no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo debatte

 
beschreibung des bereichs

debatte

Dokumentation von Stellungnahmen und Diskussionsbeiträgen zu zentralen politischen Themen.

rubriken dieses bereichs

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Spezialeinheiten der Polizei sollen mit ca. 200 Teaserpistolen ausgestattet werden. Die Waffe wird vom Hersteller als "nicht tödlich" beschrieben. Die Erfahrung aus der bisherigen Anwendung spricht eine andere Sprache.

 
 

Der folgende Artikel beschäftigt sich mit rassistischen und eurozentristisch geprägten Inhalten der deutschen Ausgabe der Online Enzyklopädie Wikipedia, dem Umgang mit Sexismus sowie mit der Tolerierung rechtsextremer UserInnen innerhalb des Projekts.

zum thema 108 wikipedia

 
 

Milevoj Aschner war in den 40ern Polizeichef in Pozega, als das Ustascha Regime mehr als 27.000 Juden ermordete. Einige 100 Menschen wurden von Aschner deportiert, der von den Behörden unbehelligt in Kärnten lebt.

 
 

[12. Jul 2005]

zum artikel 1296 Gedenkmesse für Dollfuß

Das Bundeskanzleramt lädt am 25. Juli 2005 zu einer Gedenkfeier für den faschistischen Diktator Engelbert Dollfuß.

zum thema 89 austrofaschismus

 
 

Am 10. Juni 2005 verhafteten Polizisten in Frankfurt einen jungen Israeli aus Eilat und zwangen ihn, sich auf offener Strasse zu entkleiden. Während der Leibesvisitation, warf einer der Polizisten sein Buch der Psalmen in Richtung eines Mülleimers auf die Strasse.

 

[27. Jun 2005]

zum artikel 1274 Arbeiten gegen Rassismen

Ein Projekt im Öffentlichen Raum, auf Plakatflächen entlang der Strassenbahnlinie D, Wien.
Dauer: 1. bis 31. Juli 2005

 

Nachdem seine Konzerte in Frankreich, England und Italien abgesagt wurden, stellten sich die VeranstalterInnen der Festivals im burgenländischen Wiesen demonstrativ hinter den homophoben Musiker Sizzla Kalonji.

 

[01. Jun 2005]

zum artikel 1243 Things. Places. Years.

Einladung zur Buch- und Filmpräsentation "Things. Places. Years" des Klub Zwei im Literaturhaus am Montag den 6. Juni 2005 um 19 uhr:
Österreichische Exilbibliothek, Literaturhaus, Seidengasse 13, 1070 Wien.

 
 

Die Ausstellung "Born to be white" eröffnet am 1. Juni 2005 in der IG Bildenden Kunst in Wien und dauert bis 22. Juli 2005. Gemeinsam mit begleitenden Diskussionen und einer Broschüre werden Rassismus und Antisemitismus in der weissen Mehrheitskultur behandelt.

 
 

Ein Antirassismus Aktivist wird von Rechtsextremen am 13.April 2005 am Naschmarkt nieder- geschlagen. Einige Zeitungen berichten darüber. Auf die Frage, warum der Kurier nicht darüber berichtet, antwortet Herausgeber Peter Rabl mit herabwürdigenden Stereotypen.

zum thema 102 rassismus in medien

 
 

Eine Ausstellung zur geschlechts- spezifischen Dimension der national- sozialistischen KriegsFührung während des Zweiten Weltkriegs.

 
 

Filme stehen bis zum 30. November 2005 zum download bereit.

 
 

Seit 13. August bis 11. September findet in Berlin die Ausstellung MOV!NG ON mit begleitenden Veranstaltungen statt. Wir dokumentieren im Folgenden die Kurzinfo zur Ausstellung und den Einleitungstext zur begleitenden Broschöre.

 
 

[04. Aug 2005]

zum artikel 1324 Prepare to be scanned

In light of the recent wave of terror attacks in the UK, Turkey, and Egypt, biometrics technology is increasingly being discussed as a means to tackle terrorism, not to mention fraud and theft.
Artikel übernommen von telepolis

zum thema 43 biometrie

 
 

Deutschlands Behörden stellen ab November 2005 biometrische ReisepÀsse aus. In Österreich sollen selbige im Frühjahr 2006 eingeführt werden. Beide länder wollen das biometrische Datenmaterial digital mittels der umstrittenen RFID-Technologie speichern.

zum thema 43 biometrie

 
 

Information zur Plakatarbeit: Riesenrad - Denkmal der "Arisierung".
Offener Brief von Martin Krenn an die BetreiberInnen des Riesenrades.

 
 

auch heuer wieder!
wird es in wien ein ladyfest geben!!

von 7. bis 9. oktober 2005.

zum thema 87 ladyfest

 
 

Am 29. August 2005 erscheint ein Sampler mit dem Titel "I can"t relax in Deutschland". Die Combilation verfolgt nicht das Ziel den laufenden Diskurs um die Frage, "wie viel deutsch" Popkultur sein darf um eine weitere Position zu ergänzen. Vielmehr soll transportiert werden, dass es etwas Besseres gibt als die Nation.

 
 

Einführender theoretischer Text zur Broschüre "Born to be white. Rassismus und Antisemitismus in der weissen Mehrheitsgesellschaft" von Rosa Reitsamer und Jo Schmeiser, die begleitend zur gleichnamigen Ausstellung erscheint.

 

Von der Perfidität und verdächtigen Blicken der Gesellschaft bis zur permanenten Rechtfertigungs- pflicht.
Text von Kamden Mou Poh à Hom - Vorsitzender des MigrantInnenbeirates der Stadt Graz. Geschrieben wurde der Text für dia/log - online-Forum im Rahmen des Filmfestivals Diagonale 2005 in Graz.

zum thema 68 graz

 
 

Unter den neun Kampagnen, bei denen der Werberat 2004 die beteiligten Unternehmen zu einem sofortigen Stop aufrief, finden sich nur zwei sexistische Werbekampagnen - viele Beschwerdeanträge wurden mit fadenscheinigen Begründungen abgewiesen.

 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12