no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Protestkundgebung beim Ungarischen Honorarkonsulat in Innsbruck (vom 04.09.2015),
URL: http://no-racism.net/article/4822/, besucht am 12.08.2020

[04. Sep 2015]

Protestkundgebung beim Ungarischen Honorarkonsulat in Innsbruck

Sofortige Reisefreiheit und Einstellung der Polizeigewalt gegen Flüchtlinge in Ungarn. Freitag, 4. September 2015, 15 Uhr, Annasäule, Innsbruck.

Angesichts der aktuellen Ereignisse in Ungarn und den benachbarten Grenzen zu Serbien und Österreich, ruft die Plattform Bleiberecht Innsbruck für Freitag 4. September 2015 zu einer Protestkundgebung für die sofortige Reisefreiheit und Einstellung der Polizeigewalt gegen Flüchtlinge in Ungarn auf.

Die Kundgebung wird in direkter Sicht- und Hörweite des ungarischen Honorarkonsulats stattfinden.

Wir fordern die ungarische Regierung unmissverständlich und unverzüglich dazu auf
* die Polizeigewalt gegenüber Kindern, Frauen und Männern auf der Flucht sofort einzustellen
* den 175 Kilometer langen Eisernen Vorhang (NATO-Stacheldraht) an der Grenze zu Serbien niederzureißen

Wir verlangen außerdem von der ungarischen Regierung, den tausenden Menschen auf der Flucht am
Bahnhof Keleti (Budapest) und an anderen Orten die Weiterreise in den Westen mit öffentlichen Transportmitteln zu ermöglichen!

Bringt viel von Eurer Wut & Euren Ärger mit!
Globale Bewegungsfreiheit und gleiche Rechte für alle Menschen!
Kein Mensch ist illegal! Bleiberecht überall!


Plattform Bleiberecht Innsbruck
http://plattform-bleiberecht.at

Unterstützung für reisende Flüchtlinge durch Österreich:
http://refugees.at