no-racism.net Druckversion

Quellenangabe:
Gerechtigkeit für Oury Jalloh - Gedenken in Dessau, Kundgebung in Magdeburg (vom 03.01.2012),
URL: http://no-racism.net/article/3996/, besucht am 17.08.2019

[03. Jan 2012]

Gerechtigkeit für Oury Jalloh - Gedenken in Dessau, Kundgebung in Magdeburg

The VOICE Refugee Forum - Aufruf zur ersten Anhörung im neuen Jahr "Der Fall Oury Jalloh" am 9. Jänner 2012 in Magdeburg - 09:30 Uhr vor dem Landgericht Magdeburg, Prozessbeobachtung im Saal A23.
Mahnwache und Demonstration zum 7. Todestag am 7. Jänner in Dessau.

The VOICE Refugee Forum for Independent Truth Commission - Against Police Brutality.


Forderungen:


Wir fordern weiterhin die Änderung der Anklageschrift und der Strafanzeige auf Beihilfe zu Körperverletzung und zu Mord seitens aller Beamten, die am 7. Januar 2005 im Polizeirevier Dessau anwesend waren. Das Strafverfahren ist unter Beiordnung von internationalen unabhängigen ProzessbeobachterInnen durchzuführen.

7 Jahre nach Oury Jallohs bestialischem Tod in Zelle Nr. 5 in Dessau ist noch keine Gerechtigkeit in Sicht. So sagen wir weiterhin:
Oury Jalloh - das war Mord!

und fordern: Wahrheit! Gerechtigkeit! Entschädigung!

The VOICE Refugee Forum ruft jeden couragierten AktivistInnen und alle Community-Initiativen auf, zu handeln und - seien es BürgerInnen oder keine BürgerInnen - uns in Solidarität mit dem Kampf der unterdrückten Flüchtlinge und MigrantInnen in Deutschland dabei zu unterstützen, uns gegen die rassistischen deutschen Institutionen zu organisieren und zu mobilisieren, welche Flüchtlinge und MigrantInnen durch ihre Ausgrenzungspolitik nach wie vor terrorisieren, traumatisieren und stigmatisieren.

Wir rufen alle dazu auf, den Protest mit allen Mitteln fortzusetzen, so lange es nötig ist, um die Ungerechtigkeit des Staates und den institutionellen Rassismus im Gericht und in der Straflosigkeit der Dessauer Polizeibehörden beim Mord von Oury Jalloh zu entlarven, der in einer Polizeizelle in Dessau am 7. Januar 2005 verbrannt wurde.

Obwohl und vielleicht weil wir von dem neuen Prozess keine Gerechtigkeit erwarten, muss auch dieser Prozess von unabhängigen JuristInnen MenschenrechtsaktivistInnen und Betroffenen kritisch beobachtet werden. Diese Prozessbeobachtung soll nicht als Legitimation der Vertuschung verstanden werden, sondern als eine Delegation zur Dokumentation des Prozesses und seiner Ergebnisse.


Die Fälle von Oury Jalloh und :: Laye Alama Condé sind die zwei Fälle, die ihre Gerechtigkeit im Gerichtsverfahren nicht bekommen haben, aber sie sind nur ein Teil vieler Fälle von Polizeigewalt. :: N'deye Mareame Sarr, :: Halim Dener, :: John Achidi, :: Zdravko Nikolov Dimitrov, :: Aamir Ageeb, :: Arumugasamy Subramaniam, :: Dominique Koumadio und viele andere sind Opfer der deutschen Polizei und ihrer rassistischen Straflosigkeit. Ihre Fälle wurden nicht einmal vor Gericht gebracht.

Wir haben die beiden Fälle sehr kritisch verfolgt und fordern noch immer Wahrheit, Gerechtigkeit und Entschädigung für die Familie von Oury Jalloh und Laye Alama Condé. Wie im Fall von Laye Alama Condé, der in deutschen Gerichten keine Gerechtigkeit erfahren hat, wissen wir, dass auch für den Fall Oury Jalloh das gleiche Schicksal zu erwarten ist. Beide wurden am selben Tag, am 7. Januar 2005, von der deutschen Polizei und ihren ÄrztInnen getötet.

Wir protestieren gegen die provozierenden Einschüchterungen der RichterInnen und die Gewalt der Polizei gegenüber den AktivistInnen, die in Oury-Jalloh-Kampagne und in der Beobachtung des Gerichtsverfahrens in Magdeburg eingebunden sind.

Seid jetzt Teil der Revolution! Organisiert euch und mobilisiert, um die Kämpfe der Unterdrückten in Deutschland und Europa aus dem Bauch des Monsters heraus zu unterstützen!

Brecht die Isolation der Kämpfe der Flüchtlinge und MigrantInnen!
Gerechtigkeit für Oury Jalloh!

Vereint gegen koloniale Ungerechtigkeit!


Termine im Jänner 2012


7. Todestag
Liebe Aktivist_innen,
in Trauer gedenken wir Oury Jalloh, der vor sieben Jahren im Dessauer Polizeirevier umgebracht wurde. Aus diesem Anlass gibt es diesen Samstag, den 7. Januar 2012 eine Mahnwache in Dessau und eine Open-Mic-Soliparty in Berlin. Kommt vorbei und macht mit!
Demonstration und Mahnwache am Samstag, 7. Jänner
Treffpunkt 13:00 Uhr in Dessau, Hauptbahnhof

Gemeinsame Abfahrt von Berlin mit Bus und Bahn:
Treffpunkt 10:30 Uhr vor dem Hotel "Park Inn"
am Taxistand (Alexanderplatz)

Kundgebung in Magdeburg
Zur ersten Anhörung im neuen Jahr
Montag, 9. Jänner ab 9:30 Uhr
vor dem Landgericht Magdeburg

Prozessbeobachtung an den Verhandlungstagen
ab 9:30 Uhr im Landgericht Magdeburg, Saal A23
Montag, 9. Jänner
Freitag, 13. Jänner
Donnerstag, 19. Jänner

parallel dazu immer ab 9:30 Uhr
Kundgebungen vor dem Landgericht

Anfahrt aus Berlin:
Treffpunkt immer 6:30 Uhr (pünktlich)
am Reisezentrum im S-Bahnhof

Artikel bearbeitet übernommen von :: thevoiceforum.org, 02. Jan 2012, ergänzt mit den Terminen von :: initiativeouryjalloh.wordpress.com, 03. Jan 2012.