no-racism.net logo
 


 
aktuelle termine
  • „Wartelager“ am Heldenplatz
  • 22. Sep 2018
  • bis 26. Sep 2018
  • Sechs Menschen im symbolischen „Wartelager“ zeigen Solidarität mit Asylwerber*innen, die NÖ Politiker*innen und Behörden künftig in derart kleinen Lagern einsperren wollen.
    Das „Wartelager“ wurde am Wiener Heldenplatz vorübergehend eingerichtet.
    Di, 25. Sep, 17:30: Kundgebung zur Protestaktion. Rücktritt von FPÖ Landesrat Waldhäusls + Rücknahme der unmeschlichen Freiheitsbeschränkungen
  • Music 4 Human Rights
  • 25. Sep 2018
  • 16.30-17.30: Gemeinsames Singen gegen den aufkommenden Faschismus, für Solidarität, Humanität, Demokratie und
    Menschenrechte - vor dem Innenministerium am Minoritenplatz, 1010 Wien
    (auch ohne zu singen zählt solidarische Anwesenheit)
  • We‘llcome United
  • 29. Sep 2018
  • United Against Racism - Antirassistische Parade
    12:00 Uhr, Rathausmarkt, Hamburg
  • LebensLauf
  • 30. Sep 2018
  • Charity-Lauf der asylkoordination im Kurpark Oberlaa, Wien
  • #seenotmontag
  • 01. Oct 2018
  • Viele “Boot”schaften ergeben dezentralen “Flashmob” - alle können mitmachen - überall!
weitere bereiche
projects & friends
Werbung ;-)
texte & statements

powered by mur.at

Stoppt das Sterben im Mittelmeer!

blättern: 1 2 3 4 5 6 7 8 || RSS-Feeds

In Ungarn fand am 14. März 2018 eine weitere gerichtliche Anhörung von Ahmad H. statt. Zur gleichen Zeit begannen in Stansted, Großbritannien die Verfahren gegen die Stansted Defendants, jene Aktivist*innen, die sich an ein Flugzeug gekettet hatten, um einen Abschiebeflug zu verhindern. In Chios, Griechenland findet am 20. April das nächste Verfahren gegen fünf der Angeklagten der Moria 35 statt.

 

Am 20. März startet ein weiterer Abschiebeflug von Wien nach Kabul. Damit schieben die österreichischen Behörden ein weiteres Mal Menschen in ein Land ab, in dem seit mehr als 40 Jahren Krieg herrscht und täglich mit den Taliban und dem IS gekämpft wird. Ein Land, das der UN Sicherheitsrat als Kriegsgebiet einstuft.

zum thema 48 flughafen

 

Am Samstag, 17. März 2018, werden auf der ganzen Welt zehntausende Menschen im Rahmen des UN-Tages gegen Rassismus für Vielfalt, Toleranz und Multikulturalismus protestieren. In Wien ruft ein Bündnis um 14:00 Uhr zur Großdemonstration am Karlsplatz auf.

 

Ein vielfältiges und -stimmiges Zeichen gegen Abschiebungen wurde am 17. und 18. Februar 2018 quer durch Europa gesetzt. Zahlreiche Initiativen beteiligten sich am europaweiten Aktionswochenende. Im folgenden eine Übersicht zu den Protesten in Österreich.

 

Initiativen in Wien und Österreich setzen Zeichen gegen türkisblaue Abschiebepolitik. Presse- aussendung der Wiener Vernetzung gegen Abschiebungen.

 

Am 17. und 18. Februar 2018 finden europaweit Aktionen gegen Abschiebungen nach Afghanistan statt. Migrant_innen, Geflüchtete und solidarische Menschen protestieren gemeinsam! In Österreich gibt es mehrere Aktionen.

 

When a deportation is executed, it is the last ring of the Slavery and Colonial chain. Every racial, racist and murderous policies that comes before are there to legitimize and legalize and facilitate the last ring of the chain.

 

[22. Jan 2018]

zum artikel 5301 Lichtermeer für Ute Bock

Am Freitag, 02. Februar 2018, findet am Wiener Heldenplatz ein Lichtermeer in Erinnerung an die am 19.01. verstorbene Ute Bock statt. Heldenplatz, 1010 Wien, 17 - 19 Uhr.

 

Die Offensive gegen Rechts ruft für Freitag, 26. Jänner 2018, zu Protesten gegen den FPÖ - "Akademiker"ball auf. Treffpunkt: 17 Uhr, Universität Wien.

 

Das schwarzblau regierte Bundesland Oberösterreich streicht die Förderungen für drei Vereine, die sich spezifisch für Frauen*angelegenheiten einsetzen. Eine Aussendung von MAIZ.

 

Es wird häufig mit "Integration" gegenüber Asylbehörden argumentiert, da diese leider ihre Entscheidungen auch darauf stützen. Grundsätzlich richtet sich der Protest jedoch gegen alle Abschiebungen, überall hin!

 

Die Plattform für eine menschliche Asylpolitik ruft für Samstag, 13. Jänner 2018, zu einer Großdemo gegen die schwarz/blaue österreichische Bundesregierung auf. Treffpunkt: 14 Uhr, U3/U6 Westbahnhof, Christian-Broda-Platz, 1060 Wien.

 

"Brennt ihr auch für Bewegungs- und Meinungs- freiheit, Freiheit für ALLE? Gegen Migrant*innen-Hetze und -Abwehr? Wir sehen uns am 20. Dezember 2017 auf der (Mariahilfer) Straße!" Kundgebung "Stoppt Abschiebungen in Kriegsgebiete" von 17:00 - 18:30 @ Platz Der Menschenrechte / Omofuma Denkmal (Ecke U2/ MQ, 1070 Wien)

 

Die Selbstorganisationen / Plattform sexworker.at und Red Edition, die Vereine LEFÖ (Wien), maiz (Linz), SXA-Info (Graz), PiA (Salzburg) und iBUS (Innsbruck) - weisen mit dieser Pressemitteilung anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Sexarbeiter*innen auf strukturelle Benachteiligungen und massive Ausgrenzungen hin.

 

A charter deportation from Sweden via Austria going to Kabul, Afghanistan will take place on Monday, 11nd of Dezember 2017 with the british "Titan Airways". Protests in Sweden and Austria - be part of it!! Please call the deportation airline, fax, send your protest email...

zum thema 50 abschiebefluglinien

 

[19. Mar 2018]

zum artikel 5322 Afrin in Trümmern

Stand: 13.03.2018
Große Teile des kurdisch-syrischen Afrin sind inzwischen von der türkischen Armee erobert worden. Afrin-Stadt ist bis auf einen schmalen Korridor gänzlich umschlossen. Konnten die Verteidiger*innen der Stadt den Angriff bislang aufhalten oder zumindest verlangsamen, scheint nun ein Sieg der türkischen Armee mit katastrophalen Folgen für die Bevölkerung in Afrin möglich zu sein.

 

Der 8. März ist als internationaler Frauenkampftag ein Fixtermin im feministischen Kalender.
Demonstration am 8. März 2018, Treffpunkt 17:00, Schwedenplatz, 1010 Wien.

 

Die Gruppe "Take Back The Streets - Jeden Tag 8. März" organsiert die Demo zum internationalen feministischen Kampftag in in. Treffpunkt: 17 Uhr, Christian Broda Platz, 1060 Wien.

 

Am 17. und 18. Februar 2018 protestieren quer durch Europa Menschen für einen Stopp von Abschiebungen. Die Proteste richten sich insbesondere gegen die Abschiebung von Geflüchteten in Kriegsgebiete, wie Afghanistan.

 

Am Samstag, 03. März 2018, pilgern Rechtsextreme aus ganz Europa nach Oberösterreich. Was als Kongress getarnt ist, ist ein Vernetzungstreffen von Rechtsextremen aller Couleur. Aufruf zur antifaschistischen Demo vom Bündnis 'Linz gegen Rechts'. Treffpunkt: 14 Uhr, Dorfplatz, 4676 Aistersheim

 

Wenn eine Abschiebung vollstreckt wird, ist dies das letzte Glied in der Kette der Sklaverei und des Kolonialismus. Alle rassifizierenden, rassistischen und mörderischen Politiken davor sind dazu da, das letzte Glied in der Kette zu legitimieren, zu legalisieren und zu ermöglichen.

 

At Saturday 17 and Sunday 18 February 2018 everywhere in Europe people will protest against the deportations of Afghan refugees. It is up to the European citizens, to let the goverments know that we won't take the current policy. So take action and join or organise a protest.

 

Am Sonntag, 18. Februar 2018, findet in Österreich und in ganz Europa ein dezentraler Aktionstag in Solidarität mit geflüchteten Menschen statt. Aufruf der Plattform Refugees Welcome.

 

Statement zum Regierungs- programm. Presse- mitteilung der IG BILDENDE KUNST. Und: Aufruf zur Groß- demonstration am 13.1.2018 gegen SchwarzBlau.

 

Die Gemeinde Hadersdorf an Kamp entfernte Gedenktafeln für im April 1945 von Nazis ermordete politische Gefangene - am 21. Jänner 2018 wollen sie Antifaschist*innen wieder anbringen.

 

Mindestens 6000 Menschen, möglicherweise aber auch viel mehr, beteiligten sich am Tag X, dem Tag der Angelobung, an den Protesten gegen die neue rechtsextreme Bundesregierung.

 

[20. Dec 2017]

zum artikel 5292 Gegen SchwarzBlau

Nun ist es also soweit: Die schwarz/blaue Regierung des Jahres 2000 erlebt eine Neuauflage. Aber dieses Mal soll alles ganz anders sein: Die rechtextreme FPÖ sei längst eine andere, gemäßigtere Partei geworden, versichert sich die Mehrheitsgesellschaft und mit ihr zahlreiche Medien. Die Realität könnte allerdings kaum weiter von dieser Behauptung entfernt sein.

 

Asylkoordination wendet sich gegen Absenken von Schutzkriterien

"Europa muss ein Kontinent der Humanität und Solidarität bleiben und die Tür offen halten für schutzsuchende Männer, Frauen und Kinder - dabei muss jedes Land Verantwortung übernehmen", fordert Anny Knapp, Obfrau der asylkoordination österreich anlässlich des Treffens des Europäischen
Rates.

zum thema 45 europaeische politik zu migration und unsicherheit

 

Auf hoher See sind meist keine Augenzeug_innen vorhanden, um Rechtsverletzungen von Personen zu dokumentieren und sichtbar zu machen. Sind die Tragödien mit Tausenden von Toten vor den Küsten Europas Normalität und Teil moderner westlicher Demokratien?
Ein Arikel von Carla Höppner.

zum thema 38 fluchtweg mittelmeer

 

Sklaverei beenden! Black lives matter! Demonstration am Samstag, 16. Dez 2017, ab 12:00 Uhr, Treffpunkt Museumsquartier / Marcus Omofuma Stein, 1070 Wien.

zum thema 123 grenzregime libyen

 

zurück blättern: 1 2 3 4 5 6 7 8
RSS-Feeds