no-racism.net logo
 
 
beschreibung der rubrik

verhinderte abschiebungen

Ein Bereich der Mut macht, aktiv gegen Abschiebungen aufzutreten: Abschiebungen können verhindert werden!
Dokumentation verschiedener Aktionsformen - als Inspiration ;-)

Abschiebungen unmöglich zu machen und MigrantInnen aktiv zu unterstützen, ist praktische Solidarität und ziviler Ungehorsam gegen institutionalisierte Rassismen.

Nicht nur die Geschäftsführungen der Luftfahrtgesellschaften und die abschiebenden BeamtInnen tragen Verantwortung für Abgeschobene. Auch PilotInnen, FlugbegleiterInnen, das Bodenpersonal und PolizistInnen können sich weigern, als willfährige HandlangerInnen der staatlichen Abschiebepolitik zu fungieren und damit Menschenleben retten.

Tipps, um Abschiebungen zu verhindern.

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

He should be deported due to the so called Dublin regulation. But M. wanted to stay with his Family and showed resistance: After more than 10 days of detention, lies, struggle and violent repression, M. is finally free.

thema eurodac, dublin und sichere drittstaaten

 

Es drohte die Abschiebung aufgrund der Dublin-Regelung nach Norwegen. Doch M wollte bei seiner Familie bleiben und wehrte sich dagegen: Nach mehr als 10 Tagen Schubhaft, Lügen, Kampf und gewaltvoller Repression ist M. endlich frei.

thema eurodac, dublin und sichere drittstaaten

 

Nyatta J. lebt seit 10 Jahren in Österreich und sollte am 18.11.2013 nach Gambia abgeschoben werden. Aufgrund von Protesten wurde die Abschiebung vom Piloten des Flugzeuges abgebrochen. J. befindet sich zur Zeit wieder in Schubhaft, Protest ist weiter erforderlich!

thema schubhaft

 
 

Am 4. Oktober 2012, um ca. 04.00 Uhr Morgens wurde durch eine Blockade beim Familien- Abschiebezentrum in Wien Simmering eine Abschiebung erfolgreich verhindert.

thema antirassistische arbeitspraxis

 
 

Nachdem er am 2. Mai 2011 im Zuge einer Kontrolle verhaftet wurde, drohte ihm die Abschiebung. Proteste führten dazu, dass W. mittlerweile aus der Schubhaft entlassen wurde.

thema schubhaft

 
 

Turbulent Kick-off for the caravan Bamako - Dakar on January 20, 2011 in a flight from Paris to Bamako.

 
 

Air France lässt deutsche und französische Passagiere nach Aktion gegen eine Abschiebung festnehmen

thema abschiebefluglinien

 
 

Nach der vorerst verhinderten Abschiebung von Ousmane C. am 15. Dezember 2010 gehen die Proteste unter anderen mit Briefen an die Behörden weiter. Und auch auf rechtlicher Ebene hat sich was getan: Der EGMR erteilte eine einstweilige Verfügung, die die Abschiebung untersagt.

 
 

Anzeichen fremden- polizeilicher Menschlichkeit bei Vorliegen entsprechender Öffentlichkeit.

 
 

Einige Bewohner- Innen und der BürgerInnen- meister der Gemeinde Röthis in Vorarlberg haben heute früh, 25. Feb 2010, die Abschiebung einer vierköpfigen Familie in den Kosovo verhindert.

 
 

Paris: Polizei Rollkommando stürmt mit Schildern und Gummiknüppeln auf Reisende ein

thema grenzregime frankreich

 

Am Donnerstag, 22. Nov 2007 wurde die Abschiebung einer russischen Familie in Hildesheim (BRD) durch die Anwesenheit und Blockade von 70 Personen verhindert.

thema grenzregime deutschland

 
 

PassagierInnen von Linienflugzeugen haben die Möglichkeit, erfolgreich gegen die Abschiebung zu protestieren. Dies zeigt folgender kurzer Bericht, den eine Leserin no-racism.net zur Veröffentlichung mailte.

 
 

Der Protest der Schülerinnen und Schüler war erfolgreich. Das BMI hat eingelenkt. Rellys Mutter wurde aus der Schubhaft entlassen.

 
 

Alassane Moussabou sollte am 10. Jänner 2006 vom Hamburger Flughafen mit einer Air France Maschine über Paris nach Lomé abgeschoben werden. Er machte eindeutig klar, dass er nicht nach Togo zurück kann und dass er sich nicht ausliefern lassen wird. Daraufhin wurde er wieder ins Gefängnis gebracht!
:: 31. Jan 2006: Alassane Moussbaou in Nacht- und Nebel Aktion abgeschoben!

thema flughafen

 

Seit mehr als 4 Jahren leben Andrea und Isaac zusammen, nun wollten sie auch heiraten - doch Isaac wurde kurz vor der Hochzeit in Schubhaft genommen und konnte nur durch einen Hungerstreik frei kommen. Am 27. Juni klappt es hoffentlich, dass sie heiraten.

 

10. Feb 2005, 18:20: Es ist gesichert: ZAHRA WURDE VORERST NICHT ABGESCHOBEN! Der Pilot hat sich geweigert, sie zu deportieren! Zahra kommt vorerst in ein Krankenhaus, die Abschiebhaft bleibt bestehen. Bei Protesten am Flughafen Frankfurt wurden 30-40 haupsächlich iranische Leute von der Polizei in Gewahrsam genommen.

thema schubhaft

 
 

Der dringender Appell von Asyl in Not hatte Erfolg: Ali Reza ist frei!

 

Frau Nelly S. ist seit Herbst 2004 mit ihrem Mann, Peany M., geb. 1984, verheiratet und sie erwarten ein Baby. Seit 18. 12. 2004 war er in Schubhaft und sollte nach Nigeria abgeschoben werden. Aufgrund zahlreicher Interventionen wurde er am 11.1.2005 entlassen!!!!

thema schubhaft

 
 

Mejet wohnt seit 8 Jahren in Österreich. Sowohl dieser Umstand, als auch das im Kongo bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen, kÃ?mmerte die Behörden zunächst wenig. Am 25. August wurde Mejet aus der Schubhaft entlassen.

thema schubhaft

 
 

Am Mittwoch, 07. Juli 2004 wurde Tyty um 10:25 Uhr aus der Schubhaft entlassen. Er war insgesamt 12 Tage in Hunger- (und teilweise Durst-)streik und hat einiges an Gewicht verloren. Die Demo "Abschiebung abschaffen! Freiheit für Tyty!" am Do, 8. Juli in Wien wurde abgesagt und wird nun voraussichtlich am 14. Juli stattfinden.

thema schubhaft

 
 

On thursday June 5th 2003 in Helsinki a group of people tried to prevent the deportation of a young Armenian man.

 

Am Montag dem 11. August 2003 um 6.45 Uhr haben die Initiative gegen Abschiebehaft (Berlin) und die Kooperative Flüchtlingssolidarität Hannover gemeinsam eine Abschiebung mit Flug 5496 der Air France von Hannover über Paris nach Douala (Kamerun) verhindert.

 

Nach zahlreichen Protesten und Interventionen hat der Vwgh hat aufschiebende wirkung der beschwerde bzgl. der unzul?ssigkeit der abschiebung (Paragraph 75 FrG) zuerkannt, d.h. gustave ist vorläufig nicht abschiebbar und musste aus der schubhaft entlassen werden.

 
 

Am Donnerstag, 20. Februar 2003 wurde am Flughafen Frankfurt erneut eine Abschiebung vorläufig verhindert. Miguel D. Matos sollte nach Angola abgeschoben werden. Diesmal waren nur 6 Personen nötig um bei der Fluggesellschaft TAP Air Portugal, gegen die Abschiebung zu intervenieren. Am Check-in Schalter wurde mit Verweis auf "Kein Mensch ist illegal" und die "Deportation Class" verlangt, mit dem Piloten der Maschine TP 5538 sprechen zu können.

 

Am Montag, dem 17.2.03, verzügerten 10 AktivistInnen des "Vluchtelingen Aktie Komitee (VAK)" aus Ghent, Belgien, erfolgreich die Abschiebung eines jungen Asylwerbers aus Sierra Leone.

thema grenzregime belgien

 

Am Montag, 17.2.2003, wurde die Abschiebung einer politischen Aktivistin aus Kamerun mit einer Maschine der Air France verhindert.

 

Fluggast verhindert Abschiebung. Erfolg für die Deportation.Class-Kampagne. Zivilcourage bringts!
Bundesgrenzschutz droht mit Schadensersatz

 

300 Leute haben am 29.1.2002 in Bern einen Sans Papier aus dem Berner Amtshaus-Sicherheitsgefängnis befreit. Er war am Nachmittag beim Besuch der Grossrats-Debatte verhaftet worden. Seine Zelle ist jetzt leer.

thema schweiz

 

Keine Deportationen in den Kongo und anderswohin! Die geplante Abschiebung von Ricky Muanda-Boko ist von der KLM aufgrund des öffentlichen Drucks abgesagt worden!

 

Das Bündnis "Zivilcourage gegen Abschiebungen" konnte mit einer dreistündigen Blockade vor der Abschiebehaftanstalt Moers, sTürend in die allwöchentliche, meist unbemerkte und perfekt funktionierende Abschiebemaschinerie eingreifen.

 

Am 18. Juli wurde bei einem Flug der British Airways von den anwesenden Passagieren eine Abschiebung verhindert! Die FluggästInnen riefen zu zivilem Ungehorsam auf und schafften es, dass der 23 jährige Salim Rambo aus Zaire nicht abgeschoben wurde.