no-racism.net logo
 
 

[ 19. Jul 2009 ]

Protestiert gegen die geplante Räumung und Abschiebung von Migrant_innen in Calais!

'jungle' nahe calais

Die französische Regierung plant die Zerstörung von Behausungen von Migrant_innen in Calais um den 21. Juli 2009 und in den darauf folgenden Tagen (vorauss. 24. Juli) Massenabschiebungen nach Afghanistan und in den Irak. Aktivist_innen rufen zu Solidaritätsaktionen auf.

 


Zuerst Patras, ...


Erst am vergangenen Sonntag, 12. Juli 2009 wurde um 5:30 Uhr in der Früh von einem großen Polizeiaufgebot das seit zwölf Jahren bestehende provisorische Zelt- und Hüttendorf von Flüchtlingen und Migrant_innen in Patras geräumt. Vor allem Leute aus Afghanistan und Pakistan hatten dort in der Nähe des Hafens gelebt und versucht mit einer der Fähren die Fahrt nach Italien/Westeuropa zu schaffen. Der größte Teil wurde einfach abgefackelt, die restlichen Hütten zerstörten Bulldozer. Zahlreiche Leute ohne Papiere sind seitdem inhaftiert, 44 Minderjährige wurden in ein Auffanglager für minderjährige Flüchtlinge gebracht. Wie viele von den 1.000 bis 2.000 Leuten, die in dem Flüchtlingsdorf in Patras wohnten, verhaftet wurden, ist nicht klar. Jedenfalls wurden viele in die zahlreichen Flüchtlingslager und Gefängnisse für Migrant_innen gebracht. Ob es zu vermehrten Abschiebungen gekommen ist, können wir nicht sagen. Einige der Migrant_innen wurden jedenfalls nach der Polizeioperation wieder freigelassen. Ihr weniges Hab und Gut ist jedoch komplett zerstört. Es gab einige direkte Solidaritätsaktionen, wobei vier griechische Unterstützer_innen bei einer morgendlichen Aktion verhaftet und gegen Mittag wieder entlassen wurden.


... dann Calais?


Ein paar Tage später haben die Innenminister von Frankreich und Großbritannien die Räumung der sogenannten "Jungels" in Calais für kommende Woche angekündigt. In und um Calais warten mindesten 2.000 Migrant_innen aus verschiedensten Ländern darauf, den Kanal nach England überqueren zu können. Doch wurden die Kontrollen in den letzten Monaten massiv verschärft und bereits mehrmals angekündigt, dass es noch in diesem Jahr zu Räumung der Migrant_innensiedlungen kommen soll. Außerdem haben Großbritannien und Frankreich vor ein paar Monaten vereinbart, ein Abschiebelager in Calais zu errichten.

Vor diesem Hintergrund fand von 23. bis 29. Juni 2009 ein No Border Camp in Calais statt, zu dem im Verlauf der Woche bis zu 1.000 Aktivist_innen aus verschiedenen Ländern Europas anreisten. Organisiert hatten das Camp vor allem Aktivist_innen aus Frankreich, Großbritannien und Belgien. Kontakte mit Migrant_innen wurden bereits im Vorfeld gesucht und am Camp selbst beteiligten sich einige und blieben auch die Woche über dort. Zusätzlich sind mehrere Hundert Migrant_innen tagsüber oder am Abend aufs Camp gekommen. Und aus der unmittelbaren Umgebung des Camps kamen immer wieder vor allem Jugendliche. Unter all den Leuten gab es regen Austausch. Dabei wurde auch die drohende Räumung angesprochen, die zwischen den Regierungen Frankreichs und Großbritanniens für Anfang Juli gehandelt wurde. Letzte Woche gaben Innenminister der beiden Staaten, Besson und Woolas, bekannt, dass sie £15 Millionen zusätzlich zur "Verstärkung" der Grenzen zur Verfügung stellen. Zu Calais wurde dann bekannt, dass die Zerstörung der Mingrant_innen Unterkünfte bereits von französischen Behörden vorbereitet werde und bereits am Dienstag den 21. Juli 2009 stattfinden könnte. Die Räumung wird den Angaben der Behörden zufolge mit massiven Verhaftungen einher gehen und bereits am 24. Juli kann es Informationen von Aktivist_innen zu folge, Massenabschiebungen mit Charterflugzeugen vor allem nach Afghanistan und in den Irak kommen.


Widerstand!


Aktivist_innen aus Frankreich und England haben zu Widerstand und Solidarität aufgerufen. So werden Leute versuchen, vor Ort zu sein um mit den Behörden zu verhandeln und das Vorgehen der Polizei zu dokumentieren. Es gibt Fax- und Emailkampagnen an Behörden und Politierker_inen, und bereits Proteste von Grünen Politiker­_innen aus Großbritannien. Am Montag, 20. Juli findet von 12:30 bis 14:00 eine Kundgebung vor der französischen Botschaft in London statt.

Im folgenden finden sich Links mit weiterführenden Informationen und darunter Adressen von französischen und britischen Botschaften und Konsulaten in Österreich.


Weitere Informationen / Links



Adressen für Proteste


Französische Botschaft und Konsulat in Wien

Französische Botschaft:
Technikerstraße 2
A-1040 Wien
Tel: +43 1/502 75 0
Fax: +43 1/502 75 168
Internet: http://www.ambafrance-at.org

Presseabteilung:
Technikerstraße 2
A-1040 Wien
Tel: +43 1/502 75 0
Fax: +43 1/502 75 161
E-mail: presse (at) ambafrvienne.at
Internet: http://www.ambafrance-at.org/spip.php?rubrique449

Französisches Konsulat:
Wipplingerstraße 24
A-1010 Wien
Tel: +43 1/502 75 200
Fax: +43 1/502 75 253
E-mail: fransulat (at) org-france.at
Internet: http://www.ambafrance-at.org/spip.php?rubrique410

Honorarkonsulate Frankreich



Dornbirn:
Herr Stefan DELACHER
Seestrasse 6
A-6900 Bregenz
Tel: +43 5574/58 195 15
Fax: +43 5574/58 195 13
E-mail: honorarkonsul (at) delacher.cc

Graz:
Herr Günter MÜLLER
Grazer-Strasse 71
A-8522 Gross-St. Florian
Tel: +43 3464/2155
Fax: +43 3464/211 625
E-mail: office (at) mueller-wein.at

Innsbruck:
Herr Ivo GREITER
Rechtsanwaltskanzlei Greiter - Pegger Kofler und Partner
Maria-Theresien-Strasse 24
A-6020 Innsbruck
Tel: +43 512/571 811 oder +43 512/571 811 110 oder +43 512/588 646
Fax: +43 512/584 925
E-mail: info (at) greiter.lawfirm.at

Klagenfurt:
Herr Otmar PETSCHNIG
IV Industriellenvereinigung Kärnten _Dr. Franz Palla-gasse 21
A-9020 Klagenfurt
Tel: 0699 12 71 18 66
E-mail: cyril.consuklgat (at) yahoo.fr

Linz:
Herr Ekkehard REDLHAMMER
Am Winterhafen 11
A-4020 Linz
Tel: +43 732/77 84 77 11
Fax : +43 732/77 84 77 33
E-mail: france (at) rs-consulting.com

Salzburg:
Herr Dr.Peter LECHENAUER
Imbergstrasse 10
A-5020 Salzburg
Tel: +43 662/872 747 - 0
Fax: +43 662/872 747 - 18
E-mail: franceconsul (at) aon.at

Österreichisch-französische Gesellschaft:
Österreichisch-französische Kulturinstitut in Graz
Gemaltes Haus/Herzoghof
Gemaltes Haus
Herrengasse 3/II
A-8010 Graz
Tel: +43 316/82 93 96
E-mail: francegraz (at) aon.at
Internet: http://www.franceautriche.at

Weitere Adressen: http://www.ambafrance-at.org/spip.php?article321


Englische Botschaft in Wien:

British Embassy
Jauresgasse 12
1030 Landstraße, Wien, Austria
Tel: +43 1 7131575
Main switchboard: +43 1/716130
Tel: +43 1/716130
Fax: +43 1/71613 2999 Chancery
+43 1/71613 6900 Commercial
+43 1/71613 2900 Management
+43 1/71613 5900 (Consular)
Email: press (at) britishembassy.at
Email: chancery (at) britishembassy.at
Email: commerce (at) britishembassy.at
Email: viennaconsularenquiries (at) fco.gov.uk
Internet: http://ukinaustria.fco.gov.uk

Britische Konsulate

British Consulate Bregenz
Bundesstrasse 110
A-6923 Lauterach/Bregenz
Tel: +43 (0)5574 78586
Fax: +43 (0)5574 70928
E-mail: british.consulate.bregenz (at) toveno.com
Office Hours: Monday - Friday 0900-1200 (CET)
Honorary Consul: Dipl. Ing. Paul Senger-Weiss
Please call Frau Antreich to make an appointment to visit the Consulate.

British Consulate Graz
Schmiedgasse 12
A-8010 Graz
Tel: +43 (0)316 826105
Fax: +43 (0)316 821616-45
Email: office (at) bruehl.at
Office Hours: Monday - Thursday 0930-1300
Friday 0930-1200 (CET)
Honorary Consul: Herr KR Kurt D. Brühl CBE
Honorary Vice-Consul: Frau Eva Brühl

British Consulate Innsbruck
Kaiser Jägerstrasse 1, Top B9
A-6020 Innsbruck
Tel: +43 (0)512 588320 or 579973
Fax: +43 (0)512 579973-8
E-mail: britishconsulate (at) bgnet.at
Office Hours: Monday - Friday 0900-1200 (CET)
Honorary Consul: Ing. Dipl.-Vw. Hellmut Buchroithner
Honorary Vice Consul: Mag Dr Ivo Rungg

British Consulate Salzburg
Alter Markt 4
A-5020 Salzburg
Tel: +43 (0)662 848133
Fax: +43 (0)662 845563
Email: consalz (at) aon.at
Office Hours: Tuesday - Thursday 0930-1200 (CET)
Honorary Consul: Herr Martin Kaindl OBE
Honorary Pro-Consul: Mrs Helga Danmayr

Artikel übernommen von :: at.indymedia.org, 19. Jul 2009.