no-racism.net logo
 
pfeil zeigt auf no-racism.net logo rassismus

 
beschreibung des bereichs

rassismus

Wir dokumentieren auf diesen Seiten institutionalisierten rassistischen Staatsterror sowie den rassistischen Konsens der Mehrheitsbevölkerung in Österreich und anderswo. Denn wir lehnen - wie viele andere auch - Rassismus in jeglicher Form ab.

Artikel zum Widerstand gegen Schubhaft und Abschiebungen im :: Bereich deportatiNO und zur Diskussion um Antirassismus :: im Bereich Debatte.

rubriken dieses bereichs

powered by / running on spunQ

design. development. hosting.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64

Nach dem tödlichen Polizeischuss auf Max Itoya am 23. Mai 2010 kommt es in Polen zu Repression gegen seine KollegInnen und deren Familien. Internationale Solidarität ist jetzt dringend nötig.

 
 

Der nigerianische Flüchtling, der bei seiner versuchten Ausschaffung am 17. März 2010 gestorben ist, würde noch leben, wenn das BFM und der Kanton Zürich auf eine Zwangsausschaffung verzichtet hätten... Medienmitteilung von augenauf Zürich.

zum thema 61 schweiz

 
 

On April 23rd, 2010, the Governor of the State of Arizona signed into law SB 1070, a bill that makes it a crime for non-citizens not to carry immigration documents at all times, and allows police to arrest anyone without papers.

 
 

Every year on the International Refugee Day on 20th of June, UNITED presents a List of documented refugee deaths through 'Fortress Europe'. UNITED media release.

 
 

Im Mai 2000 starben fünf Menschen im Zuge der Umsetzung rassistischer Politiken in den Händen österreichischer Behörden. Im Rahmen einer Solidaritätskundgebung für das Amerlinghaus in Wien wurde an sie gedacht und Bewegungsfreiheit für alle gefordert. Überall! (:: zur Bildergalerie)

zum thema 8 antirassistische arbeitspraxis

 
 

A Nigerian street vendor was shot dead following a police identity check in an open-air market in Warsaw. But is anyone asking the right questions?

 
 

After the killing during a police raid in Warsaw on May 23, 2010, protests took place in Warsaw. Collected information from a solidarity webpage on further protests and a call to support.

 
 

On Monday, May 24thin Warsaw a spontaneous anti-racist demonstration took place as a reaction to the brutal racist murder committed by the police on May 23rd of 2010.

 
 

On Sunday May 23, 2010, police started a raid on some Nigerian traders who were selling shoes at the bazaar at the Stadium in the Praga district of Warsaw, Poland.

 
 

asylkoordination österreich: Die Positionen, die Österreichs Sicherheits- ministerin Fekter gegenüber den europäischen Plänen zur Reform der Asylpolitk einnimmt, zeugen von einer verzerrten Problemsicht ...

zum thema 36 eurodac, dublin und sichere drittstaaten

 

Mindestens fünf Menschen starben im Mai 2000 im Gewahrsam der österreichischen Behörden. Am 28. Mai 2010 wird im Rahmen der Solidaritätskundgebungen für das Amerlinghaus vor dem Burgtheater in Wien an die Toten und die rassistische Kontinuität erinnert.

zum thema 8 antirassistische arbeitspraxis

 
 

Am Freitag, 2. Juli 2010 erhängte sich der 58-jährige Slawik C. in der Justizvoll- zugsanstalt (JVA) Langenhagen bei Hannover. Dies ist in diesem Jahr der bereits dritte bekannt gewordene Selbstmord in Abschiebehaft allein in Deutschland. Für viele Menschen ist dies die letzte Möglichkeit des Widerstandes gegen ihre Deportation.

zum thema 73 grenzregime deutschland

 

Am 24.06.2010 hat augenauf Zürich eine Medienorientierung zur geplanten Wiederaufnahme von Zwangsausschaffungen durchgeführt... Stellungnahme von "augenauf".

zum thema 61 schweiz

 

Vor 16 Jahren, am 29. Juni 1994, wurde ein 16 jähiger Asylbewerber beim Plakatieren von einem SEK Beamten erschossen. Die Medien produzierten die Atmosphäre, in der dieses Verbrechen geschehen und unbestraft bleiben konnte.

zum thema 73 grenzregime deutschland

 
 

Laut dem aktuellen Bericht der NGO IHAD sind 2009 43 Flüchtlinge/ MigrantInnen in der Türkei, bzw. an deren Grenzen gestorben. Die ersten Zeitungsberichte für 2010 weisen nicht auf eine Besserung der Situation hin.

zum thema 39 detention centers außerhalb der schengengrenzen

 
 

Most asylum seekers in the UK are forced to 'sign on' at a nearby immigration reporting centre on a regular basis (daily, weekly or monthly). This involves finger-printing and re-activating their biometric ID cards.

zum thema 42 grenzregime grossbritannien

 
 

Thausands are detained without legal procedure in the detention centre of Kumkapi every year, facing deportation. Migreurop press release May 28, 2010.

zum thema 39 detention centers außerhalb der schengengrenzen

 

The 36 year-old Maxwell Itoya was shot dead in Warsaw during a so-called routine control by police officers.

 
 

Ein 22-jähriger Marokkaner verstarb am 13. Mai 2010 in der Abschiebehaft in der Zona Franca von Barcelona.

zum thema 37 grenzregime spanien

 

Immer wieder sterben Menschen aufgrund rassistische Behandlung. So auch am 29. April 2010 in Schaffhausen, Schweiz.

zum thema 61 schweiz

 

Ein Text von Die Bunte Zeitung - The Global Player zur Verhaftung und Abschiebung von 2 Spielern des FC Sans Papiers und zur Umgangsweise mit einem "Integrationsprojekt".

zum thema 86 sans papiers

 
 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64