no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo migration

 
beschreibung des bereichs

migration

Dieser Bereich dokumentiert globale Kämpfe von Migrant_innen und bietet Informationen zu den EU Migrationspolitiken, Grenzregimen und deren Instrumenten wie dem Schengen Information System (SIS) oder der "freiwilligen Rückkehr", Migrationsmanagement und zwischenstaatlichen Organisationen zur Migrationsabwehr (wie IOM und ICMPD), privaten ProfiteurInnen (wie European Homecare) und dem Zusammenhang von Migration und Sexarbeit.

rubriken dieses bereichs
links zur rubrik



powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

[26. Mar 2006]

zum artikel 1616 Melilla: der dritte Zaun

Nach dem "Sturm der MigrantInnen auf Ceuta", 2005, verstärkt Spanien das technologische Abschottungssystem der südlichen Festungsfront Europas... "zum Schutz der MigrantInnen"

zum thema 38 fluchtweg mittelmeer

 
 

In a programme co-financed by the European Refugee Fund, the International Organisation for Migration (IOM), in collaboration with the Home Office (HO), has intensified its campaign to "urge" both successful and failed asylum seekers to return home, offering them money.

zum thema 42 grenzregime grossbritannien

 

Die von Spanien finanzierten Lager sollen der "Rückführung" und Wieder- eingliederung von Minderjährigen dienen; Ghana stimmte der Rückführung von Migranten zu, Algerien schiebt nach Druck der EU Schwarzafrikaner ab.
- Text übernommen von Telepolis -

zum thema 39 detention centers außerhalb der schengengrenzen

 
 

Menschenrechte müssen auf nationaler Ebene sichergestellt werden! Erklärung für die Rechte von SexarbeiterInnen in Europa verabschiedet. LEFÖ fordert Gesetzesänderung in Österreich.

zum thema 90 arbeit und migration

 
 

Schon Anfang Juni hatte die EuropäischeUnion den Startschuss für ihre umstrittene Zusammenarbeit mit Libyen in der Flüchtlingspolitik gegeben. Die Innenminister der 25 EU-Staaten hatten sich in Luxemburg auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.

zum thema 45 europaeische politik zu migration und unsicherheit

 
 

[15. Jun 2005]

zum artikel 1262 Innen und aussen

Vor zwanzig Jahren wurde das Schengener Abkommen unterzeichnet. Nach dem Referendum vom Wochenende wird ihm auch die Schweiz als letzter westeuropäischer Staat beitreten.

zum thema 61 schweiz

 

Elektronischer Schutzwall für die gesamte MittelmeerKüste und eine "EuropäischeGrenzpolizei". (Text übernommen von Telepolis)

zum thema 45 europaeische politik zu migration und unsicherheit

 
 

In February 2005 the Austrian Ministry of Foreign Affairs banned the visas for Romanian sexworkers. Officially this was implemented at the request of the Romanian government. Romanian prostitutes to whom a visa has already been granted must now count on loosing their residence permit.

zum thema 90 arbeit und migration

 

Vom 11. bis 18. Mai 2005 findet der Wiener Kongress 2005 statt. Im Aufruf wird von einer Neuordnung Europas gesprochen, die sich an den Interessen und Bedürfnissen der Menschen orientiert. Ein Themenbereich beschäftigt sich mit den Asyl- und Migrationspolitiken der EU: Gegen Illegalisierung - Kriminalisierung - Internierung - Deportation /// Gemeinsamer Widerstand!

 
 

[06. Apr 2005]

zum artikel 1170 Wacht an der Grenze

In Arizona/USA bewacht seit 1. April eine "Selbsthilfe- truppe" die Grenze zu Mexiko, um gegen die "Untätigkeit der Regierung bei der überwachung der Grenze" zu protestieren. Dokumentation eines Artikels, der am 31.3. auf telepolis erschien.

 
 

Um der Forderung nach der Schließung der Lager mehr Nachdruck zu verleihen, wird in diesem Aufruf unter anderem eine öffentliche Inspektion der unmenschlichen Internierungslager von Flüchtlingen und MigrantInnen in den Mittelmeerländern gefordert.

zum thema 39 detention centers außerhalb der schengengrenzen

 
 

In Großbritannien wird versucht AsylwerberInnen mit allen Mitteln abzuschrecken und zu kontrollieren. Mittels elektronischer Fußfessel sollen Asylsuchende überwacht werden.

zum thema 42 grenzregime grossbritannien

 
 

Tanzania soll zum Standort eines Flüchtlings- programms der Europäischen Union werden. Das zumindest legte der Europäische Rat am 19. September 2005 in einem Aktionsplan im Rahmen des sogenannten Haager Programms fest.

zum thema 39 detention centers außerhalb der schengengrenzen

 
 

Großbritannien war von Anfang an im Krieg gegen den Irak federführend dabei. Doch den Flüchtlinge von dort wollen die britischen Behörden kein Asyl gewähren. Eine wesentliche Rolle in der geplanten Rückführung von mehr als 20.000 AsylwerberInnen spielt ein Programm zur "freiwilligen Rückkehr", das von der IOM geleitet wird. Jene, die nicht "freiwillig" zurückkehren, sollen abgeschoben werden.

zum thema 42 grenzregime grossbritannien

 

Ein sehr umfangreicher Bericht der Forschungs- gesellschaft Flucht und Migration (FFM) in Berlin zur Situation von Flüchtlingen und MigrantInnen an der südlichen EU-Aussengrenze.

zum thema 38 fluchtweg mittelmeer

 
 

Die libyschen Grenzbehörden werden von der EU ausgebildet und sollen Einwanderer aus Afrika abfangen, G5 beschließt gemeinsame Abschiebungen von illegalen Einwandern.
Text übernommen von Telepolis, überarbeitet von no-racism.net

zum thema 45 europaeische politik zu migration und unsicherheit

 
 

Am internationalen Tag der Sex- arbeiterInnen lädt Lefö nachmittags zur Aktion SexARBEIT vor der Hauptbücherei Wien.

zum thema 90 arbeit und migration

 
 

From 11th to 18th May 2005, the Viennese Congress is taking place. The call states that "we want to make Vienna to our starting point for a political and social reorganization of Europe according to our own interests and needs!". One of the subject areas deals with asylum- and migration-policies of the EU: Against illegalizing - criminalizing - internment - deportation /// Collective resistance!

 
 

Im Februar 2005 wurde vom Österreichischen Innenministerium ein Visumsverbot für Sexarbeiterinnen aus Rumänien verfügt. Damit, so die offizielle Begründung, werde einem Ersuchen der rumänischen Regierung nachgekommen. Rumänische Prostituierte, denen bereits ein Visum erteilt wurde, müssen mit aufenthaltsbeendenden maßnahmen rechnen.

zum thema 90 arbeit und migration

 

Der Flüchtlingsrat Hamburg erfuhr zufällig von 22 kurdischen Bootsflüchtlingen, die sie seit 13. April ohne Licht auf der griechischen Insel eingesperrt sind und ohne Möglichkeit einer Asylantragstellung abgeschoben werden sollen.

zum thema 38 fluchtweg mittelmeer

 

Kriminalisieren, internieren, deportieren und manchmal auch töten: So präsentiert sich die rassistische Politik in Österreich und den restlichen Staaten der EU - und darüber hinaus. Längst sind jene, die diese Gesetze verabschieden davon abgegangen, die Verschärfungen still und heimlich durchzuführen. In Einklang mit Polizei und Mainstreammedien wird an einem System gearbeitet, das Erinnerungen wach werden lässt, die 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges schon fast wieder in Vergessenheit geraten sind.

zum thema 97 asyl- und fremdenrecht 2005

 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32