no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo debatte

 
beschreibung des bereichs

debatte

Dokumentation von Stellungnahmen und Diskussionsbeiträgen zu zentralen politischen Themen.

rubriken dieses bereichs

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Im Rahmen der Volksbefragung von 07.03. bis 09.03.2013 werden die Wiener_innen befragt, ob sich die Stadt um die Austragung von Olympischen Sommerspielen 2028 bemühen soll. Was aber bedeuten die Olympischen Spiele für eine Stadt? Eine kurze Illustration anhand von London.

zum thema 132 recht auf stadt

 
 

Rund 2.000 Menschen zeigten sich am 16. Februar 2012 in Wien solidarisch mit den Flüchtlingen im Hungerstreik: Menschen, die zufällig in Österreich geboren wurden, ebenso wie Zugereiste und Geflüchtete.

zum thema 130 refugee protest camp vienna

 

Bei der gut besuchten Veranstaltung im que[e]r am 09.01.2013 wurde zwei Stunden lang konstruktiv über die aktuelle Nutzung, Möglichkeiten und Zukunft von no-racism.net diskutiert.

zum thema 8 antirassistische arbeitspraxis

 
 

Das Aus von at.indymedia. org oder die vermehrte Nutzung von kommer- ziellen Angeboten wie twitter lassen die Frage aufkommen, wie linke Inhalte zugänglich gemacht und diskutiert werden sollen. "xyz" ist der vorläufige Name einer emanzipatorischen Plattform - ein Projekt mitten im Entstehen bittet um Rückmeldungen, Anregungen und Mitarbeit!

 
 

Seit Ende Juni 2012 ist at.indymedia.org abgeschaltet. Wir dokumentieren ein abschließendes Statement der BetreiberInnen.

zum thema 81 indymedia

 

Für den 8. Mai 2012 ruft die bagru*powi zu keiner Befreiungsfeier auf dem Schwarzen- bergplatz auf.

zum thema 11 linker antisemitismus

 
 

Ödön von Horváth gilt als antifaschis- tischer Schriftsteller. Seine zeitweilige Nähe zum NS-Regime ist seit vielen Jahrzehnten bekannt - wird aber kaum thematisiert.

 
 

[27. Dec 2011]

zum artikel 3987 Postkoloniales Reisen

Bist du schon einmal mit dem Rucksack durch Nicaragua gereist? Hast du eine Freundin, die unbedingt einmal nach Indien fahren möchte? Ist dir bewusst, dass ihr damit koloniale Herrschaftsstrukturen reproduziert?

 

Eine Stellungnahme der Radiomacher_innen des Anarchistischen Radio (Wien) zur Debatte um Sexismus in der Radiofabrik (Salzburg).

 

Wir hassen euch alle!!! Auch in linken Gruppen wird eine sexistische Kultur gepflegt, die wir als Feministinnen nicht unterstützen können und wollen.

 

[23. Sep 2011]

zum artikel 3908 Eva Herman im Club 2

Die ehemalige ARD Moderatorin Eva Herman publiziert antifemi- nistische Bücher, verharmlost den Nationalsozialismus, propagiert Verschwörungstheorien und arbeitet für einen rechtsextremen Verlag.

zum thema 102 rassismus in medien

 
 

Einige NGOs haben 23 Antworten auf 23 häufig gestellte Fragen zum Zugang zum Arbeitsmarkt für Asylwerber_innen zusammengestellt.

zum thema 130 refugee protest camp vienna

 
 

SOS Mitmensch Sprecher Alexander Pollak hat auf Facebook ein Antiantifa-Video der FPÖ affirmativ gepostet, auf dem zahlreiche AktivistInnen gut erkennbar sind.

 
 

Mach mit! Information + Diskussion am Mittwoch, 9. Jänner 2013, ab 20:00 im que[e]r im W23, Wipplingerstr. 23, 1010 Wien.
:: Flyer als pdf

zum thema 8 antirassistische arbeitspraxis

 
 

Call for Papers für die Ausgabe Nr. 44 der grundrisse. zeitschrift für linke theorie & debatte.

 
 

[21. Jun 2012]

zum artikel 4132 Kein Nachruf

Am 19.6.2012 wurde beschlossen, mit 30.6.2012 die Plattform at.indymedia.org abzuschalten und das Projekt einzustellen. Wir dokumentieren an dieser Stelle einen Text, der sich mit den jüngsten Entwicklungen rund um at.indymedia.org befasst.

zum thema 81 indymedia

 
 

Eine Stellungnahme der Basisgruppe Theater-, Film- und Medienwissenschaft gegen das mediale Hofieren rechtsextremer Positionen durch österreichische Fernsehsender.

zum thema 102 rassismus in medien

 

Mythen, Sagen, Spekulationen, Herrschafts- geschichten. Informationen, auf die sich Philipp Blom, Kurator einer Ausstellung über Angelo Soliman im Wien Museum beruft. In dem im 18. Jahrhundert u.a. in Wien lebenden Soliman erkennt er ein "Produkt kolonialistischer Kultur". Ein spezielles, wie wir erfahren: Getauft und gebildet war er, erzählt der Kurator, "er hat's geschafft".

 
 

Wir dokumentieren an dieser Stelle den Folgetext zum "Anti-Man(n)ifest zur Vernichtung der Freiräume", dass Ende September auf diversen Indymedia Seiten veröffentlicht und von einigen zensuriert wurde.

 

Die Moderation von "Indymedia linksunten" zensuriert einen Text, der sich mit Sexismus in linken Freiräumen beschäftigt.

zum thema 81 indymedia

 
 

"Angelo Soliman - Ein Afrikaner in Wien" - so nennt sich eine Ausstellung im Wien Museum, die am 28. September 2011 eröffnet. Insbesondere das umfangreiche Begleitprogramm vermittelt einen kritischen Beitrag zur Schwarzen Geschichte.

zum thema 102 rassismus in medien

 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12