no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Demonstration Grenzzaun stoppen - Schützenhöfer Rücktritt jetzt (vom 08.11.2015),
URL: http://no-racism.net/article/4986/, besucht am 02.02.2023

[08. Nov 2015]

Demonstration Grenzzaun stoppen - Schützenhöfer Rücktritt jetzt

Am Mittwoch, 11. November 2015, findet in Graz eine Demonstration unter dem Motto "Grenzzaun stoppen - Schützenhofer Rücktritt jetzt" statt. Treffpunkt: 18 Uhr, am Eisernen Tor, 8020 Graz.

Aufruf zur Demonstration "Grenzzaun stoppen - Schützenhofer Rücktritt jetzt" am 11.11.2015 in Graz


An der steirisch-slowenischen Grenze in Spielfeld leiden täglich tausende Flüchtlinge. ÖVP Landeshauptmann Schützenhöfer und Innenministerin Mikl Leitner wollen aber lieber Stacheldrahtzäune errichten, anstatt ernsthaft Schutzsuchenden zu helfen. Anstatt Hilfe professionell und rasch zu organisieren, setzt er auf gefährliche und sinnlose Ideen wie einen Grenzzaun und lässt Innenministerin Mikl-Leitner weiter herumwüten. Grenzzäune sind Symbole des politischen Versagens. Grenzzäune sperren uns ein und begraben die Freiheit von uns allen!

Aus diesem Grund fordern wir: "Grenzzaun stoppen - Schützenhöfer Rücktritt jetzt"

Bringt eure Freund*innen mit! :-) Wir werden die Redebeiträge kurz halten - aber umso deutlicher ein Zeichen setzen!
Wir freuen uns immer über Menschen die mit uns gemeinsam für eine bessere Welt eintreten! Melde dich solltest du aktiv werden wollen!


Die Steiermark hat genug Platz, Menschen und Busse, um Schutzsuchende bei ihrer Flucht zu helfen. Während Wien und Burgenland diese Aufgaben größtenteils gut gemeistert haben, versagt die Politik hier in der Steiermark komplett und setzt zur Ablenkung auf ekelhafte, menschenverachtende Aussagen. Die rechten Aussagen der Landespolitik verunsichern und machen den Weg frei für Rechtsextreme und Hetze. Schützenhöfers fehlende Haltung und die billigen Versuche, nach Rechts zu schielen, bringen ihm keine Stimmen und vergiften das politische Klima in Österreich und Europa.

Wir brauchen PolitikerInnen, die Herausforderungen bewältigen. Schützenhöfer muss zurücktreten, damit endlich den Flüchtlingen in Spiefeld professionell geholfen werden kann.

Verhindern wir, dass Schutzsuchende erfrieren! Nein zum Grenzzaun! Nein zur rechten Show-Politik! Das einzige, das eingezäunt gehört, ist die Unfähigkeit von Innenministerin Mikl-Leitner und Landeshauptmann Schützenhöfer, die uns einsperren wollen, anstatt wirksame Lösungen zu finden!

Mittwoch, 11. November 2015
18 Uhr, am Eisernen Tor (vor der Buchhandlung Moser), 8020 Graz.


Für Menschlichkeit, Hilfe und Schutz für Flüchtlinge!

Tel: 0664 450 93 79
steiermark (at) junge-gruene.at
http://stmk.junge-gruene.at/