no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo rassismus

 
beschreibung des bereichs

rassismus

Wir dokumentieren auf diesen Seiten institutionalisierten rassistischen Staatsterror sowie den rassistischen Konsens der Mehrheitsbevölkerung in Österreich und anderswo. Denn wir lehnen - wie viele andere auch - Rassismus in jeglicher Form ab.

Artikel zum Widerstand gegen Schubhaft und Abschiebungen im :: Bereich deportatiNO und zur Diskussion um Antirassismus :: im Bereich Debatte.

rubriken dieses bereichs

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65

[10. Jul 2004]

zum artikel 878 Gedenken an Seibane Wague

Aufruf der "Plattform Gerechtigkeit für Seibane Wague" zu einer Gedenk Zusammenkunft am 15. Juli 2004 im Wiener Stadtpark.

 
 

Bislang beobachteten die Mitarbeiter von Football Against Racism in Europe (FARE) rund um mehrere Spiele der Vorrunde zur Euro 2004 in Portugal rassistisches Verhalten einiger Fans. Massive Probleme gab es am 17. Juni, als Kroatien gegen Frankreich spielte.

 
 

Websingles.at ist die größte Singlebörse Österreichs und wendet sich an UserInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Meldungen an ZARA zur Folge, wird das Portal in letzter Zeit verstärkt von Neo-Nazis genutzt. Die BetreuerInnen der Seite sind untätig.

zum thema 110 websingles

 
 

Im April 2004 starb John William, ein Flüchtling, der ins Abschiebelager Halberstadt, BRD, eingewiesen worden war, unter bisher ungeklärten Umständen. Erst auf massiven Druck eines Anwaltes auf die AusländerInnenbehörde wurde Ende Juni 2004 der Tod bestätigt.

 

WLB KontrollorInnen attackierten in den Zügen der Badener Bahn mehrfach AfrikanerInnen. Seit April 2004 wurden ZARA vier fälle von ZeugInnen gemeldet.

 
 

Am Donnerstag 24. Juni 2004 wird der Film von Patrick L"©on Bongola: "Chronologie eine Todes, Natalies Geschichte" in Anwesenheit des Filmemachers im Infoladen 10 im EKH gezeigt.

 

[16. Jun 2004]

zum artikel 831 Operation Spring Prozesse

Nur zwei Wochen nach dem Tod Seibane Wagues wurde ein Afrikaner am südtirolerplatz in Wien von der Polizei brutal angehalten, geschlagen und festgenommen.

 

no-racism.net dokumentiert hier eine Aussendung des Aktionskomitees "schwarze Menschen in der Öffentlichkeit" zu einem rassistischem Vorfall im Tiergarten schönbrunn.

 

Seit heut Nacht versenden Unbekannte eine Flut unverlangter Nachrichten mit rassistischen und antisemitischen Inhalten von gefÀlschten AbsenderInnenadressen.

 
 

AktivistInnen rufen zu einer Kundgebung am 26. Mai 2004, 18.00 vor dem Gebäude Friedrich Schmidt-Platz 2, 1010 Wien (ÖVP-Zentrale) auf.

 
 

[18. May 2004]

zum artikel 753 Drei Festnahmen im EKH

Am Di. 18.5. wurden im Ernst Kirchweger Haus, "baupolizeiliche maßnahmen" vollzogen - zwei ohne Genehmigung errichtete Türen wurden unter Polizeischutz entfernt. Im Zuge der Amtshandlung wurden auch Asylwerber kontrolliert.

zum thema 79 ekh

 
 

Im folgenden finden sich die Empfehlungen des Menschenrechtsbeirates (MRB) zum Thema Hungerstreik (in Schubhaft), die zusammengefasst und kommentiert wurden. Die einzelnen Dokumente finden sich auf den Internetseiten des MRB, die Links sind jeweils angegeben.

zum thema 77 menschenrechtsbeirat

 

Trotz unstimmiger Aussagen der PolizistInnen wurde heute in Wien ein weiteres Urteil in der Tradition der Österreichischen TäterInnen-/Opfer Umkehr gefällt. Die anwältin des Verurteilten hat drei Tage Bedenkzeit erbeten.

 
 

Als der Ethnologe Nikolaj Girenko am Samstag Mittag nach einem Klingeln durch den Türgucker schaute, zerfetzten sieben Gewehrkugeln die HolzTür. Ein Geschoss traf den 64-Jährigen tödlich.

 
 

Die Operation Spring ist in den Köpfen der Menschen hängengeblieben, die Folgen für die Verhafteten sind jedoch kaum bekannt. Ebenso wenig bekannt ist, welche Auswirkungen die im Rahmen dieser Polizeiaktionen angewandten Methoden und deren juristisches und politisches Nachspiel auf die Praxis in österreich haben.

 
 

Information des Flüchtlingsrat Berlin:
Nach einer ersten Analyse der jetzt im Wortlaut vorliegenden Einigung
zum Zuwanderungsgesety ist eine politische Entscheidung über eine Bleiberechtsregelung für langjährig hier lebende geduldete und asylsuchende Flüchtlinge nunmehr überfÀllig.

zum thema 73 grenzregime deutschland

 
 

Wegen versuchter schwerer NÃŒtigung "unter Ausnützung einer Amtsstellung" stand am Donnerstag ein 52-jähriger Polizist vor einem Salzburger SchÃŒffengericht.

 

Der ÖVP bürgermeister von St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) Wilhelm Auzinger sprach sich am Freitag nachmittag für eine Ausgangssperre aus - das Innenministerium ist dagegen.

 
 

Seit dem 30. Oktober 2002 überzieht die totalitäre Sekte "Universelles Leben" das Magazin VOICE mit einer beispiellosen Klagewelle. Die Glaubwürdigkeit des Magazines soll zersTürt und kritische Berichterstattung soll unterbunden werden.

 
 

Sondersendung von rebel voice anlässlich des 5. Jahrestages der Operation Spring am 27. Mai 2004. Live Diskussion mit Studiogästen zu Hintergründen und Folgen von "Operation Spring" und folgenden.

zum thema 85 rebel voice

 

Zumindest ein Mitglied der Austro-Boyband "Tie Break" trug während des Auftritts beim Eurovisions Songcontest in Istanbul eine "Odalrune" - ein weit verbreitetes (Neo-)Nazi-Symbol - auf seiner Jacke.

 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65