no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo deportatiNO

 
beschreibung des bereichs

deportatiNO

Deportationen sind eine tödliche Praxis. Weltweit regt sich Widerstand gegen (das Geschäft mit) Abschiebungen.



deportatiNO handelt vom alltäglichen Widerstand gegen Internierung und Deportationen, von Kämpfen für Aufenthaltstitel, von Kampagnen gegen Fluggesellschaften und Firmen, die mit Abschiebungen Geld verdienen und von Aktionen gegen Grenzen und Grenzregime. Bewegungsfreiheit für alle - überall!

deportatiNO deals with everday resistance to detentions and deportations, struggles for residental and work permits, campaigns against airline carriers and companies that earn money through deportations, and actions against borders. Freedom of movement for anyone - everywhere!

rubriken dieses bereichs
links zur rubrik

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75

Bahar Z. wurde am 15. Juli 2017 gemeinsam mit 10 weiteren Personen nach Afghanistan abgeschoben. In ein Land, das keineswegs sicher ist, im dem es nach wie vor Krieg gibt. Trotz massiver Proteste. Im folgenden eine kurze Info seiner Freund_innen, die bis zuletzt gegen die Zwangsabschiebung kämpften.

 
 

Am Freitag, 09. Juni 2017, finden in Graz, Salzburg und Wien Veranstaltungen gegen Abschiebungen nach Afghanistan statt.

 
 

[02. Apr 2017]

zum artikel 5211 Gestrandet in Kabul

Bericht über die erste gemeinsame Charterabschiebung von 29 Menschen aus Österreich und Schweden nach Afghanistan am 28.03.2017.

 

Am Montag, 13. März 2017, sollen vom Flughafen Wien aus Geflüchtete nach Afghanistan abgeschoben werden. Aufruf der "Plattform Refugees Welcome" für ein starkes Signal gegen die menschenfeindliche und rassistische Abschiebepolitik! Kundgebung am Flughafen Wien ab 14 Uhr.

zum thema 48 flughafen

 
 

Das Grenzregime am Brenner fordert die ersten Menschenleben. Das Hochziehen der Grenz(raum)- kontrollen zur Bekämpfung der "illegalen Migration" ist in Wahrheit ein Kampf gegen Menschen.
Die Plattform Bleiberecht Innsbruck organisiert eine Demonstration für Bleiberecht am Samstag, 10. Dezember 2016. Treffpunkt: 16 Uhr, Landesmuseum, Innsbruck.

 
 

Aufruf der Plattform für eine menschliche Asylpolitik zu einer Demonstration für Bleiberecht und gegen Abschiebungen am Samstag, 26. November 2016. Treffpunkt: 14 Uhr, Christian-Broda-Platz, Westbahnhof, 1060 Wien.

 
 

In Kumberg, einer 3.800 Einwohner zählenden Gemeinde bei Graz, fand letzten Donnerstag ein spektakulärer Polizeieinsatz statt. Die aus dem Irak geflüchtete Familie Hamaazeez, die seit Dezember 2015 im Ort lebt, sollte gegen ihren Willen nach Kroatien "rückgeführt" werden.

 
 

[15. Sep 2016]

zum artikel 5184 Ausharren an der Grenze

Seit vielen Monaten versuchen Refugees von Italien in die Schweiz bzw. weiter nach Deutschland, Schweden und Frankreich zu kommen. Seit am Grenzübergang in Chiasso vermehrt Menschen zurückgewiesen werden, obwohl sie nach eigenen Aussagen Asyl in der Schweiz beantragt haben, stauen sich die Leute in Como.

zum thema 119 grenzregime italien

 

Nachdem in den vergangenen Wochen die Übergriffe auf den Jungle in Calais durch die Polizei wieder einmal zunahmen, kündigten die Behörden nun eine Räumung an. Ebenso soll eine Mauer entlang der Autobahn gebaut werden, damit es die Geflüchteten und Migrant_innen noch schwieriger haben, nach GB zu reisen.

zum thema 70 grenzregime frankreich

 
 

On 24th of August 2016, the deportation of forty-Sudanese are rounded up there two days before the center of the red cross Ventimiglia towards the Sudan (Khartoum), via Turin Airport and the company "EgyptAir".

zum thema 119 grenzregime italien

 

Bahar Z. geht es schlecht. Verdammt schlecht. Er wollte sich am Samstag, den 08.07.2017, in Schubhaft das Leben nehmen.

zum thema 54 schubhaft

 
 

Am Samstag, 20. Mai 2017, findet in Wien eine Demonstration unter dem Titel "Afghanistan is not safe! Let us stay!" statt. Treffpunkt: 14 Uhr, Karlsplatz/Resslpark, 1010 Wien.

 
 

In der Nacht von Dienstag, 28.03.2017, auf Mittwoch, 29.03. sollen vom Flughafen Wien aus Geflüchtete nach Afghanistan abgeschoben werden. Die Plattform Refugees Welcome ruft zum Protest dagegen auf: Dienstag, 28.03., ab 20 Uhr vor dem PAZ Roßauer Lände 9, 1090 Wien.
de/en

 
 

Samstag, 18. März 2017, ist internationaler Aktionstag gegen Rassismus. In Wien findet eine Demonstration gegen Rassismus - für Menschlichkeit - statt. Treffpunkt: 14 Uhr, Märzpark, 1150 Wien.

 
 

Am 24. Oktober 2016 wurden in Bern und Luzern in einer koordinierten Aktion Tochterfirmen des multinationalen Bauunternehmens VINCI mit Farbe eingedeckt. Grund ist die Rolle des Baukonzerns bei der Vertreibung von Flüchtlingen und Migrant_innen aus Calais.

zum thema 70 grenzregime frankreich

 
 

28. September 2016 im Regionalgefängnis Bern. Es ist drei Uhr in der früh. Sieben Polizisten stürmen in eine Zelle. Sie schreien, verbreiten Stress, packen JD. Für ihn beginnt der tragische vorerst letzte Abschnitt seines fünfjährigen Kampfs gegen Illegalisierung in der Schweiz.

zum thema 61 schweiz

 

For the time around 19th of September 2016, a mass deportation flight for mainly Nigerian citizens from Austria to Nigeria is supposed to take place. We recommend you to be on alert if you are potentially concerned of this mass deportation.

 

[13. Sep 2016]

zum artikel 5182 Was tun bei Abschiebungen?

Die Plattform Bleiberecht aus Innsbruck hat einen kurzen Leitfaden mit Informationen zu Abschiebungen veröffentlicht.

zum thema 8 antirassistische arbeitspraxis

 
 

'Are you Syrious?' Special: Volunteers of the Mobile Info Team have been present in Northern Greece since April 2016 after the eviction of Idomeni and other independent camps in that part of the country. Their mission started when they realized that refugees are seeking information as much as food.

zum thema 114 grenzregime griechenland

 
 

On the 24th of July 2016 in Thessaloniki, Greece, a ten-day No Border Camp came to an end. It was one of the largest in the history of No Border Camps, and one of the most discussed in the bourgeois media. It also stands out for being followed by the most brutal and vengeful State repression.

zum thema 114 grenzregime griechenland

 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75