no-racism.net logo
 
 

[ 27. Jul 2009 ]

Wien: Kundgebung gegen Räumung und Abschiebung von Migrant_innen in Calais

No Border No Nation

Am Nachmittag des 24. Juli 2009 trafen sich 20-25 Aktivist_innen vor der französischen Botschaft am Schwarzenbergplatz in Wien, um gegen die massive Repression gegen Migrant_innen in Calais zu protestieren.

 

Anfangs war nicht klar, was wir nun machen sollen. Nach kurzen Beratschlagungen wurde dann entschieden, das mitgemachte Flugblatt (:: hier als pdf) in der Botschaft zu übergeben. Wir läuteten an der Tür und sagten, dass wir kurz in die Botschaft kommen wollen. Dann war Stille - und eine Gelegenheit, vorbei an einer herausgehenden Person in die Botschaft zu gelangen, wurde nicht genutzt. Ein paar selbst gemalte Plakate wurden an der Wand der Botschaft befestigt und Flugblätter an Passant_innen verteilt. Ein die Botschaft bewachender Polizist war erst nach einigen Minuten zu sehen und beobachtete uns aus einigen Metern Entfernung. Wir wurden nicht in das Botschaftsgebäude eingelassen, aber ein Mitarbeiter der Botschaft kam heraus und sprach mit uns durch das Gitter der Tür. Wir teilten ihm mit, warum wir hier sind und dass wir gegen die geplante Räumung der Jungles und die Repression gegen die Migrant_innen in Frankreich protestieren. Er war über die Vorgänge in Calais offensichtlich informiert, da er sagte, er wisse, was wir meinen. Ein Flugblatt wurde ihm übergeben und er beauftragt, seinem Präsidenten Sarkozy mitzuteilen, dass das rassistische Vorgehen der Polizei ein Ende haben muss. Er nickte mit einem Schmunzeln im Gesicht und verschwand dann wieder in der Botschaft. Sein Abgang wurde von "noborder nonation stop deportation" Rufen begleitet. Mittlerweile waren zwei weitere Polizisten angekommen und die drei Beamten näherten sich uns weiter an, doch wir beschlossen, die Kundgebung zu beenden und entfernten uns langsam, verteilten dabei noch einige Flugblätter. Ein weiterer Botschaftsmitarbeiter kam dann noch heraus um nachzusehen, was auf dem Plakat, das direkt am Gitter der Tür angebracht wurde, stand - und verschwand wieder, nachdem er es gelesen hatte. Nachdem alle Aktivist_innen weg waren, kamen weitere Polizist_innen zur Verstärkung, doch ihnen blieb nichts anderes mehr zu tun, als mit ihren Kolleg_innen das Flugblatt zu studieren. Es war zwar keine sehr entschlossene Aktion, aber auf jeden Fall ein Zeichen der Solidarität mit den Migrant_innen in Calais.

:: Fotos von der Kundgebung auf at.indymedia.org

Artikel übernommen von :: at.indymedia.org, 25. Jul 2009.