no-racism.net logo
 
 
beschreibung der rubrik

antifaschismus

Widerstand gegen NaziAktivitäten, Faschismus und Rechtsextremismus.

Links:
:: Rosa Antifa Wien
:: DÖW
:: Forum gegen Antisemitismus
:: Welser Initiative gegen Faschismus
:: at.indymedia.org

weitere rubriken

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Am Mittwoch, 04. Juni 2014, wollen die Burschen- schaften des Wiener Korporations- ringes gemeinsam mit der FPÖ einen Marsch durch die Wiener Innenstadt abhalten. Unter dem Motto "Fest der Freiheit" soll auf das Revolutionsjahr 1848 bezug genommen werden. Ein breites Bündnis mobilisiert gegen diese Veranstaltung. Treffpunkt zur Demo: 17 Uhr Uni Wien, 1010 Wien.

 
 

Die Burschen- schaften des Wiener Korporations- rings (WKR) zusammen mit der FPÖ wollen anfang Mai 2014 einen Marsch durch die Wiener Innenstadt abhalten. Unter dem Motto "Fest der Freiheit" soll Bezug auf das Revolutionsjahr 1848 genommen werden.

 
 

Am Samstag, 8. Februar 2014, findet in Linz eine Demo gegen den sogenannten Burschen- bundball - einem weiteren Treffen rechter und reaktionärer Burschenschafter - statt. Treffpunkt: 19 Uhr, Bahnhofsplatz / LDZ Linz.

 
 

Aufruf des nowkr- Bündnisses zur Demonstration gegen den sogenannten Akademikerball am 24. Jänner 2014 in Wien. Treffpunkt: 17 Uhr, Landstrasse / Wien Mitte, 1030 Wien.

 
 

Aufruf zu Protesten gegen den 'Akademikerball', dem Treffen der europäischen Rechten, der am Freitag 24. Jänner 2014 in Wien stattfinden soll. Treffpunkt zur Demo: 17 Uhr, Land­stra­ße, Wien Mitte, 1030 Wien.

 
 

Am Freitag, 24. Jänner 2014, findet der nächste Akademikerball - früher WKR-Ball - in Wien statt. Ein Bündnis ruft zu Aktionen gegen diese Veranstaltung auf. Die Veranstaltungsreihe zum Thema läuft im Dezember und Jänner und wird von einer Demonstration am 24.01.2014 abgeschlossen, Treffpunkt: 17 Uhr, Landstrasse / Wien-Mitte, 1030 Wien.

 
 

Am 29. und 30. November 2013 trifft sich in der Innsbrucker Messe die "Deutsche Burschenschaft" um ihren 'Verbandstag' abzuhalten.
Das Aktionsbündnis "Innsbruck gegen Faschismus" findet das gar nicht toll und ruft daher zu einer antifaschistischen Demonstration auf: Samstag, 30.11.2013, Treffpunkt 13 Uhr Landhausplatz, Innsbruck.

 
 

Am 17. April 2013 startet in München der Prozess gegen Mitglieder der NSU. Ein grosses Bündnis ruft zu einer Demonstration anlässlich des Prozess-Auftaktes auf: Samstag, 13. April 2013, 13 Uhr, Stachus, München.

 
 

Nein, wir lieben dieses Land und seine Leute nicht!
Aufruf zur antinationalen Demonstration gegen den Wiener Akademikerball.
Freitag, 01. Februar 2013, Treffpunkt 18 Uhr, Europaplatz, 1060 Wien.

 
 

Während der Protest von Geflüchteten in vollem Gange ist, die ihren Forderungen nach einem Abschiebestopp und menschenwürdigen Bedingungen während des Asylverfahrens immer lauter Ausdruck verleihen, kündigt die rechtsextreme FPÖ für Montag, 26.11.2012 einen "Besuch" im Asyl-Erstaufnahmelager Traiskirchen und eine daran anschließende Pressekonferenz an.

thema traiskirchen

 

Anonymous will mit der Aktion Nazi Leaks auf ein Netzwerk von Rechtsex- tremen aufmerksam machen, das anscheinend von der NPD unterstützt wurde. Schon zuvor war Anonymous mit der Aktion Blitzkrieg gegen Internetseiten von Neonazi-Sympathisanten vorgegangen.

 
 

Keine Beförderung von rechtem Gedankengut" gibt es auch dieses Jahr wieder! Es gibt einen kurzen Text, der sich an Taxifahrer_innen richtet, denn dieses werden die Burschenschafter und ihre Begleiter_innen zum Ball der Wiener Korporationring (WKR) in die Wiener Hofburg kutschieren.

 
 

Aufruf von antifanet.at zu Aktionen gegen den WKR-Ball, der am 27. Jänner 2012 in Wien stattfinden wird.

 
 

[14. Jan 2012]

artikel NoWKR Proteste 2012

Informationen zu den Protesten gegen den WKR-Ball, der am Freitag, 27.01.2012, in der Wiener Hofburg stattfinden wird.

 
 

Am Freitag, 27. Jänner 2012, dem Jahrestag der Auschwitz-Befreiung, findet der Ball des Wiener Korporationsrings (WKR) in der Wiener Hofburg statt. Es wird Aktionen gegen diesen rechtsextremen Ball geben.

 
 

In Gedenken an die antise- mitischen Pogrome im November 1938 finden in den nächsten Tagen zahlreiche Veranstaltungen in Wien statt. Stellvertretend sind hier zwei Aufruftexte dokumentiert.

 
 

Seit am 23. September 2011 ein junger Mensch im bulgarischen Dorf Katunitza bei Plovdiv durch die örtliche Mafia ums Leben kam, nutzen faschistische Gruppen und andere Rassist_innen im ganzen Land den Vorfall, um anfangs legitime Proteste gegen Mafia- strukturen in "ethnische" Pogrome gegen Roma umzumünzen, Häuser anzuzünden und Romaviertel mit Waffen anzugreifen.

thema roma

 
 

On 23rd of September 2011 a 16 year old kid was killed by bulgarian Mafiosi. Protests in Katuniza were organised, but the media, the right-wing parties in Bulgaria, and the neo-Nazis were quick to react and they framed the conflict as "ethnic." Statement of the anti-racist initiative "XoPa" regarding the events in Katunitza, Bulgaria.

thema roma

 
 

Am 8. Mai 2011 finden in Wien einige Aktionen zur Feier der Befreiung vom National- sozialismus und gegen den Fackelzug rechtsextremer Burschenschafter statt.
Im folgenden Text werden diese Aktionen aufgelistet.

 
 

[07. May 2011]

artikel Ein Fest der Befreiung

Dieser Tage jährt sich die militärische Niederlage der Nazis zum 66. mal. Wie jedes Jahr veranstaltet die Basisgruppe Politikwissenschaft deshalb am 8. Mai in Wien ein Fest der Befreiung beim Sowjetdenkmal am Schwarzenbergplatz.

 
 

Aufruf zu einer Demonstration gegen den Aufmarsch von FPÖ, Burschenschaften und Nazis.
Treffpunkt: Sonntag, 8. Mai 2011, 17 Uhr, Schottentor, 1010 Wien.

 
 

Am 1. März 2011 übernahmen Mitglieder der Bürger_ innenwehr Zivile Garden (Szebb Jöv?ért Polgár?r Egyesület), einem Ableger der gefürchteten Magyar Garda, die Kontrolle über ein Roma-Viertel im Dorf Gyöngyöspata.

thema roma

 
 

This report by LMV blog gives an insight in the fascist activities against Roma people in the hungarian village Gyöngyöspata.

thema roma

 
 

Aufruf zur Antinationalen Demo zum Ball des Wiener Korporations- rings (WKR-Ball)!
Freitag, 28.01.2011, Treffpunkt: 17 Uhr, Praterstern, Wien.

 
 

Am 10. Oktober 2010 jährt sich zum 90. mal die Kärntner Volksab- stimmung über den Verbleib Südkärntens bei Deutsch-Österreich. Gegen den rechtsextremen Burschenschafterkommers, der im Rahmen dieser "Feierlichkeiten" abgehalten wird und die deutschnationalen Landesfeierlichkeiten findet am Samstag, 9. Oktober 2010, in Celovec/Klagenfurt eine Demo statt: Treffpunkt 18 Uhr Alter Platz

thema kärnten / koroska

 
 

Der vorläufig letzte Prozesstag endete mit Freisprüchen - ob die absurde Repression gegen Antifaschistische Aktivist_innen damit ein Ende findet, bleibt allerdings abzuwarten.

 

Am 29. Mai 2010 wurde das Denkmal für den NS-Künstler Josef Weinheber am Wiener Schillerplatz umgestaltet.

 
 

In Graz kommt es zu Ermittlungen wegen 'Störung einer Versammlung', die Polizei will Fingerabdrücke wegen des dieser Protestform.

thema graz

 

Eine Aussendung des nowkr-Bündnisses zur Repression gegen die antifaschistische Demonstration am 29.1.2010 in Wien.

 
 

Die Universität Wien weigerte sich eine kritische Stellungnahme des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft an die Presse weiterzuleiten.

 
 

Die Polizei hat in der heutigen Vorbesprechung die geplante antifaschistische Demonstration gegen den WKR-Ball am Freitag den 29.1. untersagt. Die Demo soll ungeachtet dessen wie geplant stattfinden.

 

Aufruf zum queer- feministischen Block gegen den deutsch- nationalen WKR Ball am Fr, 29. Jänner 2010, Treffpunkt 18.00, Europaplatz, Westbahnhof Wien.

 
 

Am 29. Jänner 2010 soll in der Hofburg zum 57. Mal der Ball des Wiener Korporations - Rings (WKR) stattfinden.
Gegen dieses Zusammentreffen rechter Verbindungen gibt es eine antifaschistische Demonstration: Treffpunkt: Freitag, 29.01.2010, 18 Uhr, Europaplatz / Wien.

 
 

Gegen die 150-Jahr-Feier der rechtsextremen Burschenschaft Olympia.
Freitag, 20.11.2009, Treffpunkt: 19 Uhr, U6-Station Gumpendorfer Straße, 1060 Wien.

 
 

[16. Jun 2009]

artikel Grauzone muss bleiben!

Ein Konzert im p.m.k. in Innsbruck wird von Rechtsradikalen angegriffen. Und was macht das p.m.k.? Anstatt sich mit den Betroffenen zu solidarisieren, werfen sie die VeranstalterInnen, das antifaschistische Kollektiv Grauzone hinaus. Wir solidarisieren uns hiermit mit der Grauzone und fordern Raum für Antifaschismus und Gegenkultur!

 
 

Vom 19. bis 21. Juni 2009 soll in Innsbruck/Tirol der Festkommers der Burschenschaften abgehalten werden. Aktueller Anlass dafür ist, dass sich 2009 zum 200. Mal die Schlacht am Bergisel jährt.
Ein antifaschistisches Bündnis ruft zu Gegenaktion auf.

 
 

Der wissenschaftliche Assistent und "Rechtsextremismusforscher" Andreas Bösche, ist Mitglied des pflichtschlagenden "Corps Gothia".

 

Wir dokumentieren den Aufruf für einen autonomen antifaschistischen Block gegen den Neonazi-Aufmarsch am 14. Mai in Wien.

 

Am Do., 14.05.09 ab 17 Uhr will die "Bürger- initiative Dammstraße" eine Demonstration gegen den Ausbau eines islamischen Gebetshauses in Wien Brigittenau durchführen. Gegen diesen rassistischen Aufmarsch gibt es eine antifaschistische Mobilisierung: Treffpunkt 16 Uhr, Parlament, Dr. Karl Renner Ring 3, 1010 Wien.

 
 

Auch in diesem Jahr wird am 8. Mai 2009 ab 17:30 Uhr beim Denkmal der Roten Armee in Wien die Beifreiung von der NS-Herrschaft gefeiert.

 
 

Proteste als Reaktion auf die Polizeigewalt in Linz am 6. Mai in Salzburg, sowie am 8. Mai in Linz und Wien.

 
 

Im Zuge der Proteste gegen den WKR Ball am 30. Jänner 2009 wurden 9 Personen festgenommen. Einer von ihnen wurde in U-Haft überstellt. Am 22. April begann der Prozess mit einigen Ungereimtheiten. Update Der Gefangene wurde am 20. Mai 2009 verurteilt und freigelassen.

 
 

Als Reaktion auf die Übergriffe der Polizei am 1. Mai 2009 in Linz wurde ein Bündnis gegen Polizeigewalt gegründet.

 
 

Erklärung des Aktionskomitee 1. Mai gegen die Übergriffe der Polizei auf die Antifademo in Linz.



 
 

Kulturhauptstadt der Polizeigewalt? Wir dokumentieren eine Stellungnahme von maiz zur Polizeigewalt gegen die Maidemonstration in Linz.

 
 

Kundgebung verschiedener antifaschistischer Gruppen am Dienstag, 31. März 2009 um 17 Uhr vor der Universität Wien, Karl-Lueger Ring 1 (U2 Schottentor), 1010 Wien.

 
 

On the night of February 24, 2009 the Haunt of Migrants on Tsamadou Street in Exarcheia was attacked while an assembly of the Association of Conscientious Objectors was taking place inside.

thema grenzregime griechenland

 
 

Aufruf der Autonomen Antifa Innsbruck zu Aktivitäten gegen den "Festkommers" rechter Burschenschaften von 19. - 21. Juni 2009 in Innsbruck.

 
 

Der Leopold Stocker Verlag hatte im März 2007 erneut gegen Mayday 2000 geklagt. Nun hat das Grazer Landesgericht für Zivilrechtssachen die Klage abgewiesen.

thema graz

 

27. Jänner 2009, 18 Uhr, Holocaust-Mahnmal am Judenplatz, 1010 Wien

 

Aufruf der Autonomen Antifa Koroska / Kärnten zu einer Demonstration gegen das FPÖ - Neujahrstreffen am Sonntag, 18. Jänner 2009, Treffpunkt: 9 Uhr Hauptbahnhof, Klagenfurt / Celovec.

thema kärnten / koroska

 
 

Am 30. Jänner 2009 soll in der Hofburg zum 56. Mal der Ball des Wiener Korporations - Rings (WKR) stattfinden.
Gegen dieses Zusammentreffen rechter Verbindungen gibt es eine antifaschistische Mobilisierung: Treffpunkt: Freitag, 30.01.2009, 17 Uhr, Europaplatz / Wien.

 
 

Antifa- schistischer Rundgang durch den 9. Wiener Bezirk zum Gedenken an das Novemberpogrom 1938.

 
 

Kundgebung am Sonntag, 9. November 2008, 11 Uhr, beim Gedenkstein vor dem ehemaligen Aspangbahnhof / Platz der Opfer der Deportation, 1030 Wien.

 
 

Am Mittwoch, 29.10.2008, wurde an der Uni Wien eine Kundgebung gegen den "Coleurbummel" von Burschischaftern abgehalten. Im Zuge einer Spontandemo zum Parlament kam es zu einem gewalttätigen Angriff auf AntifaschistInnen.
Aussendung der Gruppe AuA!

 
 

In der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober 2008 kam es zu einem organisierten Naziüberfall auf ein antifaschistisches Fest im ersten Wiener Gemeindebezirk.

 

Weiterhin keine Distanzierungsgelüste in der FPÖ. Oder: Die kontinuierlichen Naheverhältnisse der extremen Rechten mit Rechtsextremen.

 

Wir dokumentieren eine Aussendung des AK gegen den Kärntner Konsens.

thema kärnten / koroska

 
 

Stadterforschung in die Hinterbrühl mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß.
Treffpunkt: Samstag, 4. Oktober 2008, 12 Uhr (pünktlich!), Bahnhof Wien Meidling

thema stadterforschung

 
 

Aufruf zu den Aktionstagen gegen das rechts-revisionistische Ulrichsbergtreffen von Freitag, 19.09.2008, bis Sonntag, 21.09.2008, in Kärnten.

thema kärnten / koroska

 
 

Presseaussendung der Gruppe AuA! anlässlich der deutschnationalen Gedenkkundgebung am 8. Mai

 

Mit kräftiger publizistischer Hilfe der Kronen Zeitung formiert sich derzeit ein Bündnis gegen den EU-Vertrag, das es wahrlich in sich hat. :: Mit Bildergalerie

 
 

Am Mittwoch den 9. April findet vor dem Haupteingang der Universität Wien wieder eine größere antifaschistische Kungebung gegen deutschnationale Burschenschaften und deren institutionelle Duldung statt.

 
 

Etwa 5000 Menschen, darunter nach unterschiedlichen Schätzung zwischen 140 und 300 Neonazis, demonstrierten gestern in Wien gegen die EU.

:: Mit Bildergalerie

 
 

Ein Bündnis unterschiedlicher Gruppen ruft für Samstag, 19. April 2008, zu einer antifaschistischen Demonstration in Braunau/Oberösterreich auf.
Treffpunkt: 15 Uhr am Bahnhof Braunau/Inn.

 
 

Zusammenfassung antifaschistischer Proteste in Wien gegen den Ball des WKR in der Hofburg am 25. Jan 2008 und gegen die Burschenschaft Olympia am 26. Jan 2008. Bericht und Audio von Zip-FM.

 
 

Ein Bericht von den antifaschistischen Protesten gegen den Ball des WKR in der Wiener Hofburg.

 
 

Samstag, 26. Jänner 2008: Demonstration gegen den "nationalen Liederabend" der Burschenschaft Olympia.
Treffpunkt: 19 Uhr (pünktlich!!!)
U6-Station Gumpendorferstrasse (1060 Wien)

 
 

Am Freitag, 25. Jänner 2008, wollen rechte Verbindungen in der Wiener Hofburg den Ball des "Wiener Korporationsrings" (WKR) feiern. Am selben Abend findet im Museumsquartier, in unmittelbarer Nähe zur Hofburg, ein antifaschistisches Fest unter dem Motto "Rechte Verbindungen wegBASSEN" statt - ab 19 Uhr Ovalhalle / quartier21 im MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien.

 
 

In letzter Zeit geht die Polizei in Graz mit repressiver Gewalt gegen antifaschistischen Widerstand vor. Am 22.11.2007 kam es bei einer Demonstration gegen das Treffen der FPÖ mit dem ebenfalls rechtsextremen Vlaams Belang zu mehreren Festnahmen und zwei Verhaftungen.

thema graz

 
 

Bericht von der Demo gegen Rassismus und Faschismus am 17.11.2007 in Wien, :: mit Bildern

 
 

Samstag, 24. November 2007, 11 Uhr, Landestheater, Innsbruck.
Gemeinsamer Aufruftext der unterstützenden Gruppen zur Demo in Innsbruck.

 
 

Antifa-Net International Appeal - Anti-Fascists are under attack in Russia. Intimidation, terror and murder by a new generation of neo-nazis are daily occurrences. The wave of violence reached a peak this summer when film of the cold-blooded fascist assassination of two people was posted on the internet.

 
 

Im Gedenken an die antisemitischen Pogrome im November 1938, finden auch in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen und Kundgebungen statt. Der folgende Artikel listet - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - einige Termine auf.

 
 

Aufruf des FrauenLesben Blocks zur Großdemo gegen Rassismus und Faschismus am Samstag, 17. November 2007. Treffpunkt und Auftaktkundgebung um 14.00 Uhr am Schottentor, 1010 Wien.

 
 

Ein Text aus dem Blog der "Autonomen Uni Antifa" (AUA) über Männerkulte, Mackertum und Frauen in der Antifa.

 
 

Am 06. Okt 2007, zwei Wochen vor den schweizer Parlamentswahlen, beendeten Autonome mit Straßenschlachten den "Marsch auf Bern" der "Schweizerischen Volkspartei" (SVP). Die militanten Proteste lösten ein enormes Medienecho aus und zerrten die faschistischen Tendenzen der SVP ins Licht einer weltweiten Öffentlichkeit.

thema schweiz

 
 

Das in zweiter gerichtlicher Instanz getroffene Urteil bestätigt, daß Security-Unternehmer und Ex-ANR-Aktivist Machowetz mit seiner Kreditschädigungs-Klage gegen das EKH gescheitert ist.

thema ekh

 

Aufruf der Österreichischen Lager- gemeinschaft Mauthausen, des Mauthausen Komitees Österreich und des OÖ. Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus.
Demonstration gegen den Kommers in Linz am Samstag, 6. Oktober 2007, 18 Uhr, Hauptplatz.

 
 

Angesichts der massiven Berichterstattung rund um Minarette und Moscheen müsste mensch meinen, dass "der Muezzin" über allen Dächern Wiens (bzw. Europas) zu vernehmen ist. Doch kann von ortsansässigen Menschen bestätigt werden, dass sie ihn noch nie vernommen haben.

 
 

Rund 700 Personen - darunter etwa 100 Neonazis - demonstrierten in Wien gegen den Ausbau eines islamischen Zentrums. An einer antirassistischen Gegenkundgebung nahmen ca. 150 Menschen teil.

Mit :: Bildergalerie

 
 

Für 13.9. rufen die FPÖ und eine dubiose "Bürgerinitiative" zu einer Demonstration auf, bei der auch Heinz-Christian Strache erwartet wird. Bereits im Juni hat Strache in Köln gemeinsam mit Neonazis gegen den Bau einer Moschee demonstriert.

 
 

Der AK gegen den Kärtner Konsens ruft auch heuer wieder zu antifaschistischen Aktionstagen gegen das Ulrichsbergtreffen auf. Von 14. bis 16.09.2007 werden wieder verschiedene Aktionen und Demonstrationen in Klagenfurt/Celovec und Umgebung stattfinden.

thema kärnten / koroska

 
 

Das Denkmal der Namen in der Widmanngasse in Villach ist wiederum von unbekannten TäterInnen geschändet worden.

thema kärnten / koroska

 
 

Solidarität mit den russischen AktivistInnen! Aufruftext zur Kundgebung vor der russischen Botschaft, Mittwoch der 11.07.07 um 16 Uhr, Reisnerstrasse 45-47, 1030 Wien

 
 

[13. Jun 2007]

artikel Weg mit dem Nazi-Treff!

Mittwoch, 20. Juni 2007: Demo und Veranstaltung gegen das AFP-Heim ("Fritz-Stüber-Heim") in Wien-Ottakring.
Demo: 17 Uhr, U6-Station Thaliastraße
Infoveranstaltung: 19 Uhr, VHS-Ottakring, Ludo-Hartmann Platz 7, 1160 Wien

 
 

* Kundgebung anlässlich des Putin-Besuchs am Mi, 23. Mai 2007, 17:00 am Stock-im-Eisen Platz, 1010 Wien
* Kundgebungen für Frieden in Tschetschenien, 10:30 bis 12:00 und ab 17:00, Heldenplatz, 1010 Wien

 
 

Über 400 Personen demonstrierten am 10. Mai 2007 gegen den FPÖ-Obmann und den "Ring Freiheitlicher Studenten" (RFS). Die Polizei war latent überfordert und versuchte, das mit Brutalität zu kaschieren.
Dokumentation einer Aussendung von MayDay2000 Graz

thema graz

 
 

Das BZÖ hat gegen 5 AntifaschistInnen aus Kärnten/Koroska Anzeige wegen "Herabwürdigung des Staates und seiner Symbole" erstattet, weil sie mit Kärnten-kritischen Slogans gegen die von Haider initiierte Ausrufung des "Freistaats Kärnten" friedlich demonstriert haben.

thema kärnten / koroska

 
 

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage wie Youtube, StudiVZ, Myspace & Co mit rechtsextremen UserInnen und Inhalten umgehen.

 
 

FPÖ-Obmann Strache soll am 10. Mai 2007 auf Einladung des Ring Freiheitlicher Studenten an der Uni Graz auftreten. Ein Bündnis unterschiedlicher Gruppen will das verhindern.

thema graz

 
 

Wieder einmal findet Anfang Mai im Innsbrucker Veranstaltungsort "Hafen" ein Konzert mit extrem rechten Black-Metal-Musikgruppen statt.

 

Ab 18 Uhr findet in Wien auch dieses Jahr ein Fest anlässlich des Jahrestages der Kapitulation des Dritten Reiches beim Denkmal der Roten Armee am Schwarzenbergplatz statt.

 
 

Für Samstag, 21. April 2007, ruft ein Bündnis unterschiedlicher Gruppen zu einer antifaschistischen Demonstration in Braunau am Inn/Oberösterreich auf. Treffpunkt: 15 Uhr, Bahnhof Braunau

 
 

Eine der AFP nahestehende Initiative kündigt für nächsten Mittwoch einen Vortrag im Alten AKH an. Die Uni-Verantwortlichen weigern sich, die Veranstaltung in ihren Räumlichkeiten zu untersagen.

 
 

[27. Feb 2007]

artikel Gegen das Vergessen!

Am 7. April 2007 veranstaltet der Verein Gedenkstätte Hadersdorf am Kamp eine Gedenkkundgebung anlässlich des Jahrestags der Ermordung von 61 Widerstandskämpfern in Hadersdorf am Kamp durch die SS.

 
 

Aufruf eines antifaschistischen Bündnisses zu einer Kundgebung gegen den "politischen Aschermittwoch" der FPÖ in Ried im Innkreis/Oberösterreich. Mittwoch, 21. Februar 2007, 17 bis 20 Uhr, Ried im Innkreis, Jahnturnhalle.

thema ried im innkreis

 
 

Am 5. Dezember wurde das Haus des Gumpoldskirchner Gemeinderats Matthis Podgorski von Verfassungsschützern durchsucht. Wir führten ein E-Mail Interview mit dem Betroffenen.

 

Am 5. Dezember standen sechs Herren vor der Haustür jenes Grünen Mandatars, der eine Demo gegen das AfP-Treffen in Gumpoldskirchen angemeldet hatte. Es handelte sich um Beamte vom Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

 
 

Urteil beweist: EKH-Käufer war Mitglied der neonazistischen "Aktion Neue Rechte" (ANR)! Security - Unternehmer Christian Machowetz mit seiner Kreditschädigungs - Klage gegen das EKH gescheitert! Das Urteil ist nicht rechtskräftig, Machowetz legte Berufung ein.

thema ekh

 
 

Aufruf der Sozialistischen LinksPartei (SLP) zu einer antifaschistischen Demonstration am Donnerstag, 21.12.2006, in Wien.

Treffpunkt: 18 Uhr, U6-Station Thaliastrasse.

 
 

Vor etwa 2 Wochen wurde einige Antifas aus St. Veit wegen fehlender Ausweise auf den nächsten Polizeiposten verfrachtet. Dort wurden sie ohne rechtliche Grundlage fotografiert, sie mussten ihre Hemden ausziehen und gefragt, ob sie "irgendwo SS-Abzeichen tätowiert" hätten.

thema kärnten / koroska

 
 

Bei der Demonstration gegen Rassismus, Antisemitismus und Faschismus am 9. November 2006 in Wien beteiligte sich ein autonomer Block. Dokumentation einer Stellungnahme.

 

Aufruf der Antifa Xi-Berg zu antifaschistischen Aktionstagen in Bregenz und Dornbirn / Vorarlberg von 25. - 26.11.2006.

 
 

Nach der temporären Umbenennung der Jahngasse durch antifaschistische AktivistInnen, diskutiert nun auch die offizielle Grazer Politik die Änderung historisch belasteter Straßennamen.

thema graz

 
 

Im Gedenken an die Pogrome im November 1938 finden auch dieses Jahr zahlreiche Veranstaltungen und Kundgebungen statt. Dieser Artikel soll einen kurzen Überblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit bieten.

 
 

Aufruf einer autonomen Antifa Gruppe zu einer Demonstration gegen Rassismus, Antisemitismus und Faschismus am 9. November 2006 um 17:00 Uhr in Wien, Treffpunkt: Mariahilferstr 27, Ecke Theobaldgasse (FPÖ-Zentrale).

 
 

Am 1. November findet auf dem Wiener Zentralfriedhof ein antifaschistischer Spaziergang statt. Neben diversen Nazi Gräbern werden auch Gedenkstätten für GegnerInnen von Nationalsozialismus und Austrofaschismus besucht.

 
 

Die AFP lud vom 20. bis 22.10.2006 wieder einmal zu einer ihrer "politischen Akademien", dieses Jahr nach Gumpoldskirchen/Niederösterreich.

 
 

Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Purtscheller und Heribert Schiedel über die FPÖ, die nach der Abspaltung des BZÖ wieder ist, was sie war, Burschenschaften, Nazi-Skinheads, den ganz gewöhnlichen Alltagsfaschismus in Österreich und was das alles für AntifaschistInnen bedeutet. Mittwoch, 25. Okt 2006, 20:00 im EKH, Wielandgasse 2-4, 1100 Wien.

 

Am Mittwoch, den 18.10.2006, wurde von zwei Künstlern eine kritische Tafel auf dem mit einem Hakenkreuz versehenen Ehrengrab des SA-Sturmbannführers Tita Probst am Zentralfriedhof in Graz angebracht. Einen Tag später war sie wieder verschwunden.

thema graz

 
 

Etwa 50 Menschen demonstrierten heute Vormittag in Gumpoldskirchen gegen das Treffen der rechtsextremen "Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik" (AfP). Zuvor setzte der Bürgermeister öffentlich AntifaschistInnen mit Nazis gleich.
Mit :: Bildergalerie

 
 

Für Samstag, den 21. Oktober 2006, wird zu einer Kundgebung gegen die "41. Politische Akademie" der rechtsextremen "Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik" aufgerufen.

 
 

Die "41. Politische Akademie" der rechtsextremen "Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik" (AfP) soll vom 20. bis 22. Oktober im Benediktinerhof in Gumpoldskirchen stattfinden.

 

AntifaschistInnen demonstrierten am 10. Oktober 2006 gegen die nationalen Feierlichkeiten von VertreterInnen des Landes Kärnten, rechtsextremen Burschenschaften und dem Kärtner Abwehrkämpferbund in Klagenfurt/Celovec.

thema kärnten / koroska

 
 

Am 31.08. zelebriert die FPÖ am Meiselmarkt den Auftakt für die intensive Phase ihres Wahlkampfs. Eine Kundgebung gegen die rassistische Hetze der rest-blauen soll ab 16:30 Uhr ebendort stattfinden.

 
 

Seit 1958 treffen sich alljährlich im Herbst Veteranen der Wehrmacht und (Waffen-)SS, sowie deren Angehörige und ideologische "Nachfahren" am Ulrichsberg in Kärnten/Koroska. Anlässlich des Treffen werden von 15. bis 17. September antifaschistische Aktionstage veranstaltet. Wir dokumentieren den Aufruf der "AG gegen den Kärntner Konsens".

thema kärnten / koroska

 
 

Die Prozesse, die der Stocker Verlag gegen seine KritikerInnen angestrengt hatte, sind nun endgültig beendet. Das rechtsaußen Unternehmen hat sämtliche Verfahren - soweit es sich nicht schon vorher daraus zurückgezogen hatte - verloren.

 

Wir dokumentieren einen offenen Brief der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen (ÖLM) und des Mauthausen Komitees Österreich (MKÖ) an Innenministerin Liese Prokop.

thema ried im innkreis

 

Eine antifaschistische Kundgebung in Ried im Innkreis wurde am Samstag von einer rechtsextremen Gruppe attackiert. Zwei AntifaschistInnen wurden von der Polizei festgenommen.

thema ried im innkreis

 
 

Gemeinsam gegen die Nazi - Versammlung in Ried/Innkreis am 27. Mai 2006. Aufruf zur antifaschistischen Gegenkundgebung!
update 24.05.2006!

thema ried im innkreis

 
 

Aufruftext zum "Fest der Befreiung", das am 8. Mai 2006 ab 18 Uhr beim Denkmal der Roten Armee am Schwarzenbergplatz stattfindet.

 

Zwischen 8. und 16. Juli planen österreichische Rechts- extremistInnen in der Gemeinde Arriach bei Villach/Beljak in kärnten/Koroska ein sogenanntes "Sommerlager" zu veranstalten.

thema kärnten / koroska

 
 

Etwa 200 Menschen, fanden sich am Samstag spontan auf dem Rieder Stelzhamerplatz ein um einer rassistischen Demonstration des "Bund freier Jugend" entgegenen zu treten.

thema ried im innkreis

 
 

Das LG für Zivilrecht Graz hat die Klagen des Verlags abgewiesen. Bei den Bezeichnungen "rassistisch", "antisemitisch" und "rechtsextrem" in Zusammenhang mit den Verlagspublikationen handelt es sich um zulässige Werturteile.

 
 

Am 20. Fe­bruar wurde der Holocaustleugner David Irving in Wien zu einer dreijährigen Haftstrafe wegen Wiederbetätigung verurteilt und löste damit ein großes Presseecho aus. Die Tatsache, dass Irving aus dem Umfeld der FPÖ zu Vorträgen eingeladen wurde, wird hingegen kaum thematisiert.

 
 

Bericht vom ersten Verhandlungstag im Prozess, den Christian Machowetz - der Käufer des EKH - gegen den "Verein für Gegenkultur" angestrengt hat.

thema ekh

 

[14. Feb 2006]

artikel Machowetz klagt das EKH

Der ehemalige Hausbesitzer Christian Machowetz klagt das EKH auf Unterlassung der Aussage, dass er mit rechtsextremen Organisationen in Verbindung stand.

thema ekh

 
 

In der rechtsextremen Szene wird für mehrere Vorführungen des Films "Geheimakte Heß" in der Lugner Kinocity geworben. Hinter der nationalen PR Kampagne steht der Verein "Kulturring 3,4", der im Büro einer FPÖ Bezirksgruppe ansässig ist.

 

Im Rahmen einer rechtsextremen Marketing Kampagne wird versucht, den Propaganda Film "Geheimakte Heß" im Mainstream zu plazieren. Nach n-t-v und mehreren Münchner Kinos, scheint nun auch das Wiener Lugner Kino den Rechten auf den Leim gegangen zu sein.

 
 

Fans des Fußballclubs der Hitlerstadt Braunau am Inn fallen mit eindeutigen Gesten auf. Seit längeren kursieren im Internet Bilder, die Fans des FC Braunau mit Hitlergruß unter anderem vor dem ehemaligen KZ Mauthausen zeigen.

 
 

Die rechtsextremen Organisationen AfP und BFJ kündigen für Donnerstag, 26. Jänner eine Veranstaltung in ihrem Vereinslokal in Wien an. Dieses Treffen soll der Vernetzung der gewaltbereiten rechtsextremen Szene dienen.

 
 

Dass in Kärnten/Koroska die Uhren etwas anders gehen, ist nicht sonderlich neu. Selbst Erkenntnisse des Verfassungsgerichtshofs, der obersten innerstaatlichen Instanz im Rechtsstaat Österreich, zur sogenannten 'Ortstafelfrage' werden einfach ignoriert.

thema kärnten / koroska

 
 

Antifa - Gedenkdemo:. Treffpunkt: 15 Uhr, Dornbirn Bahnhof.
Im Gedenken an die Opfer der Unmenschlich- keit:
NS - Verherrlichung stoppen! Rassismus und Antisemitismus bekämpfen!

 
 

Mehrere Kundgebungen sowie Veranstaltungen mit ZeitzeugInnen finden auch in diesem Jahr anlässlich des 67. Jahrestags der Pogrome im Jahr 1938 statt. Hier eine Übersicht einiger Veranstaltungen in Wien.

 
 

Kinostart in österreich am 29. September 2005.

thema kärnten / koroska

 
 

Presseerklärung der Rechtshilfe vom 19. 09. 2005

thema kärnten / koroska

 
 

Presse- aussendung der AK gegen den Kärntner Konsens zum Treffen am Ulrichsberg.
++ Stoppt das revisionistische Treffen am Ulrichsberg! Bestrafung für Kriegsverbrecher und Rehabilitierung von Deserteuren JETZT! ++

thema kärnten / koroska

 
 

Seit 1958 treffen sich alljährlich Veteranen der Wehrmacht und (Waffen-)SS, sowie deren Angehörige und ideologische "Nachfahren" am Ulrichsberg in Kärnten. Vom 16.-18. September 2005 sind unter dem Motto "Ulrichsberg halt's Maul" antifaschistische Aktionstage geplant.

thema kärnten / koroska

 

In der Nacht auf Samstag schoss ein Neonazi in der schweizer Stadt Thun mehrmals in eine Gruppe linker AktivistInnen. Dabei wurde eine Person getroffen und am Bein verletzt. Eine antifaschistische Demonstration in Brunnen wurde von den Behörden untersagt.

thema schweiz

 

Trotz behördlicher Untersagung gingen gestern mehr als 200 Menschen gegen den rechtsextremen Kommers in Wien auf die strasse. Proteste gab es auch gegen eine Veranstaltung an der Uni Wien, nachdem Studierenden und Uni-Personal von Burschenschaftern der Zutritt ins NIG verwehrt wurde.

 
 

Am 11. Juni um 20 Uhr halten die deutsch- nationalen Burschen- schaften die wohl größte rechtsextreme Veranstaltung des "Gedenkjahres 2005" in der Wiener Hofburg ab.
Demonstration: Samstag 11. Juni um 18 Uhr
Treffpunkt: Wien 1 - Schottentor (Universität)

 
 

Mit zivilrechtlichen Klagen reagiert der Leopold Stocker Verlag auf öffentliche Kritik an seiner Nähe zur rechtsextremen Szene.

thema graz

 

Gestern um 19:30 drängten Neonazis im klassischen Skinhead-Look, durch die Eingangstür in das EKH. Wir dokumentieren hier einen Bericht vom Besuch.

thema ekh

 
 

Antifaschistische Kundgebung am Freitag, 20. Mai 2005, ab 18 Uhr 30 in Haid / Ansfelden in Oberösterreich. Treffpunkt: Wienerstrasse (Nähe Kreuzung Ritzlhofstrasse und Autobahnabfahrt Haid, von Salzburg kommend)

 
 

Dokumentation eines BekennerInnen- schreibens des kommando freiheit45 (kf45) zur Entführung einer Regierungs-Kuh von den Grünanlagen des Belvedere in Wien.

 
 

Dokumentation einer der Rosa Antifa Wien zugespielten Stellungnahme zu einer unfassbaren Aktion am Vormittag des 8. Mai 2005.

 
 

Kärnten dankt den BefreierInnen. Eine Veranstaltung der Arbeits- gemeinschaft Kärnten/Koroska 2005.
Sonntag, 15. Mai 2005, 15 Uhr in Klagenfurt / Celovec Messecentrum 5

thema kärnten / koroska

 
 

Der freie Wiener Radiosender Orange 94.0 widmet den 15. Mai 2005 den Opfern des National- sozialismus.
Die Opfer haben Namen!

 
 

Jörg Haider war am 14. April 2005 zu einem PresseGespräch mit VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik nach Hannover eingeladen. Die Veranstaltung im Convention Center auf dem Messegelände lief jedoch nicht ohne Widerstand gegen den rechtsextremen Kärntner Landeshauptmann ab.

thema kärnten / koroska

 
 

Am 8. Mai 2005 jährt sich zum 60. Mal die Befreiung vom Faschismus. Aus diesem Anlass finden Veranstaltungen im Gedenken an die Opfer sowie mehrere Demonstrationen gegen rechtsextreme Aufmärsche in Deutschland und Österreich statt.

 
 

Der Stocker Verlag trägt das steirische Landeswappen, das für "besondere im Interesse des Landes gelegene Leistungen" verliehen wird. Derzeit findet eine Unterschriftenaktion statt, die sich für die Aberkennung der Auszeichnung und die Entfernung des Links zum Verlag auf der Homepage des Landes ausspricht.

thema graz

 
 

Nachdem ein Neonazi einen Besucher eines Konzerts am 25. Dezember 2004 mit einem Schuss aus einer Gaspistole am Kopf verletzte, sieht das offizielle Vorarlberg noch immer keinen Anlass etwas gegen den braunen Sumpf im "Ländle" zu unternehmen. Deshalb wird nun für den 26. Februar 2005 überregional zu einer Antifa-Demo nach Bludenz mobilisiert.

 
 

Der Obmann der rechtsextremen wiener FPÖ fordert ein Verbot der Demo für den Erhalt des EKH, die für den 18.12. angekündigt ist. Die Demo müsse "mit allen Mitteln verhindert werden", heißt es in der Aussendung.

thema ekh

 
 

Etwa 100 PolizistInnen in RiotausrÃ?stung waren am Samstag nicht in der Lage einen Aufmarsch von Skinheads am Rande einer Demonstration zu verhindern, die im Gedenken an den Novemberpogrom 1938 in Dornbirn stattfand. Die Bezirkshauptmannschaft suchte nach einer Möglichkeit die antifaschistische Veranstaltung zu untersagen.

 
 

Die Wiener Polizei verhängte heute laut eigenen Angaben ein "Platzverbot" über den gesamten Zentralfriedhof. Einzig die BesucherInnen einer Kundgebung für den Nationalsozialsten Walter Nowotny waren davon ausgenommen.

Bildergalerie

 
 

Niemals Vergessen!
Gegen Antisemitismus und Faschismus!
übersicht über Gedenkveranstaltungen Österreichweit soweit bekannt...

 

Das vor einem Jahr vom Verein Memorial Kärnten-KoroÃÂáka errichtete Mahnmal mit 1.000 Namen von Opfern des Nationalsozialismus am Friedhof Annabichl/ Trnja vas in Klagenfurt wurde von unbekannten TäterInnen schwer beschädigt.

thema kärnten / koroska

 
 

Deutschnationale AufmÃ?rsche, ein internationales Treffen von Neonazis, gelebte SlowenInnen- und Kulturfeindlichkeit. Einige StichwÃ?rter die den Kärntner Herbst beschreiben. Um einen Kontrapunkt zu setzen laden AktivistInnen der GAJ zu den Heimat.Los-Aktionstagen in Kärnten/Koroska ein.

thema kärnten / koroska

 
 

Nach mehreren rechtsextremen Übergriffen rufen AntifaschistInnen für den 9. Oktober zu einer Demonstration gegen rechte Gewalt in Linz auf. Die Polizei unternimmt nichts gegen organisierte Neonazis wie den BFJ. Laut einem Polizeisprecher sei in Linz "derzeit keine Neonazigruppe bekannt".

 
 

Laut diversen Medienberichten will die kroatische Regierung bei Bleiburg (Bezirk völkermarkt / Kärnten) ein Denkmal für die 1945 getöteten AnhängerInnen des faschistischen Ustascha-Regimes errichten. Dafür soll um 125.000 Euro ein Grundstück gekauft werden.

thema kärnten / koroska

 
 

Am 9. November jährt sich der so genannte Novemberpogrom, ein vorläufiger Höhepunkt der Verbrechen des Naziregimes und seiner MitTäterInnen, die Millionen von Menschen das Leben kosteten. Diesen 9. November nehmen wir zum Anlass den noch immer allgegenwärtigen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenhass aufzuzeigen.

 

RFJ Landesgruppen in Wien, der Steiermark und in Salzburg verbreiten rassistische Aufkleber. In zahlreichen Wiener Bezirken sind sie bereits an Laternen, in Strassenbahnstationen u.Ã?. zu finden.

 
 

Am 25.7.1934 wurde Engelbert Dollfuss von Österreichischen Nazis im Rahmen eines gescheiterten Putschversuchs erschossen. Die ÖVP wird voraussichtlich am 26.7.2004 eine Gedenkfeier für den austrofaschistischen Diktator veranstalten, den sie als eine Art Held verehrt.

thema austrofaschismus

 
 

Nachdem sich gestern rund 200 Menschen an einer Demonstration gegen das VAWS-Festival beteiligten, wurde es heute von den Kärntner Behörden untersagt.

thema kärnten / koroska

 
 

Der ehemalige FPÖ Vorsitzende von NiederÖsterreich, Ernest Windholz, hat am vergangenen Freitag in Bad Deutsch Altenburg einen jungen Antifaschistischen niedergeschlagen.

 
 

AntifaschistInnen organisieren mehrere Info Veranstaltungen und eine Demonstration um ein Neo-Nazi Festival in Kärnten zu verhindern. Die Behörden vor Ort sind nach wie vor untätig.

thema kärnten / koroska

 
 

Während der "Stunde der Patrioten" in Wien kam es zu mehreren Angriffen gegen anwesende AntifaschistInnen. Eine Frau wurde von einem FPÖ-Anhänger gewÃ?rgt.

 
 

Mehr als 10.000 ungarische Juden wurden im April 1945 im Fußmarsch über die steirische Eisenstrasse ins KZ Mauthausen getrieben. 200 der gepeinigten Menschen wurden am Präbichl nahe Eisenerz vom so genannten Eisenerzer Volkssturm erschossen.

 
 

Am 16. Oktober soll im VAZ Hafen ein Festival mit dem Titel "Misanthropic Violence" stattfinden. Veranstaltet wird es von "Brutal Arts Tyrol" und "Abyssic Noise Terror".

 
 

Vom 9. bis 11. Juli plant der rechtsextreme VAWS-Verlag ein Festival mit dem Motto "Heiliges Österreich" in Kärnten, der genaue Ort ist noch unbekannt.

thema kärnten / koroska

 
 

Das für den 10. Oktober angekündigte Widerstandsfestl "Part(y)zan" - Kärnten von unten/Koroska od spodaj musste leider abgesagt werden. Warum? Polizeirepression. Ganz einfach.
--> Bitte weiterlesen

Za 10. oktober napovedan festivall odpora "Part(y)zan" - Koroska od spodaj je bila treba zal odpovedati. Policijska represija. Zakaj?
--> Berite naprej

thema kärnten / koroska

 

9. November 2003, 14 Uhr
Altes AKH - Uni Campus, Hof 6, 1090 Wien

mit Beiträgen und Textauszügen zum Novemberpogrom und zur Geschichte der Synagoge im alten AKH

 

Die Reaktionen auf die unlängst im ORF ausgestrahlte Dokumentation über die Kärntner PartisanInnen haben einmal mehr klar gemacht, daß ein völlig verqueres Geschichtsbild eine der Wurzeln der Kärntner Situation ist.

thema kärnten / koroska

 
 

Der Kundgebung des RFS (Ring Freiheitlicher Studenten) standen rund 70 AntifaschistInnen gegenüber. In die Gegenkundgebung wurde von WEGA-Beamten ohne ersichtlichen Anlass hineingeprügelt. Mehreren DemonstrantInnen wurde dabei mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

 

Das erste politische Todesopfer der Zweiten Republik wurde am 31.3.1965 von einem Neonazi ermordet
Wehret der Fortsetzung!