no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Proteste zum dritten Todestag Marcus Omofumas (vom 01.05.2002),
URL: http://no-racism.net/article/727/, besucht am 15.08.2022

[01. May 2002]

Proteste zum dritten Todestag Marcus Omofumas

Rund um den 1. Mai 2002 fanden verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen statt - im Gedenken an Marcus Omofuma (gestorben 1.5.1999), Samson Chukwu (gestorben 1.5.2001) und all die anderen Opfer der durch rassistische Polizeigewalt getöteten.

Eine Kundgebung am 1. Mai 2002 vor dem Burgtheater mit Enthìúllung eine "Wanderdenkmales" wurde zwar untersagt, aber in etwas abgeänderter Form trotzdem abgehalten.

Mittwoch, 1. Mai 2002, 20:00 Uhr: Abschiebung = Rassismus -> Rassismus tötet! Perspektiven für den antirassistischen Widerstand. Diskussion mit ProzessbeobachterInnen zur Einschätzung des Urteiles und weiteren Perspektiven im Kampf gegen soziale Ausgrenzung, Abschiebungen und Schubhaft im Que(e)r-Beisl im EKH, Wielandg. 2-4, 1100 Wien (U1 Keplerplatz).

Donnerstag, 2. Mai 2002, 18:00 Uhr: Diskussionsveranstaltung der Nationalen Nigerianischen Vereinigung in österreich:
"Die Lehren aus Marcus Omofumas Tod - Wie geht es weiter?"
"The Lessons from Marcus Omofumas Death - Which Way Further?"
Veranstaltungsort: Albert-Schweizer-Haus, Garnisongasse 14-16, 1090 Wien, Beginn: 18 Uhr.