no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
#zusammenHalt in NÖ erfolgreich gestartet (vom 02.01.2019),
URL: http://no-racism.net/article/5513/, besucht am 19.08.2019

[02. Jan 2019]

#zusammenHalt in NÖ erfolgreich gestartet

#zusammen HaltNÖ fordert sofortige Entlassung LR Waldhäusls und Untersuchung der zahlreichen Unregel- mäßigkeiten. und schweren Vorwürfe gegen Waldhäusl.

Spontan Ende November 2018 entstanden, ist #zusammenHaltNÖ in Niederösterreich in nur einem Monat zu einer unübersehbaren Kraft geworden. Der Aufbruch von #zusammenHalt in Niederösterreich ist einer der Höhepunkte des Jahres 2018! Bereits in drei Bezirken gibt es #zusammenHaltNÖ, in Mödling, Baden und Klosterneuburg. Und das war erst der Anfang. Wir stehen ein für Menschlichkeit und Solidarität und sagen Halt zu Hetzern und Spaltern. Nahezu täglich zeigt sich, wie wichtig #zusammenHalt geworden ist. Zu Weihnachten wieder. Die FPÖ wirft der Caritas, die hervorragende Arbeit in der Betreuung von Flüchtlingen und Bedürftigen leistet Profitgier vor. Das leicht durchschaubare, perfide Spiel der Verrohung der Gesellschaft geht rasant weiter.

Und gleichzeitig tauchen Umrisse eines düsteres Sittenbildes der Waldhäusl-Wirtschaft auf: In Berichten von Profil und Der Standard wurden schwerwiegende Vorwürfe mehrfacher Gesetzesverletzungen durch Landesrat Waldhäusl erhoben. Medien berichten über freihändige Vergaben ohne Ausschreibung, Vorwürfe der Scheinrechnungen und Zahlungen für Leistungen, die der Verein gar nicht erbringen darf (Rückkehrberatung), oder Waldhäusls kolportierte Zypernconnection und seinen vermuteten Verstoß gegen das Berufsverbot als Landesrat. Zu all dem ist kein Wort von Landeshauptfrau Mikl-Leitner zu hören, wohl aber gibt sie Waldhäusl einen Freibrief für seinen unmenschlichen Umgang mit geflüchteten Menschen. Wir sagen Halt! Wir fordern eine sofortige Entlassung von LR Waldhäusl. Und wir fordern eine detaillierte Untersuchung der Waldhäusl-Wirtschaft, seiner in den Medien kolportierten Misswirtschaft.

Wir sagen #zusammenHalt! Wir stehen auf und setzen ein sichtbares Zeichen für Menschenrechte und ein gutes Leben für alle! Im Neuen Jahr 2019 geht es gleich weiter, die besorgniserregenden Vorkommnisse im Land Niederösterreich erfordern ein entschlossenes #zusammenHaltNÖ der NiederösterreicherInnen und Niederösterreicher!

Weitere Informationen auf :: facebook.com/zusammenhaltnoe


#zusammenHaltNÖ in Klosterneuburg


#zusammenHaltNÖ in St. Gabriel, Bezirk Mödling


#zusammenHaltNÖ in Baden


#zusammenHalt in Niederösterreich


Du willst nicht länger einer menschenverachtenden Politik in unserem Bundesland zuschauen? Du willst Einhalt gebieten, dafür eintreten, dass Politik für und nicht gegen Menschen gemacht wird?

Steh auf und sei Teil von #zusammenHaltNÖ, Teil der unabhängigen Initiative besorgter Menschen in unserem Land: Wir stehen für Menschlichkeit und Solidarität, für Zuversicht und Zusammenhalt! Für eine Gesellschaft, die Menschenwürde respektiert und sich für Menschenrechte für alle einsetzt.

Wir sagen Halt angesichts einer menschenverachtenden Politik - gegenüber Flüchtlingen, gegenüber Menschen, die auf Mindestsicherung angewiesen sind, gegenüber allen, die wenig haben: wenig Geld und Chancen, sich zu wehren.

Wir setzen ein Zeichen für #zusammenHalt in Niederösterreich!

Wie wir das machen? Ganz einfach: wir kommen zusammen, tauschen uns aus, mit Kerzen in der Hand als Zeichen der Hoffnung und Solidarität, mit Botschaften, mit uns selbst als Botschaft.

Wann? Jeden Sonntag, um 17 Uhr (30 Minuten für #zusammenHaltNÖ).

Wo? In unseren Gemeinden, da, wo wir sind, wo wir leben. Vor dem Gemeindeamt, vor der Kirche.

Das braucht keine Organisation. Wem der Zusammenhalt in unserem Land wichtig ist, geht und ist einfach da. Fangen wir an, mit uns selbst. Und tragen Licht in die Dunkelheit.

Wir leuchten in dunklen Zeiten. Wir sind da. Setzen ein Zeichen. Und wir tragen eine Wäscheklammer, sichtbar als Zeichen für #zusammenHaltNÖ.

Was wir noch tun können: diese Idee weiterverbreiten. Informiert Eure FreundInnen, Verwandten, die Menschen in Eurem Verein, Eurer Kirche, die örtlichen MedienvertreterInnen. Zusammen sind wir viele.

#zusammenHalt in Niederösterreich. Jeden Sonntag um 17 Uhr!

Presseaussendung von #zusammenHalt in NÖ vom 31. Dezember 2018.