no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo Schwerpunkt pfeil rassismus in medien

 
beschreibung

Artikelsammlung zum Thema:

rassismus in medien

Sammlung von Beiträgen, die sich mit Rassismen in Medien befassen.

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Schwarze Menschen in Europa kritisieren die geplante Aufführung des Theaterstücks "Die N*" von Johan Simons.

 

In seinem "Einserkastl" vom 20. Februar 2014 widmet sich Hans Rauscher der Hypo Alpe Adria, kommt aber selbst bei diesem Thema nicht ohne eine rassistische Verallgemeinerung aus.

 
 

An dieser Stelle dokumentieren wir ein ausführliches Dossier zur medialen Debatte um Rassismus in Kinderbüchern und die Verwendung rassistischer Begriffe.

 

Eine kommentierte Prozess-dokumen-tation zum erstinstanz-lichen Urteil im Medien-verfahren Ousmane C. vs. unzensuriert.at.

 
 

Einige Anmerkungen zur Debatte um Sarah Kuttner, Mola Adebisi und eine rassistische Puppe.

 
 

[27. Feb 2012]

artikel Sprachpolizei?

Ein Kommentar zu Meinungs- freiheit und Political Correctness anlässlich zahlreicher rassistischer Kommentare auf derstandard.at

 
 

Eine Stellungnahme der Basisgruppe Theater-, Film- und Medienwissenschaft gegen das mediale Hofieren rechtsextremer Positionen durch österreichische Fernsehsender.

 

"Angelo Soliman - Ein Afrikaner in Wien" - so nennt sich eine Ausstellung im Wien Museum, die am 28. September 2011 eröffnet. Insbesondere das umfangreiche Begleitprogramm vermittelt einen kritischen Beitrag zur Schwarzen Geschichte.

 
 

[23. Sep 2011]

artikel Eva Herman im Club 2

Die ehemalige ARD Moderatorin Eva Herman publiziert antifemi- nistische Bücher, verharmlost den Nationalsozialismus, propagiert Verschwörungstheorien und arbeitet für einen rechtsextremen Verlag.

 
 

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem unkritischen Bericht über den vor- bzw. vergeblichen Kampf gegen Drogen. Der Reporter brach für den Standard auf, um die Polizei bei der Arbeit zu begleiten und in der Folge den staatlichen Rassismus auf Papier zu verfestigen.

 

Eigentlich ging es in der am 28. März 2011 gesendeten Ausgabe von "ATV Die Reportage" um Sperrmüll. Wie ein bewaffneter Ausflug in eine Roma-Siedlung zu so einem Thema passt, kann sich wohl nicht einmal ATV selbst erklären.

 
 

Wie schnell antirassistisch gemeinte Satire nach hinten losgehen kann, sieht man im neuen Video von Alexander Lehmann.

 
 

Über die Kontinuität des rassistischen Normalzustands in Österreichs Medienlandschaft.

 

Der Kontrollwahn gegen Flüchtlinge wurde um eine Ebene erweitert: Extra gegründete Sondereinheiten der Polizei kontrollieren, dass sie nicht "in Luxus leben". Und die Medien hetzen.

 
 

Zum Zusammen- hang von Medienwesen und Rassismus in Österreich. Podiums- diskussion und Buch- präsentation am Mi., 09. Dez 2009, 19:00 Uhr im Institut für Wissenschaft und Kunst, Berggasse 17/1, 1090 Wien.

 
 

LEFÖ Pressemitteilung vom 28. Jul 2009 zu einer diskriminierenden Artikelserie in der Tiroler Woche.

 

Wie leicht Sportjournalismus in rassistische Klischees abdriften kann, führte uns Fritz Neumann in einem Artikel für die Zeitung "Der Standard" drastisch vor Augen. Wir dokumentieren an dieser Stelle einen kritischen LeserInnenbrief.

 

Die Fremdenpolizei nahm eine kosovarische Familie, die sich seit sieben Wochen aus Angst vor Abschiebung versteckt hielt, im Anschluss an eine Pressekonferenz fest.

 
 

Die Salzburger Polizei will mit Unterstützung der Lokalpresse eine "Truppe" mit "Einschreitqualität" gegen "illegale und kriminelle Ausländer" installieren.

 
 

An expression is becoming commonplace in the media and the discourse of some politicians; it is the one of "illegal emigration". It has often been used over the last few days, in reference to those Africans who, through the desert and then by sea, attempt to cross unknown territories to reach the European shores.

 

Seit 23. August strahlt der TV-Sender Sat.1 eine neue Doku-Soap aus. Kritisiert wird das Format u.a. von der Namibischen Botschaft und der Gesellschaft für afrikanische Philosophie.

 
 

[14. Jun 2006]

artikel Der Sexist

Wenn Er abgewiesen wird, dann wird das schon einen Grund haben. Denn: Was hat Er hier zu suchen? Was macht Er hier?

 
 

[11. Jun 2006]

artikel Der Rassist

In einem Artikel in seinen Stadtgeschichten bedient sich Standard Mitarbeiter Thomas Rottenberg rassistischer Klischees und spielt Antisexismus und Antirassismus gegeneinander aus.

 
 

Nach der Wiener Landtagswahl bei der die rechtsextreme FPÖ auf 14,8 Prozent der Stimmen kam, sehen linksliberale Medien wie Der Standard und PolitikerInnen aus den Reihen der SPÖ ein "Ausländerproblem" und legitimieren damit die rassistischen Hetze der Strache-Partei.

 

Ein Antirassismus Aktivist wird von Rechtsextremen am 13.April 2005 am Naschmarkt nieder- geschlagen. Einige Zeitungen berichten darüber. Auf die Frage, warum der Kurier nicht darüber berichtet, antwortet Herausgeber Peter Rabl mit herabwürdigenden Stereotypen.

 
 

[19. Apr 2005]

artikel Justice in the Media?

Medienjustiz und die Kriminalisierung der African Communities.
Diskussionsveranstaltung: Do, 28.4., um 19 Uhr im Presseclub Concordia (Bankgasse 8, 1010 Wien)

 

Afrikaner - muss das sein? Der FM4-Macher gibt dem Augustin Ratschläge... - no-racism.net dokumentiert eine Aussendung der Redaktion des Augustin.

 
 

[11. Feb 2005]

artikel Der Falter und die Wut

Zur Berichterstattung über Drogen im Votivpark in der Zeitschrift "Falter"

 

Die Stadtzeitung Falter befolgte in ihrer letztwöchigen Coverstory alle Regeln der Legitimierung von Rassismus. Nach dem altbewährten Motto: "Wir lassen die Polizei sprechen" werden Polizeiaussagen und sogar Abhörprotokolle kommentarlos zitiert.

 
 

Folgender Artikel behandelt aktuelle politische Entwicklungen in Österreich. Der Text wurde am 26.11.2004 von antiracist@ an at.indymedia gepostet und von dort übernommen.

 

Operation Winter I = Operation Spring IV

Simon Inou setzt sich in einem offenen Brief mit der rassistischen Hetze auseinander, die tagtäglich von diversen Österreichischen Medien ausgeht und ein Klima desses Hasses gegen AfrikanerInnen schört.