Heiligenstadt, gegenüber dem Karl-Marx-Hof.
Start ist wieder etwa um 9:15 Uhr.

Grober Streckenverlauf: U4 Heiligenstadt - Nussdorf - Klosterneuburg - Weidlingbachtal - Toiflhütte - Sophienalpe - Hohe-Wand-Wiese - Buchberg - S-Bahn Purkersdorf, 26 km


[update 29.05.2014]
Treffpunkt zur 3. Etappe von Gerasdorf nach Heiligenstadt am 01.06. ist um 9 Uhr vor dem "Gasthaus zur Kati" direkt bei der S-Bahnstation Gerasdorf.

Öffentlich erreichbar mit der Schnellbahn S2:
Wien Mitte-Landstraße: 08:15, 08:39
Wien Floridsdorf: 08:27, 08:51
Gerasdorf b.Wien: 08:38, 09:03

Start ist wieder um etwa 9:15 Uhr.
Grober Streckenverlauf der dritten Etappe: S-Bahn Gerasdorf -
Stammersdorf - Strebersdorf - Donauinsel - U4 Heiligenstadt.
Mit 21 km ist dieser Abschnitt relativ kurz ;)


[update 17.05.2014]
Treffpunkt morgen 18.05. definitiv um 9 Uhr beim Nationalparkhaus - auch wenn das Wetter nicht ganz so stabil werden sollte.


[update 15.05.14]
Für Sonntag 18.05. gibts eine stabile Prognose für gutes Wanderwetter. Treffpunkt um 9 Uhr am Vorplatz des Nationalparkhauses. Dieses befindet sich gleich unterhalb vom GH Roter Hiasl rechts hinter dem Parkplatz.

Die Buslinie 92B fährt um 8:40 bei der U1 Station Kaisermühlen-VIC ab (Am Biberhaufenweg aussteigen). Um 9:15 Uhr wird wieder pünktlich aufgebrochen.

Grober Streckenverlauf der zweiten Etappe: Roter Hiasl - Nationalpark
Lobau - Essling - Süssenbrunn - S-Bahn Gerasdorf, 28 km

Der erste Teil durch den Nationalpark ist idyllisch, und eignet sich gut um Freund_innen mitzunehmen, die eher klassische Vorstellungen von einer Wanderung haben. :)

Der viel längere, restliche Teil führt wieder durch gemischte Stadtlandschaften, durch einige der abgelegensten Teile Wiens.
ca. 7 Stunden reine Gehzeit.


[update 01.05.2014]
Wetterbericht aus heutiger Sicht ist gut, Treffpunkt am Sonntag, 04.05. um 9 Uhr Bahnhof Liesing, Blumenhandlung am Bahnhofsvorplatz, um 09:15 Uhr wird pünktlich aufgebrochen.

Grober Streckenverlauf der ersten Etappe: S-Bahn Liesing - Liesingbach - Wienerberg - Böhmischer Prater - Zentralfriedhof - Schloss Neugebäude - Kaiserebersdorf - Kraftwerk Freudenau (Roter Hiasl), 24 (+2) km

----


Die Stadterforschung(en) spezial werden an fünf Sonntagen im Mai und Juni 2014 entlang des ehemaligen Stadtwanderweges Nr. 11 Wien umrunden. Die Gesamtstrecke beträgt über 120 Kilometer, die in 5 Teilabschnitten zurückgelegt werden. Die längste Tagesetappe hat etwa 28 km, was 6 Stunden reiner Gehzeit entspricht.

Start zur ersten Wanderung am Sonntag, 4. Mai 2014: 9 Uhr S-Bahn Liesing.

Industriegebiete, Auen, Wälder, Einfamilienhaussiedlungen, Peripherie, Bekanntes und Unbekanntes, Stadt, Land, Zwischenstadt, Halbland, Vorgärten, Tujenbarrieren - all diese Schlagworte werden im Rahmen der Wanderungen zu Leben erwachen ;)

Geplant sind folgende fünf Termine (jeder zweite Sonntag):

4. Mai 2014: S-Bahn Liesing - Liesingbach - Wienerberg - Böhmischer Prater - Zentralfriedhof - Schloss Neugebäude - Kaiserebersdorf - Kraftwerk Freudenau (U2 Donaustadtbrücke), 24 (+3) km

18. Mai 2014: Roter Hiasl (U2 Donaustadtbrücke) - Lobau - Essling - Süssenbrunn - S-Bahn Gerasdorf, 28 (+2) km

1. Juni 2014: S-Bahn Gerasdorf - Stammersdorf - Strebersdorf - Donauinsel - U4 Heiligenstadt, 21 km

15. Juni 2014: U4 Heiligenstadt - Nussdorf - Klosterneuburg - Weidlingbachtal - Toiflhütte - Sophienalpe - Hohe-Wand-Wiese - Buchberg - S-Bahn Purkersdorf, 26 km

29. Juni 2014: S-Bahn Purkersdorf - Laabsteigenberg - Laab im Walde - Breitenfurt Ost - Wienerhütte - Föhrenberge - Rodaun - S-Bahn Liesing, 21 km

Bei sehr schlechtem Wetter wird um eine Woche verschoben. Ausgangs- und Endpunkt ist immer eine U-Bahn oder S-Bahn-Station. Wo jeweils gestartet wird kann auf dieser Seite entnommen werden - auch Verschiebungen wegen schlechtem Wetter werden hier angekündigt (bis spätestens eineinhalb Stunden vor dem jeweils angekündigten Termin).

Knurrende Mägen
Um denen vorzubeugen, bitte Jause mitnehmen! Es werden bei jeder Etappe Picknickstops eingelegt. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, wird auch in Gasthäusern eingekehrt.

Mehr als Wandern
Der sportliche Aspekt reicht nicht aus. Die Wanderung soll auch dokumentiert und in einem Blogprojekt veröffentlicht werden. Großartig wäre, wenn sich möglichst viele TeilnehmerInnen daran beteiligen würden und Fotos, Audioaufnahmen, oder etwa GPS/"Open Street Map"-Wissen beisteuern.

Wichtig ist: Das Wandern steht im Vordergrund, 120 km wollen bewältigt werden!


Stadterforschungen in Wien und darüber hinaus sollen zur Selbstaneignung von (Stadt-)Geschichte dienen, zur Entwicklung eines kritischen Blicks auf Stadt(-entwicklungen, -planungen) beitragen. Aus verschiedenen Gründen interessante Orte gibt es ja genug. Also: bei Interesse kommen, und wenn wer was über die jeweiligen Orte weiß einfach erzählen.
Kontakt: stadterforschung (at) gmx.at