no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Innsbruck: Hungerstreik gegen die F-Zellen in der Tuerkei (vom 10.12.2000),
URL: http://no-racism.net/article/784/, besucht am 30.09.2023

[10. Dec 2000]

Innsbruck: Hungerstreik gegen die F-Zellen in der Tuerkei

Seit Mitte Oktober befinden sich ueber tausend Gefangene in den Gefaengnisse in der Tuerkei in einem unbefristeten Hungerstreik. Sie protestieren auf diese Weise gegen die Inbetriebnahme der sogenannten F-Typ Isolationszellen. Diesem Hungerstreik haben sich mittlerweile weltweit viele GenossInnen angeschlossen.

Am Donnerstag den 7. Dezember 2000 haben 18 Personen in Innsbruck ebenfalls beschlossen sich an dieser mittlerweile internationalen Protestaktion zu beteiligen. Waehrend 8 von ihnen sich fuer die Hungerstreikkette entschieden haben (d.h. sie wechseln sich regelmaeÃ┬čig im Streik ab), haben die restlichen 10 sich fuer den vollen Hungerstreik entschieden. Sie wollen ihre Aktion erst dann beenden wenn ihre Forderungen von der tuerkischen Regierung umgesetzt werden, d.h. die Inbetriebnahme der F-Zellen nicht in die Tat umgesetzt wird.

Die F-Zellen sind nach dem gleichen Prinzip konstruiert wie die Isolationszellen in Stammheim (BRD), und sind ein sehr wichtiger Bestandteil der weissen Folter und somit der Repression gegen politische GegnerInnen. Beim letzten großen Todesfasten wurden die Forderungen vom tuerkischen Staat erst erfuellt nachdem 12 Menschen ihr Leben gelassen haben.

Lassen wir die Streikenden diesmal nicht sterben und unterstuetzen wir sie in ihrem Kampf gegen den tuerkischen Staat!

Am Samstag den 9. Dezember 2000 fand in der Innsbrucker Innenstadt eine Demonstration gegen die F-Zellen und die Verletzungen der Menschenrechte in den Türkischen Gefaengnissen statt, an welcher sich laut Polizei zirka 300 Leute beteiligten.

Keim Stammheim am Bosporus!
Freiheit fuer alle politischen Gefangenen!

Mehr Infos unter nachfolgender Internet-Adresse: http://www.libertad.de