no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo deportatiNO

 
beschreibung des bereichs

deportatiNO

Deportationen sind eine tödliche Praxis. Weltweit regt sich Widerstand gegen (das Geschäft mit) Abschiebungen.



deportatiNO handelt vom alltäglichen Widerstand gegen Internierung und Deportationen, von Kämpfen für Aufenthaltstitel, von Kampagnen gegen Fluggesellschaften und Firmen, die mit Abschiebungen Geld verdienen und von Aktionen gegen Grenzen und Grenzregime. Bewegungsfreiheit für alle - überall!

deportatiNO deals with everday resistance to detentions and deportations, struggles for residental and work permits, campaigns against airline carriers and companies that earn money through deportations, and actions against borders. Freedom of movement for anyone - everywhere!

rubriken dieses bereichs
links zur rubrik

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75

On November 11, 2008, 15 migrants in Chania, Crete, Greece, active members of the Crete Forum of Migrants, started with a hunger strike, demanding the legal status they are eligible for, fighting for dignity and equal rights, for them and their families, for all migrants within Fortress Europe. There is urgent need for international solidarity.

zum thema 114 grenzregime griechenland

 
 

... but the flight will still go ahead this evening (18. Nov 2008) for the Afghanis detained in UK, currently held in Colnbrook deportation centre.

 

Paris: Polizei Rollkommando stürmt mit Schildern und Gummiknüppeln auf Reisende ein

zum thema 70 grenzregime frankreich

 

Die Rechtsberatung der Caritas in Tirol ist seit Oktober 2008 geschlossen, da die Förderung seitens des Europäischen Flüchtlingsfonds, des Bundesministerium für Inneres und des Lands Tirol eingestellt wurde! Petition unterschreiben!

 

Am 10. Oktober 2008 fanden österreichweit Proteste für Bewegungs- freiheit und Bleiberecht statt. Im folgenden ein Überblick über Audioberichte rund um den Aktionstag. Vorerst vor allem aus Wien.

 
 

Anlässlich des dezentralen Aktionstages für Bewegungs- freiheit und Bleiberecht finden rund um den 10. Oktober 2008 österreichweit Aktionen statt - eine Übersicht.

 
 

9.-12. October 2008, Academy of Fine Arts Vienna, Studio Building, Lehargasse 8, 1060 Vienna

 
 

Mittlerweile sind zahlreiche Aktivitäten bekannt. Um sich noch einmal vor dem Aktionstag zu koordinieren, sind alle Interessierten zum letzten lokalen Vorbereitungstreffen am Di, 07. Okt 2008 in Wien eingeladen.

 
 

"Bleiberecht"? Weg mit allen Fremden- gesetzen, weg mit diesen Grenzen! 10. Oktober 2008, Day of Action. Kein Friede mit der herrschenden Ordnung, für Bewegungsfreiheit und Bleibefreiheit. Die Realität ändern. Aufbruch.

 
 

Vom 8. bis 14. Sep 2008 fand in der Schweiz die Kampagne "ohne uns geht nichts - woche der migrant_innen" statt. Es gab zahlreiche Aktionen und eine Großdemonstration in Bern. Am 10. Okt 2008 wird in Österreich protestiert!

zum thema 61 schweiz

 
 

[04. Sep 2008]

zum artikel 2674 News from the border

The first two days at the Dikili noborder camp
(Pic: Banner of the camp at the main square)

 
 

Am Freitag, 14. Nov 2008 wurden in einer EU-Charter- deportation 71 Flüchtlinge nach Nigeria und Gambia abgeschoben. Das Flugzeug startete in Wien, im folgenden Informationen, übernommen von afrikanet.info.

 
 

Es war die größte Massen- abschiebung der EU-Geschichte: Eine gecharterte Airbus-Maschine flog am Freitag, 14.11.2008 heimlich 71 Flüchtlinge nach Nigeria und Gambia.

 
 

Überall in Europa wehren sich MigrantInnen und AntirassistInnen gegen die Kasernierung in Lagern, gegen Zäune und Grenzen. Einige Beispiele aus den letzten Tagen aus Liège/Belgien, Sandholm/Dänemark, Berlin/Deutschland, Melilla/Marokko/Spanien

 
 

Die Geschichten der Flüchtlingsstadt sind unterschiedlich, der Weg nach und das Bleiben in Wien war erleichtert oder erschwert... Einige davon waren gemeinsam bei der Demo am 10. Oktober.

 
 

Am 10. Oktober 2008 fand in Wien eine Demonstration für Bewegungs- und Bleibefreiheit mit mehr als 600 Menschen statt. In folgenden Redebeitrag wird der rassistische Alltag anhand der Zustände in Kärnten kritisiert.

zum thema 83 kärnten / koroska

 
 

Zahlreiche NGOs beteiligen sich am Freitag, 10. Oktober 2008, dem dezentralen Aktionstag für Bewegungs- freiheit und Bleiberecht mit einem "Sesselmeer". Ihr Ziel ist es, eine Diskussion über "eine faire und menschenwürdige Bleiberechtsregelung" auszulösen. Für viele geht diese Forderung nicht weit genug...

 
 

9.-12.10.2008, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien, Lehárgasse 8, 1060 Wien

 
 

[03. Oct 2008]

zum artikel 2689 Brücken, keine Mauern

Paris, 17. und 18. Oktober 2008: Proteste gegen den "Europäischen Pakt zu Einwanderung und Asyl". Zweite regierungs- unabhängige Europa-Afrika Konferenz am Freitag. Demonstration und Open Air Festival am Samstag.

zum thema 117 konferenzen zu migration, paris 2008

 
 

Call for action:
For the abolition of borders of state and capitalism.
Day of action for freedom of movement and residence.

 
 

[08. Sep 2008]

zum artikel 2676 Actions

Taken at the Dikili noborder-camp.




 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75