no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo

 
Weitere Artikel zum Thema:

[ 22. Sep 2011 ]

Mach mit bei no-racism.net

alt text fehlt!

Dringender Aufruf zur Mitarbeit, wenn du willst dass es no-racism.net auch weiterhin regelmässig aktualisiert gibt. für Bewegungsfreiheit für alle - überall!

 

no-racism.net beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit den Themen Rassismus, Migration, Widerstand gegen Abschiebungen, Grenzregime, Bewegungsfreiheit und vielem mehr und kann daher ein umfassendes Archiv auf deutsch bzw. englisch für Recherchen in diesen Themenbereichen zur Verfügung stellen.

Dokumentiert werden Praktiken des institutionalisierten staatlichen Rassismus und seine Auswirkungen, migrationspolitische Entwicklungen, Berichte von Demonstrationen und Aktionen für gleiche Privilegien, Widerstand gegen Abschiebungen - dies alles und vieles mehr in Österreich und anderswo. Alle Artikel auf no-racism.net sind copyleft, Beiträge können mit Quellenangabe versehen gerne weiterverwendet werden. Mittels RSS Feeds kannst du immer aktuell informiert bleiben!

Interessierst du dich für eine Mitarbeit? Wir sind eine kleine aber feine Redaktion, die für unsere Zusammenhänge spannende Themenbereiche recherchiert, Texte aus Mailinglisten, befreundeten Webprojekten bzw. an uns zugesandten Artikeln auswählt und bearbeitet, interessante Links und Fotos sucht und sie online stellt. Ob und worüber berichtet wird, hängt von der Zeit und Lust jeder und jedes einzelnen ab. Die Kommunikation erfolgt dabei vor allem über eine Mailingliste, was uns nicht an einen Ort bindet - ganz im Sinne der Bewegungsfreiheit.

Es sind nur wenige, die das Projekt am Laufen halten, doch nun geht uns beinahe die Puste aus. no-racism.net sucht daher dringend Menschen, die entweder redaktionell am Projekt mitarbeiten, sich an der inhaltlichen Arbeit beteiligen, Texte schreiben oder übersetzen wollen, alles ist gefragt.

no-racism.net ist ein widerständiges, von nichts und niemanden außer durch unsere Zeit und Energie gefördertes Projekt. Die Mitarbeit wird nicht in Form von Geld, sondern durch das Engagement gegen rassistische Politiken und spannende Erfahrungen in einem ungewöhnlichen Webprojekt entlohnt.

Die erste Version entstand 1999 als Projektwebsite der Kampagne Kein Mensch ist illegal unter der Domain www.illegalisiert.at. Im Zuge der Proteste rund den gewaltsamen Tod von Marcus Omofuma entstand die Plattform für eine Welt ohne Rassismus, im Rahmen derer das Projekt seit 2000 weitergeführt wurde. Für jene, die Interesse bekommen haben: Wir können auf langjährige Erfahrung zurück blicken, die wir gerne teilen und weitergeben!

Melde dich unter: fewor (at) no-racism.net