no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Überblick zur Solidarität mit Geflüchteten (vom 18.10.2015),
URL: http://no-racism.net/article/4932/, besucht am 21.09.2020

[18. Oct 2015]

Überblick zur Solidarität mit Geflüchteten

Versuch einen Überblick über aktuelle solidarische Aktivitäten für Refugees in Österreich zu geben.

Mittlerweile sind mehr als zwei Wochen seit der größten Solidaritätsdemonstration für Geflüchtete die es je in Wien gab vergangen. Schätzungsweise 30.000 bis 70.000 beteiligten sich am Samstag, 03. Oktober 2015, an der Demonstration vom Westbahnhof bis vor das Parlament. Die ':: Plattform für eine menschliche Asylpolitik' hatte die Kundgebung unter dem Motto "Flüchtlinge Willkommen! Großdemonstration für eine menschliche Asylpolitik" organisiert. Am darauffolgenden Konzert "Voices for Refugees" am Heldenplatz nahmen 100.000 bis 150.000 Personen teil.

Die Situation in der "Bundesbetreungsstelle Ost" in Traiskirchen hat sich nach Angaben des Innenministeriums in den letzten Wochen entschärft. Diese "Entschärfung" wurde jedoch duch einen Aufnahmestopp erreicht. Neu ankommende Asylwerber_innen werden teilweise der Obdachlosigkeit überlassen oder in sogenannte Transitlager gebracht, die eigentlich für durchreisende Refugees gedacht sind und nicht für Asylsuchende, die in Österreich bleiben wollen. Dauerhafte Unterkunftsmöglichkeiten werden nach wie vor gesucht, die Kompetenzen werden zwischen Bund und Ländern hin und her geschoben.

In Graz protestieren seit 30. September 2015 Refugees in Form eines :: Protestcamps vor dem Polizeianhaltezentrum am Parkring 4 (Stadtpark) gegen die lange Dauer ihrer Asylverfahren. Am Samstag, 17. Oktober 2015, fand eine von den Flüchtlingen des Grazer Refugee Protest Camps organiserte Demonstration unter dem Motto ":: Jede Minute zählt: Unsere Familien sind in Gefahr!" statt. Etwa 400 Personen beteiligten sich an der Kundgebung.
Weitere Informationen zum Refugee Protest in Graz: :: Flüchtlinge Graz @ facebook, :: vonunten.weblog.mur.at

Auch Borderless Graz sucht Unterstützer_innen: :: borderlessgraz.wordpress.com und auf facebook: :: hier

---------------

Unterstützer_innen von Geflüchteten in Nickelsdorf haben am Samstag, 17.10.2015, folgende Information gepoestet:

KEINE ZÜGE MEHR NACH HEGYEHSLAOM / NICKELSDORF

Heute Samstag Nachmittag ist der letzte Zug mit Menschen auf der Flucht in Hegyeshalom angekommen. Ungarn hat nun auch die Grenze zu Kroatien gesperrt (die Grenze zu Serbien wurde bereits vor ca. 3 Wochen geschlossen) und es kommen keine weiteren Züge mehr durch Ungarn. Sollte sich diese Situation ändern, werden wir uns sofort melden.

PARNDORF GESCHLOSSEN - ZELTE BLEIBEN

Die Notschalfstelle Parndorf wird geschlossen, die beheizbaren Zelte am Flugdach bleiben als Aufnahme-Reserve stehen. Wenn diese in Hinkunft als Notschlafstelle dienen sollten, dann werden vermutlich auch wieder Freiwillige gebraucht werden. we will keep you posted.

NEUE ROUTE - ÜBER SLOWENIEN NACH SPIELFELD UND GRAZ

Die neue Flüchtlingsroute geht über Slowenien und Graz, weiter nach Salzburg und Deutschland. (solange die deutsche Grenze offen bleibt). Die ersten 300 Menschen sind heute bereits in Spielfeld über die Grenze gekommen. Unsere FreundInnen an der Südgrenze können Hilfe gebrauchen.


weitere Informationen: :: Refugees Nickelsdorf Flugdach @ facebook

---------------

Unterstützer_innen werden nach wie vor auf vielen Bahnhöfen gebraucht: etwa in Salzburg, Linz, Graz, Wien-Westbahnhof, Wien-Hauptbahnhof. Die Leute von ":: Train of hope" am Wiener Hauptbahnhof haben am Samstag, 17.10.2015, eine aktuelle Bedarfsliste gepostet (:: hier) und suchen dringend nach Helfer_innen und Dolmetscher_innen.

Eine Sammlung von links zur Unterstützung von Refugees findet ihr :: hier.

Auf no-racism.net findet ihr auch eine kommentierte Linkliste mit Updates von den Grenzen: :: hier